MRT: Wahnton: Gefäßverengung, die auf dem MRT nicht sichtbar wird. Ist doch möglich, oder?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

WAS ist hier eigentlich die Frage?

Sorry,

ich hatte geschrieben:Hallo,

Wahnton: Bemerken einer Gefäßverengung vom Gerät, die auf den späteren Bildern gar nicht sichtbar wird. Ist doch möglich, oder?

Ich frage mich, da ich mit dem Gerät noch nicht gearbeitet habe, ob der Wahnton auch deswegen ausgestoßen werden könnte, weil das Gerät den Kernspin an gemeinter Stelle für "Wieviel=weniger" halten könnte. Also, ich frage danach,

ob das Gerät, eine Gefäßverengung bemerkt, wenn es einen Wahnton ausstößt?

Sorry, ich dachte, dass sich Experten melden. Das soll bitte nicht anstößig wirken, wenn ich das sage, aber der E. kann sich doch denken was gemeint wäre, wenn "man" sich salopp ausdrückt.

Liebe Grüße

Pantherschon

0
@Pantherschon
Sorry, ich dachte, dass sich Experten melden.

Nuja, die melden sich schon...

u.a. um DICH zu fragen, was du eigentlich wissen wolltest, da deine Frage ziemlich bis völlig unverständlich ist!

Und "Wahnton" gibt es z.b. in der dt. Sprache nicht.

2

Auch nach dem 3. Mal durchlesen....versteh ich die Frage immernoch net

2

Was möchtest Du wissen?