MSM fuer Hund und Mensch?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Einer meiner Hunde bekommt seit einigen Wochen MSM. Wichtig ist, dass Du ein qualitativ hochwertiges Pulver nimmst (z.B. das von Swanie Simon), weil es bei einigen Billigprodukten lt. Rückmeldung meins Haustierarztes zu Vergiftungen kommen kann.

Ob es bei meinem Hund wirklich wirkt, kann ich Dir nicht sagen. Er hatte starke Probleme (HD) und bekam über einige Wochen Schmerzmittel. Ich habe MSM zugefüttert, das Schmerzmittel abgesetzt und seitdem gab es keine Beschwerden mehr. Nun das Aber:

1. Verläuft Arthrose ja in Schüben. Möglich, dass die Besserung darauf zurückzuführen ist, dass ein Schub vorbei ist und noch kein neuer kam.

2. Ist das Wetter deutlich besser, seitdem ich zufüttere (Regen und Kälte sind Gift für seine Gelenke)

3. Bestrahle ich seit Wochen regelmäßig 2x täglich mit Rotlicht, massiere ihn abends und habe die Abstände der Physio verkürzt.

8 kg über Idealgewicht sind natürlich absoluter Mist bei so einer Erkrankung, aber das weißt Du ja sicher selbst. Du kannst als Leckerchen getrocknete Lunge nehmen und falls Dich der Geruch nicht abschreckt, Pansen zufüttern. Püriertes Gemüse streckt das Futter auch sehr gut und hilft so bei der Gewichtsreduktion.

An Deiner Stelle würde ich neben der Gewichtsreduktion auf Rotlicht (10- 15 min), Massage (verhärtete Stellen im hinteren Rückenbereich, nicht zu fest), MSM in Kombination mit Vitamin C, Raps- und Nachtkerzenöl und Grünlippmuschelpulver setzen.

Falls Du die Möglichkeit hast, lass den Hund regelmäßig über Sand laufen. Auch das ist gut für den Muskelaufbau. Keine starken Stopp- Bewegungen, kein Ballspiel, keine Sprünge, keine Treppen.

Als Schmerzmittel hat sich hier Rimadyl bewährt. Ganz wichtig ist aber, dass der Hund mindestens eine Stunde vor der Gabe des Schmerzmittels einen Magenschutz bekommt (z.B. Antra Mups). Ansonsten erbricht der Hund wie von Dir beschrieben.

Falls Du MSM nutzen willst, steigere die Dosis bitte langsam. Gibst Du sofort die volle Dosis, kann der Hund mit Durchfall reagieren. Also schrittweise heran arbeiten und den Hund gut beobachten.

31

Noch ein Tipp: von Hunter gibt es eine orthopädische Liegematte, die Du über das Internet bestellen kannst. Kosten ab 20€ und gerade für Hunde mit Gelenkproblemen sehr angenehm.

Das ist sie: http://bilder1.eazyauction.de/mhicke/artikelbilder/47184.jpg

1
5
@Naninja

Vielen Dank fuer die kompetente Antwort . Rotlicht und Massagen sind moeglich . Mit Magenschutz haben wir es auch probiert vor Medikamentengabe aber wenn ich mit dem Mittel kam hat sich mein lieber Vierbeiner unter Tisch und Eckbank verkruemelt , brauchte ca. eine halbe Stunde bis ich die Haelfte von der Dosis in den Hund bekommen habe . Sand ist leider nicht nur Wiese . Arthrose ist in der linken Hinterpfote Kniegelenk . Ich achte darauf das er warm und weich liegt , war aber Ende Dezember und im Februar im Krankenhaus wo Bekannte 4 x am Tag mit den Hunden raus gegangen sind . Sie konnten sich im Erdgeschoss auf 150 qm frei bewegen aber ich nehme an das sie halt auch auf kaltem Boden gelegen sind . Wichtig ist das ich Ihn zum laufen bekomme und nicht nur 20 Meter zum Pipi machen , aber im Moment bin bei 14 mal am Tag wo ich Ihn raus bekomme . Das mit der Liegematte ist eine gute Idee . Danke 

0
31
@Josyenne

Antra Mups sind sehr kleine Tabletten, die man sehr gut verstecken kann. Ich gebe meinem Hund immer ein Stück Käse oder Wurst ohne Tablette, schiebe dann ein Stück mit Tablette nach und wieder eins ohne. Damit kann ich ihn sehr gut an der Nase herumführen. ;-)

Frag Deinen Arzt mal, was er von einem Anabolikum zum Muskelaufbau hält. Wenn der Hund sich nicht bewegt, baut er ab und das ist für die Gelenke übel. Laurabolin wird z.B. als Kur gespritzt und wirkt gut.

Falls Du die Möglichkeit hast, kannst Du es auch mit Akupunktur versuchen.

Die letzten Alternativen wären Goldakupunktur oder eine operative Durchtrennung der Nervenbahnen. Darüber würde ich mich an Deiner Stelle auch mal (als letzte Möglichkeit) informieren.

0
5
@Naninja

Habe jetzt MSM und Gruenlippmuschelpulver bestellt  . Werde mal sehen ob es was bringt . Mein Tierarzt hat anhand der Roentgenbilder in der naechsten Tierklinik  ( hin und zuruck 220 km ) ein Angebot fuer Operation eingeholt . 1500 Euro . Das kann ich mir schlicht und einfach nicht leisten da mein Mann vor zweieinhalb Jahren einen schweren Schlaganfall hatte und im Pflegeheim ist und mir und meinen Tieren im Monat 250 Euro zum Leben bleiben . Bin schon froh das ich Ihn jeden Tag ein bisschen mehr bewegt bekomme . Das Gewicht muss unbedingt runter , aber nur mit Futter funktioniert das halt nicht .Zur Zeit von morgens um 5h bis 22h jede Stunde raus auch wenns nur 20 oder 30 Meter sind . 

0
31
@Josyenne

Die beiden Zusatzstoffe allein werden es leider nicht bringen.

Ich bin kein Tierarzt und kann Dir nur meine Meinung sagen: Eine OP ist für mich die absolut letzte Alternative, wenn alle anderen Mittel versagt haben. Und Du hast ja noch Möglichkeiten (Gewichtsreduktion, Muskelaufbau etc.).

Über Bewegung wirst Du momentan keine Gewichtsreduktion schaffen, das ist leider ein Teufelskreis: Schmerz = keine Bewegung = Muskelabbau = keine Gewichtsreduktion = noch mehr Schmerz.

Ich würde an Deiner Stelle das Futter wie beschrieben mit Obst und Gemüse strecken: z.B. Möhren, Fenchel, Apfel, Birne, Pastinake, Feldsalat, Rauke, Orange, Endiviensalat, Knollensellerie, Rote Bete, Staudensellerie, Zucchini, Eichblattsalat, Kiwi oder Mandarine pürieren, einen kleinen (!) Schuss Rapsöl zugeben und unter das (mengenmäßig reduzierte) Nassfutter mischen.

Um durch Bewegung abzunehmen und Muskeln aufzubauen müsste Dein Hund täglich mindestens zwei Stunden laufen und rennen können (bei unserem Lauftempo baut ein Hund keine Muskulatur auf). Lt. Deinen Angaben läuft Dein Hund momentan 360 Meter !!!! am Tag. Viel zu wenig, um eine Abnahme zu erreichen.

0
5
@Naninja

Das keine Kilos purzeln ist mir schon klar aber Ihn den ganzen Tag liegenlassen und nur 3 x vor die Tuer Pipi machen macht das ganze ja noch schlimmer .Wenn ich Ihn rufe steht er mittlerweile ohne Probleme auf und humpelt auch nicht . Beim laufen sieht man aber das er mit den Hinterpfoten steif laeuft . Werde jetzt mal sehen ob die Mittel etwas die Schmerzen nehmen und ansonsten mit dem Tierarzt reden ob wir vielleicht ein Schmerzmittel finden das er doch vertraegt . Habe im Internet gelesen das es Schmerzmittel zum Spritzen gibt das 1/4 Jahr  anhaelt . Fuer mich ist es schlimm das er so leidet . Mein anderer Hund ist ein Labbi Mix 8 Jahre 30 kg und fit wie ein Turnschuh . Er ist aber auch den ganzen Tag in bewegung da ich ein eingezaeuntes Grundstueck von 3500qm hqbe .  

0
31
@Josyenne

Überleg Dir gut, ob Du bei der Vorgeschichte eine Depotspritze riskieren willst.

Wenn der Hund auch darauf allergisch reagiert oder Probleme mit den Nebenwirkungen bekommt, hat er das Zeug 3 Monate lang im Körper.

0
5
@Naninja

Du hast recht , das habe ich nicht ueberlegt .Habe es zwar im Internet gelesen aber mich nicht naeher damit befasst . Ich hoffe das ich es anderweitig in den Griff bekomme . Gottseidank wird es ja auch waermer und ich hoffe das ich das Laufen Schrittweise erhoehen kann . Bewegung bei Arthrose ist wichtig . Ich habe selbst im Knie Arthrose und nach Krankenhaus Aufenthalt ohne gross laufen hatte ich die ersten Tage auch viese Schmerzen .Am wenigsten Probleme habe ich wenn ich viel auf den Fuessen bin .

0

Ich habe die Erfahrung gemacht, daß alle Mittelchen gut sind, um den arthrosekranken Hund zu unterstützen, aber schmerzfrei bekommt man ihn bei einer fortgeschrittenen Arthrose auch damit nicht.

Bei meinen Hunden (eine hatte schon von frühester Jugend an schwere Arthrose im Ellbogen, die andere hatte Spondylose) hat eine Goldimplantation/Goldakkunktur bei Herrn Dr. Zohmann im Vierbeiner-Rehazentrum in Bad Wildungen (http://www.vierbeiner-rehazentrum.de/) von heute auf morgen für Schmerzfreiheit gesorgt.

Den Hunden ging es danach wirklich von einem auf den anderen Tag wieder gut, und das hat viele Jahre angehalten.

Goldimplantation wäre für mich bei Arthrose bei meinem Hund immer der erste Schritt. Dazu kann man natürlich noch Teufelskralle, MSM etc geben und sollte auch regelmäßig zur Physiotherapie gehen.

Bekommt dein Hund keine Medikamente bei Arthrose ? Normal kann man das gut einstellen, und die Tiere sind bis zum Ende fast schmerzfrei.
Meine verstorbene Hündin, hat auch so mit 10 Jahren Arthrose bekommen. Mit Medikamente, hatte sie wieder Lebensfreude und konnte zeitweilig mit anderen Hunden spielen.

Auch würde ich mit dem Hund mal Physiotherapie machen, das kann soviel bewirken, Muskelaufbau, Massagen können ebenso Arthose gut eindämmen.

Weg geht es nicht, aber zumindestens weniger Schmerzen für den Hund. Ich würde mal weg kommen von Senior Futter oder commerzellem  Futter.

5

Danke fuer die Antwort , aber ich habe in meinem Beitrag doch geschrieben das der Tierarzt verschiedene Medikamente probiert hat und auf jedes hat der Hund nach 2 bis 3 Tagen nur noch gebrochen .Physiotherapie gibt es in 100 km Entfernung hin und zurueck und das nur fuer Menschen mt 4 bis 5 Monaten Wartezeit .

Fuchs und Hase sagen Gutenacht

 

0

gebe pure instinct Hundefutter überlege Taste of the Wild zu nehmen. Jemand negative Kritik dazu?

Huhu, ich gebe momentan pure instinct und überlege auf Taste of the Wild umzusteigen. Da ich mich leider nicht so ganz mit den ganzen versteckten Namen und Wirkungen auskenne, frage ich hier mal um Rat. Finde den Fleischgehalt bei beiden TroFu sehr wenig; jemand einen Tipp für noch besseres Futter? Barfen möchte ich nicht;) Ich möchte auch gerne ein Nassfutter geben, da unser Hund überhaupt keine Probleme mit Zahnstein hat und das Trockenfutter dagegen eh nicht helfen würde, weil dies so gut wie nicht gekauft wird. Er bekommt stattdessen täglich Rinderkopfhaut.

Wichtig ist mir natürlich getreidefrei, soll gut für Haut und Fell sein und ein geringer Rohproteingehalt, da ich einen Dalmatiner habe. sonstige Informationen zum Hund: kommt aus Spanien, Rüde, soll 8 Jahre alt sein (er ist sehr temperamentvoll-sieht und benimmt sich wie 3-4 Jahre), hat noch ein paar sehr kleine krustige Stellen auf der Haut (sieht man nicht, aber spürt man leicht unter dem Fell) Seine kahlen Stellen sind mit der Futterumstellung auf pure instinct bereits komplett weggegangen und das Fell glänzt auch wieder richitg schön.

Taste of the Wild - Trockenfutter - Sierra Mountain mit Lamm (getreidefrei)

Zusammensetzung Lammfleisch (17%), Lammfleischmehl, Süßkartoffeln, Kartoffeln, Erbsen, Rapsöl, Erbsenprotein, geröstetes Lammfleisch (3%), Tomatenmark, Salz, getrockn. Chicoréewurzel, Tomaten, Blaubeeren, Himbeeren Analyse der Inhaltsstoffe

Analytische Bestandteile: Rohprotein 25,0%, Rohfett 15,0%, Rohfaser 4,0%, Rohasche 7,2%, Kalzium 1,6%, Phosphor 1,0%, Feuchtegehalt 10,0% Ernährungsphysiologische Zusatzstoffe: Vitamin A 11500 IE/kg, Vitamin D3 800 IE/kg, Vitamin E 175 IE/kg, Eisen 120 mg/kg, Kupfer [als Kupfer-(II)-sulfat, Pentahydrat] 14 mg/kg, Mangan 40 mg/kg, Kalium als Kaliumjodid 1,5 mg/kg, Omega-6-Fettsäuren 24000 mg/kg, Omega-3-Fettsäuren 3000 mg/kg, getrockn. Fermentationsprodukte von Hefe (Enterococcus faecium [4b 1705]), Antioxidanz: stark tocopherolhaltige Extrakte natürlichen Ursprungs Sensorische Zusatzstoffe: Yucca Schidigera Extrakt

Danke!

...zur Frage

Wie komm ich mit dem Hund noch England (ohne Auto)?

Ich möchte mit meine Hündin (Schäferhundmischling, ca 30kg) im Januar nach Manchester reisen. Nach den neuen Einreisebestimmungen, gültig ab 1.1.2012, ist dies auf bestimmten Routen relativ einfach möglich. Allerdings wollte ich gerne ohne Auto reisen, sondern mit Bus und Bahn. Kennt jemand ein Busunternehmen, bei dem man Hunde auch auf grenzüberschreitenden Fahrten mitnehmen kann? Hat jemand schon mal Erfahrung mit einer (Zug-)Reise mit Hund nach England gemacht? Oder gibt es andere Ideen, wie ich meinen Hund am besten nach Manchester bringen kann oder zumindest erstmal auf die Insel? In England darf sie auch mit dem Zug mitfahren. Einen Flug möchte ich ihr aber nicht zumuten und Bus- und Bahnfahrten ist sie gewöhnt. Es handelt sich um einen längeren Aufenthalt von mehrere Monate, deshalb kann ich sie nicht einfach in Deutschland lassen.

...zur Frage

Hund Kreuzbandriss, Arthrose und Krebs. Gibt es noch Heilungschancen?

Hallo zusammen,

Zu meiner Herzensangelegenheit:
bei unserer Familienhündin Paula, 8 Jahre alt, ca. 15 kg,  wurde im Mai 2016 ein Gesäuge-Tumor entfernt, jedoch hat dieser schon Metastasen in der Lunge hinterlassen. Danach haben wir alle geheult wie verrückt, weil wir dachten, dass sie sofort stirbt. Jedoch ist unsere Paule ein extrem aktiver Hund und in den letzten acht Monaten ist sie zwar allgemein etwas ruhiger und kurzatmiger (ab und zu hustet sie auch) geworden, aber sie/war immer noch sehr wach und verspielt.

Nun hat sie sich letzten Monat beim Spielen im Garten das Kreuzband angerissen. Eine Woche später (wir kannten die Diagnose noch nicht) waren wir beim Arzt, er meinte auf Grund ihrer Krankheitsgeschichte versuchen wir es erst mal Medikamentös ausheilen zu lassen. Die Woche darauf war sie schlapp, hatte Fieber aber ganz gut mit 3 Beinen unterwegs, ab und zu stand sie auch auf 4 Pfoten. Und dann ging es ganz schnell Berg ab... Sie hat Arthrose bekommen, da sie wenig ißt aber sehr viel trinkt ist sie auch klein und dünn geworden. Wieder beim Arzt: Kortisonspritzen und ein anderes Antibiotikum. Das Fieber ist weg, jedoch steht sie jetzt kaum auf, weil ihr BEIDE Beine wehtun. Gestern Nacht der Schock -sie hatte eine Art epileptischen Anfall, lag ganz steif da und ihr kam Schaum aus dem Mund, das hat ca. 2-3 Min. gedauert (ich dachte sie stirbt).

Morgen geht es wieder zum Arzt. aber ich habe jetzt schon Angst, dass er mich vor die Wahl stellt! Was soll ich tun?
Mutet man einem Hund eine OP zu, wenn der Krebs bereits gestreut hat?
Andererseits gibt es überhaupt ohne OP eine Chance auf Ausheilung von Arthrose und Kreuzbandriss?
Ich habe das Gefühl dass sie geistlich noch möchte, also dass sie sich bewegen möchte aber leider nicht kann. Kann ich sie mit diesem Gedanken einschläfern lassen?

Ich liebe meine Paula über Alles, vllt. verliere ich deshalb auch den Blick für die Realität. Ich wäre sehr Dankbar, wenn mir j.m. mit Ahnung einen Rat/Einschätzung geben könnte.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?