MRT Kopf ohne Kontrasmittel?

2 Antworten

Es ist gut, dass du zusätzlich noch zu einem Neurologen gehst. Dann bist du wenigstens auch auf der neurologischen Seite sicher. Sollte man einen Tumor vermuten, so muss man schon Kontrastmittel nehmen, sonst sieht man wirklich nichts. Aber die Ärzte scheinen nicht an einen Tumor zu glauben. Das ist jedoch nicht negativ zu werten, sei doch froh. Ein Tumor wäre wirklich eine schlechte Nachricht. Hast du schon einmal daran gedacht, dass deine Kopfschmerzen psychisch bedingt sein könnten? Diese Möglichkeit solltest du nicht ausser Acht lassen.

Einen Tumor im MRT sieht man nur mit Kontrastmittel .

Ich wünsche dir einen harmlosen Befund!

Bedeutung des Befundes vom Radiologen (MRT am Handgelenk)

Hey, ich habe heute den Befund einer MRT-Untersuchung am rechten Handgelenk bekommen. Kann mir jemand sagen, was folgendes bedeutet: ... Carapaltunnelsyndrom mit Signalanhebung des Nervus medianus sowie Ausspannung des Retinaculum flexorum nach volar (Klinik?)

Also was der Nervus medianus ist weiß ich, auch was das Retinaculum flexorum ist. Mir ist nur nicht ganz klar, was der Rest GENAU bedeutet (auch, warum in Klammern Klinik? steht.)

Vielen Dank im voraus :)

...zur Frage

Schmerzen Nierengegend und Oberbauch nach Blinddarm OP?

Hallo ich habe seit einiger Zeit ein Problem..

Ich hatte vor knapp 2 Jahren eine Blinddarm OP.

seitdem habe ich ca 1 Woche im Monat starke schmerzen im oberen Bauch und. AN der rechten Niere, bzw „Nierengegend“

vor einem Jahr wurde eine MRT Untersuchung durchgeführt, ohne Befund...

Ich weiß langsam nicht mehr weiter weil die Schmerzen unerträglich sind.

Beim ein und ausatmen tut es extrem weh und ich verspüre so eine art „blubbern, klackern“ an der Niere...

ich hoffe jemand kann mir irgendwie helfen..

Grüße Burak

...zur Frage

Wer kann mir diesen MRT-Befund übersetzen?

Hallo ihr Experten!

Habe heute meinen MRT-Befund der rechten Schulter erhalten und kann damit leider nichts anfangen. Wüsste vor dem Wochenende trotzdem gerne, um was es sich handelt, die Ungewissheit macht einen ja verrückt...

Hier mal der Befund:

Diagnose:

  1. Humeruskopfhochstand mit Einengung des Subakromialraums (4,5mm) DD schmerzbedingte Schonhaltung

  2. Hochgradiger V.a. nicht dislozierte Rissbildung des Labrums kaudaler Anteil, insbesondere die anteriore Zirkumferenz betreffend, in diesem Bereich zusätzliche Ganglionzyste.

  3. V.a. stattgehabte anteriore Luxation bei kleinflächiger Hill-Sachs-Delle (nicht Loco typico) sowie abgestumpften Glenoid loco typico.

...zur Frage

MRT Befund, Druck Augenbraue

Hallo!

Ich habe seit 4 Wochen Druck über der Augenbraue und hin und wieder Schläfenschmerzen. Ich habe mein MRT Befund bekommen. Der Arzt hat gesagt, dass ich Migräne habe. Aber es tut mir immer noch weh :-( Vielleicht habe ich Sinitus?

Kann mir einer von euch sagen, was das heißen soll:

Nasenseptumdeviation nach rechts, Teilaffektion einzelner Ethmoidalzellen links.

Genau links habe ich Kopfschmerzen.

Danke!

...zur Frage

ich werde bald verückt!

Hallo, Also zu meiner Geschichte es fing alles im Juli an ich sass beim Frühstück und bekam in der linken gesichtshälfte wie so ein leichtes Taubheitsgefühl und so ein kommisches gefühl zwischen Nase und wange,Ich ging zum Hausarzt er vermutete erst das es vom HSW kommt,dachte mir nichts dabei 3 wochen später wachte ich frühs auf und hatte Kopfschmerzen im rechten Kopf bereich die kopfschmerzen sind meist nur an einer stelle,der schmerz ist brennend dann wieder wie wenn nadelstiche in meinem Kopf sind und dann wieder wie ein schneidender schmerz und dann dieser druck im Kopf der meinst ins dem breich wo es schmerzt,dann kommt noch dazu das ich offt rechts im ohr einen druck habe und das gefühl wenn das ohr nass wäre,die KOpfschmerzen sind auch im liegen schlimmer und am Morgen und bei bücken belastung husten usw...es sind keine normalen KOpfschmerzen wie ich sie kenne,dann kommt noch dazu das in meiner linken Hand offt die finger so leicht taub werden nachts...bei jeder Kopfbewegung schmerzt es an der stelle wie wenn was drück,bin auch offt müde und Abgeschlagen,diese schmerzen domieren meinen Altag,ich war schon bei so vielen Ärzten...

CT Mit KM ohne Befund MRT mit KM ohne Befund Lumpalpunktion ohne Befund MRT hsw ohne Befund Zahnarzt ohne Befund ohrenarzt ohne Befund

Ich bin auch schon beim Neurologen von dem habe ich tableten bekommen gegen die Angst aber die Helfen null nehme sie seit 3 wochen.. Die KOpfschmerzen behärschen meinen Altag,mir fehlt es schwer mich um meine Kinder zu kümmern,jeder Arzt kommt nur damit verspannungskopfschmerz/migräne art aber das fühlt sich nach beides nicht an..

Ich habe einfach das gefühl das was nicht stimmt oder wo ein fehler passiert ist weil diese Schmerzen 24std am Tag seit 4 monaten das ist doch nicht normal! Es helfen keine schmerzmittel,ich habe auch schon mal Tilitin versucht oder tramal nichts wirckt!

Was ich mir schon von meinem Mann Familie anhören kann,das macht mich noch mehr fertig weis das bilde ich mir echt nicht ein..

Ich werde mir auch helfen lassen von einem pyschologen,aber ich habe aber trozdem das gefühl das,dass nicht meine Pysche ist weil ich die Probleme schon öffters hatte aber was wieder verging,und dachte mir nie was dabei... Es ist immer so leicht jemanden in die Pyscho schiene zu schieben,weil ich früher nicht so war,und mir nie über was groß gedanken gemacht habe...

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?