MS Klinik

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich weiß von einer Kollegin, dass diese eine ambulante Therapie gemacht hat ihr ging es aber sehr schlecht dabei.Sie ist selbst Krankenschwester. Das ist auch eine hohe psychische Belastung ich würde Dir empfehlen dies stationär zu machen.

hmmm....vertehe, danke

0

Hallo, also vorab, ich habe leider auch MS und noch eines vorab, DIE WELT GEHT DAVON NICHT UNTER!!!! WIR LEBEN NOCH, KLAR, WIR HABEN KLEINE EINSCHRÄNKUNGEN ABER DAS LEBEN GEHT WEITER!

So, jetzt zu Deiner eigentlichen Frage: Wenn Du eine Überweisung von Deinem Arzt zum Neurologen hast, Du dort anrufen tust, es ist akut und Du hast sehr wahrscheinlich MS dann schiebt Dich ein Neurologe da auch sehr schnell rein, ohne großartige Wartezeit. Dann wegen der Infusion. Am Anfang sollte das wirklich in einem Krankenhaus passieren, da Du nicht weißt, wie man darauf reagiert. War bei mir bei den ersten zwei mal auch so. Prinzipell gibt es zwei Arten von Infusionen. Einmal mit sehr viel Kordison auf 3 Tage pro Tag eine Infusion oder mit weniger Kordison auf 5 oder 6 Tage je Tag eine Infusion. Bei weiteren Fragen, ich bin da sehr offen und rede auch gerne darüber, gebe gerne Antwort. Nur zu, einfach los schreiben!

Stationär wär beim 1. mal nicht verkehrt. Allerdings kann man das nie sagen, weil bei mir schlägt das Kortison auch immer wo anders an. Willst du kostbare Zeit verschwenden? Ich hab seit 6 Jahren Ms, leicht ist es nicht. Dennoch erübrigt sich die Frage mit gesundem Menschenverstand. Es wird keine andere Möglichkeit geben, als eine Stosstherapie. Ist leider zur Zeit das einzigste was hilft. Kortison ist ein Drecksmedikament. Es schlägt auf die Psyche. Die Nebenwirkungen sind die schlimmsten. Aber kein vergleich dazu, was bei einem Schub alles passieren kann. Glaub mir, ich sprech aus Erfahrung. Probier es einfach aus, geh zu deinem Neuro oder zumindest zu deinem Hausarzt der das vorher aber bitte mit deinem Neurologen abklären soll und lass dir erst mal 3 Tage Kortison geben. Wenn es danach nicht besser wird häng noch mal 2 Tage dran. Mehr gib´s nämlich nicht. Ich hoffe, dass es dir hilft. Es soll Menschen geben, die nehmen das wie nix auf.. wenn du Glück hast, gehörst du ja dazu =)

Viel Glück!

Bulimie, stationär ins krankenhaus?

Hallo,

ich habe eine ganz wichtige Frage. Ich habe Bulimie, abwechselnde phasen mit Magersucht... es dauert zu lange meinen Leidensweg hier zu erläutern, aber ich kann nur sagen dass es zur zeit richtig schlimm ist. So schlimm, dass ich körperlich jetzt föllig am ende bin... ich kann nicht mehr aus dem haus, ich bin zu schwach.

ich habe mich entschieden mir endlich hilfe zu suchen. Ich will stationär eine therapie machen, anders geht es nicht mehr. Ich möchte nicht die nächsten monate weiter machen wie jetzt und vor schwäche nur zusammengekauert auf dem sofa sitzen weil ich nicht mehr aufstehen kann.

aber so kliniken haben doch ewig lange wartezeiten oder? Und ich war gerade beim arzt, habe mich dem endlich geöffnet (mein letzter arzttermin war vor ein paar Jahren) und er sagte, ich muss eerst mal nen therapeuten suchen (also ambulant) und das würde lange dauern da die lange wartezeiten haben. Und erst dann kann ich an eine stationäre therapie denken. Und diese kliniken hätten noch nochmal ganz lange wartezeiten.

stimmt das? Denn ich habe gelesen, dass manche kliniken sog. "akutkliniken" sind und die da "nur" eine einweisung vom azrt ODER therapeuten bräuchten.

Und dann gibt es ja noch die krankenhäuser, in denen psychosomatische abteilungen sind (in frage kämen ulm, münchen, freising, regensburg... kennt die jemand?)

soll ich ins krankenhaus gehen? mir geht es wiklich sehr schlecht, ich will nicht mehr so weiter leben, da ist nichts lebenswert mehr dran, vor allem da mein körper jetzt streikt.

brauch ich für ne stationäre aufnahme ins krankenhaus (psychosomatik) ne einweisung? Ich habe eine überweisung für "psychotherapie" von meiner ärztin. Kann ich die auch nehmen, um mich in der Ambulanz vom Krankenhaus (abteilung psychosomatik) vorzustellen?

bitte, ich bin so verzweifelt. ich würde noch am liebsten heute in ein krankenhaus gehen.

...zur Frage

Kann ich auf eine ambulante Therapie bestehen (Psychologe möchte mich zu einer stationäre Therapie überreden)?

Ich habe mich gemeinsam mit meinem Freund dazu entschieden mich den Geschehnisse der letzten Monate zu stellen (wurde vergewaltigt) und alles aufzuarbeiten.

Da zu dem traumatisierendes Erlebnis inzwischen bei mir auch noch ein weiteres Problem aufgekommen ist (ritze mich) möchte mein Therapeut, dass ich mich wenigstens anfangs in eine stationäre Therapie begebe. Allerdings lehne ich dies ab und möchte dies wenn nur Ambulant durchziehen.

Meine Frage nun ob mich der Therapeut irgendwie dazu zwingen könnte oder ich mir so einfach ein anderen Therapeuten suchen könnte ohne das dieser von der Empfehlung seines Kollegen erfährt?

...zur Frage

Wartezeiten ambulante Therapie einer Essstörung

Frage steht eigentlich oben. Wie lange muss man da so warten, wenn man eine Therapie wegen einer Essstörung machen will?

Gibt es weniger Wartezeiten wenn man einen überweisungsschein vom Hausarzt hat?

...zur Frage

Eure Erfahrungen in stationärer Reha?

Ich muss mich bald entscheiden, ob ich in stationäre oder ambulante Reha gehen möchte.

Ich war schon ambulant und finde, dass da viel der wenigen Zeit verschwendet wird mit Wartezeiten und die Anwendungen auch nicht die angegebene Zeit dauern.

Nun dachte ich, versuch es stationär. Aber die Bewertungen sind auch nicht berauschend zumal man dann auch noch viele Nebenkosten hat (WLAN, TV, Wäschewaschen und was weiß ich, was da noch auf einen zukommt).

Hat jemand Erfarung mit statinörer Reha, vielleicht sogar orthopädisch und kann mir was über den Ablauf berichten?

Vielen Dank für eure Antworten :)

...zur Frage

EMDR Therapie Erfahrungen?

Hat jemand von euch Erfahrungen mit EMDR Therapie? Bin schon seit Jahren in Therapie ob Stationär oder Ambulant und keine Therapie will anschlagen.

Mfg

...zur Frage

Was tun, wenn gleich die eigene Welt zusammen bricht?

Ich sollte Therapie machen, wegen dem Vorfall wird das alles ertränkt im Wasser. Wegen einem F... Klinik Aufenthalt. Ich hab den Platz verloren, nachdem ich 3 Vorgespräche hatte, so kurz vor dem eigentlichen Termin, ich hab nichts mehr, denn dank der Klinik, die mich unbedingt zwangsweise untergebracht hat, bin ich weg vom Fenster. Da ein Suizidversuch in der Klinik eh scheitern würde, stehen meine Weichen nun komplett dem Weg des Freitodes offen. Aus der Situation komm ich nicht mehr raus, was soll da bitte noch Hoffnung geben, wenn einem die letzte Hoffnung genommen wurde.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?