MRT Überweisung Kopf... Mit oder ohne Kontrastmittel?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ob das MRT mit Kontrastmittel gemacht wird entscheidet der Radiologe. Das hängt von der Fragestellung ab! Wenn es um Blutgefäße oder Entzündungen geht wird meist Kontrastmittel eingesetzt. Man macht auf jeden Fall immer ein MRT ohne KM, dann wird anschliessend das KM gespritzt und noch ein paar weitere Messungen folgen. Aber keine Angst vor dem KM, 99,9% der Leute merken davon gar nichts... der einzige Nachteil an einer Untersuchung mit KM ist, dass sie länger dauert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das entscheiden die dann dort, bei mir wird aber immer nachgefragt ob sie das spritzen dürfen oder nicht, mal lass ich es machen mal nicht (muss regelmäßig zum MRT) aber manche müssen davon ganz viel pinkeln gehen :) 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ohne Kontrastmittel wird man nichts sehen, meines Wissens steht das nicht explizit auf der Überweisung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DennisRuanda
11.05.2016, 22:10

Ganz sicher? Ist wirklich wichtig... Lg

0

Ja bei mir stand es drauf..es ist besser mit kKontrastmittel..dadurch können De es besser untersuchen,messen etc.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von tigerlill
11.05.2016, 22:11

sie sollte es heißen

0

Hallo,

um detallierte sicht auf Blutgefäße zu bekommen, benötigt man Kontrastmittel.
Im "Superfall", kann eine MRT Untersuchung im Kopfbereich auch ohne KM Ergebnisse erzielen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ahilmicio
15.07.2016, 06:41

Blutgefässe kann man im MRT auch ohne Kontrastmittel untersuchen! ( s.g. TOF - Messungen )

0

Was möchtest Du wissen?