Mrt und Röntgen zusammen, warum?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Akino hat schon sehr recht.

Im MRT kann man sehr gut Muskeln, Bänder etc erkennen, somit kann, wenn der Grund in den Weichteilen liegt, es hier diagnostiziert werden.

Jedoch kann man beim konventionellen Röntgen Knochen sehr gut beurteilen.

Es hat beides seine Vor- und Nachteile. Röntgen ist eine (wenn auch relativ geringe) Strahlenbelastung, geht jedoch sehr schnell, wogegen du beim MRT nur einem Magnetfeld ausgesetzt wirst aber es dauert lange. Solltest mit 20 min rechnen, die du in der Röhre liegst......

Wenn man nur eins von beidem macht, kann es zu Fehl-Diagnosen kommen, da man ja nicht alle Faktoren berücksichtigt und das möchte doch bestimmt niemand =)

Liebe grüße, hoffe konnte dir ein bisschen mehr Klarheit verschaffen =)

beide methoden haben ihre vor- und nachteile. beim mrt kann man die "weichen" gewebe- und körperteile besser erkennen, beim röntgen kommen die knochendetails besser (und einfacher) rüber.

Was möchtest Du wissen?