MRT: Unentdeckbare Elektroden=

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Das klingt ja ziemlich wirr, aber es wäre ziemlich unangenehm, ein MRT mit implantierten Elektroden durchzuführen. Das MRT erzeugt ein sehr starkes Magnetfeld, das diese Elektroden auf jeden Fall reagieren müssten und vermutlich einen ziemlich großen Schaden im Gehirn anrichten würden, wenn sie vom Magnetfeld erfasst werden. Man würde diese Elektroden auf jeden Fall sehen können, aber vermutlich nur als Störfeld ohne feste Kontur.

Pantherschon 03.07.2014, 17:21

Hallo,

du schreibst: Das klingt ja ziemlich wirr, aber es wäre ziemlich unangenehm, ein MRT mit implantierten Elektroden durchzuführen. Das MRT...

Wirr... Meine Frage ist, solange sie nicht verändert wird, eine konkretere Fragestellung, die klar herüberkommt. Aber ich recherchiere selbst gerade auch solche Fragen: dass der unaufmerksame Leser vielleicht überzeugt werden soll. Was mir wirr bedeutet, wenn ich also so eine Antwort wie von dir bekomme: "Die könnte doch selbst nachsehen, so wie die sich äußert... Als ob du Selbstgespräche führen würdest....

Ich habe mir die Antwort schließlich doch selbst geben dürfen... Alles worauf du gekommen warst... Ich habe ein Beispiel gefunden:

Von mir persönlich abgesehen: Manchmal gibt es tatsächlich Personen, die von solchen Implantaten wirklich nichts wissen und dennoch lassen Ärzte MRT-Untersuchungen zu, so lange sie sich rentieren, jedenfalls, oder wenn sie wirklich sein müssten. Man geht also von der Harmlosigkeit der Untersuchung an sich aus. Und:

Es ist passiert, dass Fehlurteile auch deshalb entstehen, weil die eine oder andere Behandlung doch nicht krankenkassenmäßig verbucht wurde sondern privat.

Liebe Grüße

Pantherschon

.

0

Du willst Dir Elektroden unter die Schädeldecke setzen?

Was soll das?

Das MRT registriert Wasserstoffatome, und dort, wo keine sind (Metall), gibt es einen Schatten.

Außerdem können in Metallen elektrische Ströme verursacht werden. Und magnetische Metalle werden mit großer Kraft angezogen.

Dein Schrieb ("Elektronen auf Großhirnrinde", ... "Empfängermodul für Funkfrequenzen") zusammen mit deiner anderen Frage läßt mich rätseln, ob du nich mal eine psychiatrische Beratung in Anspruch nehmen solltest.

Wer, meinst du, könnte dir ein "Empfängermodul" eingebaut haben?

Pantherschon 26.06.2014, 15:31

Wer, meinst du, könnte dir ein "Empfängermodul" eingebaut haben?

Das hat keiner, hatte ich nicht gefragt.

LG

1

Was möchtest Du wissen?