MRT Ja oder Nein?!?

4 Antworten

Habe das Im Netz gefunden = http://www.topfit-medizin.de/html/kernspin.html

Kaum eine andere diagnostische Methode gilt als so sicher, schonend und risikoarm wie die Magnetresonanztomographie: Bislang sind noch keine schädlichen (Nach- bzw. Neben-)Wirkungen bei der Untersuchung am Menschen beobachtet worden.

Als einzige Einschränkung gilt: Patienten mit einem Herzschrittmacher oder mit einigen älteren künstlichen Herzklappen dürfen keiner kernspintomographischen Untersuchung unterzogen werden. Gleiches gilt für eingepflanzte automatische Defibrillatoren, implantierte Medikamentenpumpen oder bestimmte Metallimplantate, beispielsweise Nägel oder Drähte in Knochen und Gelenken. Generell sollte man keine metallischen Gegenstände (z.B. Schmuck) und magnetische Datenträger (z.B. Kreditkarten) mit in den Untersuchungsraum nehmen.

Entschuldigung....durch ausversehenen Doppelklick erscheint zwei mal die Antwort!!!

0
@elenore

Dann kann man eine Antwort beanstanden und klickt Mehrfachbeitrag an oder man schreibt unter anderer Verstoß:

Sorry, Antwort zweimal abgeschickt.

0

Meine Mutter die im Krankenhaus tätig ist hat mir mal erklärt, dass solche Dinge die ja im Grunde magnetisch sind von der Röhre in der man dann liegt angzogen würden und das MRT dann stören, von daher würde ich es nicht machen, wobei ich nicht weiß wie es mit CHIRUGISCHEM STAHL ist. Der ist ja schon anders als normaler Stahl denke ich. ASber kann man die Drähte nicht entfernen? Ich habe keine Ahnung was Kirschner-Drähte sind von da her...

Schlussendlich entscheidet dass so oder so der Radiologe Wenn die Schrauben,Platten und Drähte nach 1990 eingesetzt wurden,sollte das ganze kein Problem sein,denn ab diesem Zeitraum (sofern in Deutschland operiert) wurden nur noch MRT-taugliche Materialen eingesetzt.Also an deiner Stelle würde ich mir die Überweisung schnappen,nen MRT-Termin ausmachen und der Radiologe wird dann entscheiden ob Ja oder Nein.Denn er hat die Verantwortung die meiste Erfahrung.Was genau soll denn Untersucht werden?

Wieviel Röntgenstrahlen sind im Jahr vertretbar?

Hab hier erneut eine Überweisung zum Radiologen liegen und sträube mich davor, dort einen Termin zum machen. Wurde in den letzten Monaten viel zu oft geröntgt und bin von der Strahlenbelastung alles andere als begeistert.

Weiß hier jemand wieviel Röntgen/CT's noch vertretbar sind?

...zur Frage

Chemie: Zink, unedleres Metall,Erklärung?

Viele Gegenstände ( zB laternenpfähle , zaunpfähle , schrauben und Nägel ) werden verzinkt ,um so vor dem rosten geschützt zu sein. Dabei ist Zink doch ein unedleres Metall als Eisen ! Dafür muss ich eine Erklärung finden nur leider komme ich wirklich nicht weiter und benötige Hilfe . Danke im voraus

...zur Frage

Frage zu einem Röntgen Bild?

Also ich wurde heute geröncht (am Kopf) und ich weiß halt nicht was diese komischen schwarzen Löcher auf den Bildern zu bedeuten haben. Mir wurde gesagt das ich in 1ner Woche nochmal kommen soll... aber ich habe Angst das es was schlechtes zu bedeuten hat. Weiß vielleicht jemand von euch was das ist oder ob das normal ist. Habe voll schiss

...zur Frage

Beeinflussen Schrauben ein MRT?

Hallo, ich habe ein MRT am linken Fuß mit Verdacht auf Osteochondrosis dissecans, weshalb ich am rechten Fuß schon eine OP hinter mir habe, bei der mein Außenknöchel angesägt und abgeklappt wurde um an das dissecat zu kommen. Danach wurde der Knöchel mit Schrauben fixiert und jetzt ist meine Frage, ob ich das auf dem Fragebogen, den man für das MRT ausfüllt, angeben muss? Hier steht "Metallteile außer Zahnersatz, z.b. Prothesen, metallclips, Granatsplitter..." Und wenn Metalle das MRT beeinflussen, was macht man dann, wenn der Patient angibt Teile aus Metall am Körper zu haben? Nur mal so aus Neugier?

...zur Frage

CT Lunge und Nierenwerte/TSH werte zu hoch?

Hallo zusammen !

Eins vorweg, ich weiss, hier sind KEINE Ärzte, aber ich hoffe ihr könnt mir trotzdem helfen!

In einer Frage zuvor hab ich schonmal über diverse Beschwerden geschrieben. Ich war jetzt endlich mal beim Arzt. Folgendes: Ich bin seit november 2011 in der Ausbildung zur KFZ-Mechanikerin , es macht mir sehr viel Spaß. Nur in dieser Zeit bis einschließlich jetzt wurde Ich leider öfters krank ( Erkältung und Magen-Darm ) und als letztes eine Blasenentzündung mit einem schweren Harnwegsinfekt und anschließend wiedermal eine Erkältung. Dazu kam auch, das ich immer schwerer Luft bekomme, speziell auch in der Werkstatt. Mein HA überwies mich dann letzendlich zum Lungenfacharzt. Dort der Lungenfunktionstest war regelrecht , um es auf deutsch zusagen sch... der Allergietest ebenso. Beim abhören der Lunge, hat er ein pfeifen oder so ähnliches gehört. Das dortige Röntgen der Lunge brachte kein Ergebnis, Habe jetzt 2 Sprays bekommen die ich nehmen muss, das er ein Asthma Bronchiale festgestellt hat, wo aber noch genau festgellt werden muss von wo es her kommt. Nun hab ich auch eine überweisung fürs CT bekommen, wo ich auch die Nierenwerte und TSH werte abgeben muss fürs CT wegen dem Kontrast mittel.

Meine erste Frage. Was bedeuten die Werte : Creatinin--- Ergebnis 0.70 mg/dl --- Referenzbereich 0.50-0.90 Ergebnis 122.5 ml/min/1.73m²--- Referenzbereich >=60.

TSH basal: Methode:ECLIA Ergebnis: 3.88 mU/l --- REferenzereich: 0.27 - 4.20

Und nein, den doc konnte ich nicht fragen, was die werte bedeuteten , da ich auf Lehrgang war und ich diese mir per post zukommen lassen habe.

Ich bin ehrlich ich habe Schiss vors CT ! Weil ich den selben Gendefekt wie meine Mutter hab. Ich hab auch Angst davor, das ich auch wegen dem Asthma meine Ausbildung beenden muss, weil ich da ja auch mit den versch, Lösungsmittel und Ölen in Verbindung bin.

ich würde mich sehr freuen wenn Ihr mir helfen könntet ! Vielen dank schonmal !

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?