MRT sowie CT?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Moin,

ich bin mir nicht ganz sicher aber höchstwahrscheinlich sollte es so laufen und die Krankenkasse müsste das auch übernehmen ein kurzer Anruf beim Hausarzt sollte SIcherheit schaffen,

allerdings finde ich es sehr bedenklich, dass du für eine Bewerbung(?) diese Informationen liefern musst, sofern du jetzt nicht bei der NASA o.ä. arbeiten möchtest.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Hausi06
07.04.2016, 17:26

Ich hatte mal eine Krebserkrankung deshalb wollen Sie sicher sein , das Sie einen gesunden einstellen.

0

Ganz so einfach wird das nicht sein, denn die Frage ist ja, wer hier der Kostenträger ist. Es ist ja keine medizinische Fragestellung im Hintergrund, sprich ein Verdacht auf irgendwas. Und Untersuchungen für Atteste o.ä. muss man sonst meist selbst bezahlen. Aber welcher Arbeitgeber verlangt denn CTs und MRTs? Ist das nicht etwas arg persönlich?

Schnellstmöglich ist auch so eine Sache...die Wartezeiten sind z.T. ganz ordentlich, da in Krankenhäusern stationäre Patienten logischerweise zuerst kommen. Da bestehen oft eher Chancen in großen radiologischen Praxen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Hausi06
07.04.2016, 17:24

Naja ein Verdacht gibt es schon , könnte man so sagen. Ich war ja mal an Krebs erkrankt,...., kurz rede heil überstanden und der neue Arbeitgeber möchte jetzt sehen bevor Sie mich nehmen das ich gesund bin, also keine Neuerkrankung kommt.

0

Wenn ich fragen darf, was ist deine Arbeitstelle?

Denn dein Hausarzt wird dir sicherlich einen Termin geben. Aber der ist nicht akut, von da her könnte sich das hinziehen. Es muss akut sein, damit du schnellstens einen Termin dort kriegst. Rede mal mit deinem Hausarzt, wie sagt man so schön: "Versuch macht kluch"^^

MfG

Niklas

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Hausi06
07.04.2016, 17:25

Habe mit einem Mitarbeiter vom KKH geredet und er meinte zu mir er besorgt mir ein Termin (schnellstmöglichst 2- 3 Tage), aber dafür brauche ich eine Einweisung zum KKH, den Überweisungen nehmen Sie nicht mehr an.

0

WennDein AG das haben will, muss er auch die Kosten tragen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?