Msa Vortrag über methamphetamine im Fach bio. Benötige eine geeignete Problemfrage?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Zunächst ein Tipp von mir: Crystal Meth ist nicht Methamphetamin. Crystal Meth ist der Verkaufsname des angeblichen Methamphetamin. Was da wirklich verkauft wird wurde in keiner mir bekannten chemischen Untersuchung analysiert und bestätigt. Bezieh dich also lieber auf Methamphetamin, und weis am Anfang deines Vortragen darauf hin, dass es nicht das gleiche ist.

Die einzige biologische Problemfrage die mir dazu einfällt ist: Wie kann man Methamphetamin sinnvoll zur Konzentrationssteigerung einsetzen, ohne eine Abhängigkeit zu erzeugen?, und weiterführende Fragen wie: Gab es denn damals bei dem reinen Methamphetamin überhaupt Probleme mit Abhängigkeiten, und was entscheidet darüber, ob Substanzen abhängig machen oder nicht.

Vielleicht kommst du noch zur psychischen und zur körperlichen Abhängigkeit und erklärtst, wie sie funktionieren. Vielleicht findest du medizinische Anwendungen von Methamphetamin. In den USA werden zum Beispiel Menschen mit ADHS und einigen anderen Syndromen oder auch Erkrankungen mit Methamphetamin behandelt. Dazu fällt dir dann vielleicht auch was ein. Es kommt darauf an wie weit du abschweifen möchtest.
BIO - Vortrag heißt auch nicht unbedingt, dass der ganze Vortrag nur aus reiner Biologie bestehen soll. Die reine biologische oder biochemische Wirkung von Methamphetamin ist jedenfalls kein geeignetes Thema.
Es sollte schon ein praktischer Bezug existieren.

Ich wünsch dir viel Glück, und hoffe, ich konnte dir helfen.

Was möchtest Du wissen?