Mt 125 sturtzpads Motordeckel oder an den Achsen?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Kommt auf die Form und den Montageort vom Pad bzw. Bügel an.

Manche schützen bei einem Umfaller Verkleidung, Kupplungsdeckel, etc. gut. Bei einem Sturz mit Rutscher reißen sie aber auch ab (macht evtl. auch Sinn das sie so konstruiert sind) und das war's dann mit dem Schutz.

Die älteren Modelle aus Vollalu -> schick anzuschauen, bei einem Rutscher aber teilweise so wie von dir beschrieben: Die Edelstahlschraube verbiegt sich, der Alukörper drückt sich an den Motorblock und die Schutzwirkung ist dahin.

Die Teile für die Achsen helfen weder Tank noch Motor. Sie sorgen dafür das die Standrohre nach Möglichkeit nicht beschädigt werden (vorne) beziehungsweise geben hinten ein wenig Distanz - was häufig sinnfrei ist, da die Maschine hinten nicht an der Achse sondern zuvor bereits an Fußrasten, Schalt- und Bremshebel aufliegen.

Zu was ich dir raten würde: Motorschutz.. Ich hatte an meiner XJ 600 S welche von GSG - und nie testen müssen. Andere haben den Test unfreiwillig vollzogen (Umkipper) -> Maschine liegt auf dem Kunststoff auf, der Deckel vom Pad wird getauscht und man sieht nichts mehr. Alles gut.

Der Preis für die Yamaha MT 125 ist allerdings saftig: 122,50 EUR für die Variante von GSG.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo Ronin,

was an den Sturzpads soll schlecht für den Motorblock sein? Das ist Blödsinn.

Wenn Sturzpads, dann vor allem am Motor / Motorblock, da dadurch gerade die Teile geschützt werden, die sehr teuer sind und vor allem nur mit großem Aufwand erneuert werden können.

Viele Grüße

Michael

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?