MRT Bericht , rechtes Knie! Wer kann ihn mir erklären?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo,

dies bedeutet zusammenfassend, dass deine rechte Kniescheibe (Meniskus) mitsamt der Gelenkfläche (Synovia = "Gelenkschmiere") und des an ihm befestigten Bandapparates (Überdehnung der Seitenbänder) mäßige Abnützungserscheinungen sowie reaktive entzündliche Veränderungen (Erguss) mit Knorpelerweichung (Chondromalazie) an den Seitenrändern des Meniskus aufweist. Der anliegende Knochen beim Meniskus zeigt keine pathologischen Veränderungen, ist also "gesund". - Dass dein Meniskus erneut eingerissen ist, kann anhand deiner Angaben herausgelesen werden, wobei die Ursache jedoch nicht genannt ist.

Insgesamt kann das Ganze möglicherweise durch einen Sportunfall oder ein übermäßiges Training zustande gekommen sein, wonach auch die Umgebungsstrukturen des Meniskus in Mitleidenschaft gezogen worden sind. Die Bezeichnungen Vorder- und Hinterhorn beschreiben zudem lediglich die anatomischen Bestandteile des Meniskus.

Alles weitere bespricht du dann am besten mit deinem Orthopäden, da ich dich leider nicht weiter kenne und eine richtige Beurteilung deines Knies somit nicht möglich ist. :(

Ich wünsch dir alles Gute!

Lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Benjinho
27.07.2011, 19:50

Das heisst zusammengefasst: Meniskus ist eingerissen, was operativ behoben werden kann?! Und ich habe eine Überdehnung der Seitenbänder?! Mehr aber auch nicht?! Kein Knorpelschaden oder sonstiges?!

Ich hatte vor 6 Jahren an diesem Knie schon mal eine Meniskusoperation, nach einem Unfall beim Fussball! Da wurde mir der Außenmeniskus wieder angenäht! Der jetzige Unfall entstand auch beim Fussball nach einem Zweikampf!

Danke für die Antwort und Erklärung!

0
Kommentar von spieli
27.07.2011, 22:59

Ähm, sorry, der Meniklus ist nicht die Kniescheibe. Der Meniskus ist ein. nein 2, Halbförmiger Pufferring zwischen den Gelenkflächen. Davon gibt es ein Medialen und Femoralen Meniskus. LG spieli

0

ich denke, zu Punkt 1 muss man nix erklären zu Punkt 2.: ein Gelenkerguss ist auch klar, ein synovialer Zeizzustand wird durch mangelde Gelenksschmiere hervorgerufen zu Punkt 3: eine Elongation beschreibt einen Zustand, bei der die Seitenbänder aus der Balance gebracht wurden, zu dem nächsten Punkt s. Wiki: http://de.wikipedia.org/wiki/Osteochondrosis_dissecans zu Punkt 4: Chondromalazie femoral lateral ist eine Knorpelerweichung, geht bis Stadium 10. Tibal hab ich schon mal gehört, fällt mir grad nicht ein Ja, sieht nach einem Meniskusschaden aus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du hast eine Krankhafte Veränderung im Außenmeniskus. Ich schreibe es nochmal, der Meniskus ist nicht die Kniescheibe. Der Meniskus, besser die Menisken, sind 2 Halbförmige Ringe zwischen dem Kniegelenk und schützen den Knorpel. Also, der Stoßdämpfer der Knorpelflächen. An der hinteren und vorderen Seite des Außenmeniskus hast du Risse. Auch dein Innenmeiskus hat einen Schaden im hinterem Bereich, das auch schon 2 Grades. Es gibt 4 Gradeinheiten. Weiter hast du einen Gelenkserguß und eine entzündliche Schleimhautentzündung. Deine Seitenbänder, sprich Innenband und Außenband, sind ausgeleiert, jedoch nicht gerissen. Leider hast du auch schon Knorpelveränderungen. Tibial Unterschenkelknorpel Außenseite, Lateral, einen Schaden 1-2 Grades aber Femoral in der Außenseite, Lateral, einen Schaden 3 grades. 3 Grades ist schon eine Überlegung wert auf eine Knorpelknochentransplantation. Du hast grob gesagt, du hast eine Athrose. LG spieli

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?