MRT des Schultergelenkes

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Auch bei einer MRT kann man, wenn es medizinisch erforderlich ist, ein Kontrastmittel gespritzt bekommen.

Die Untersuchung in der Röhre dauert je nach Untersuchungs"ort" 2x 10 Minuten bis 2x 20 Minuten. Du bekommst Kopfhörer auf, damit das Klopfen nicht so laut ist. Auch kannst du auf Wunsch Musik über die Kopfhörer hören. Das ist dir überlassen. Ich rate dir, die Augen fest verschlossen zu halten. Es gibt engere und auch weitere Röhren, aber bei geöffneten Augen erscheint einem die "Decke" immer schrecklich nah. Du hast eine Klingel in der Hand. Wenn dir unwohl ist, kannst du klingeln und man unterbricht die Untersuchung. Man fragt dich auch immer zwischendrin, wie es dir geht (wegen der Enge).

Da es keine Röntgenstrahlungen sind, brauchst du keine Angst vor der MRT zu haben. Halte einfach bewusst die Augen geschlossen und denk an was Schönes. Nachher wirst du darüber lachen, dass du Angst hattest.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DasBonni
29.10.2012, 14:17

Vielen Dank für die Informationen und Ratschläge!!! Also im wahrsten Sinne des Wortes: Augen zu und durch :o)

0

MRT ist "Magnet Resonanz Tomographie" und basiert auf Magnetfeldern. Das hat nichts mit Röntgen zu tun und es gibt kein Kontrastmittel. Die Röhre ist in der Tat eng und vor allem extrem laut - aber es passiert nichts !! Keine PANIK !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DasBonni
29.10.2012, 13:10

Auf dem Info-Blatt, das mir für die Untersuchung mitgegeben wurde, steht aber drauf, dass u.U. Kontrastmittel gespritzt werden muss. Weiß nicht, ob "meine" Untersuchung dazu gehört. Am meisten graut mir tatsächlich vor der Enge... :o(

0

Gibs Geräten die offen sind, die sind für Leute die ein wenig Angst haben.Beim Termin machen kannst du ruhig sagen, das du offenes Gerät willst. Alles Gute

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?