MRT Befund Übersetzung? (Knie

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Ich versuch's mal mit einer Übersetzung: Typische Stellung von Oberschenkelknochen, Schienbein, Wadenbein und Kniescheibe zueinander. Regelrechte Darstellung der äußeren Bänder und der Kreuzbänder des Kniegelenks (soweit alles in Ordnung). Die vordere Krümmung der innenliegenden Gelenkrolle des Oberschenkelknochens ist abgeflacht. Flüssigkeit innerhalb der Gelenkkapsel (lustig, dass hier nicht die Rede von einem Gelenkerguss ist, denn ein bisschen Flüssigkeit ist immer im Gelenk). Unter dem Knorpel liegende Signalveränderung an der äußeren Gelenkrolle des Oberschenkelknochens (spricht meiner Ansicht nach dafür, dass dort ein Trauma, also eine Gewalteinwirkung stattgefunden hat). Deutlicher Bluterguss mit Schwerpunkt in der Kniekehle.

Beurteilung: Bei Zustand nach "Kniescheibenverrenkung" ist die Kniescheibe etwas nach außen verschoben. An der Kniescheibe auch Zeichen einer Fehlbildung. Knorpelveränderungen am Gleitlager zwischen Kniescheibe und Oberschenkelknochen Grad II. Deutlicher Bluterguss zur Kniekehle hin.

Also, ich bin kein Spezialist für Knochen, auch wenn es sich so anhört. Frag doch mal den Arzt der die die Einweisung ins Krankenhaus gegeben hat "was schlimmstenfalls passiert" wenn Du dich nicht operieren lässt.

Allgemein wird zu viel operiert in Deutschland.

Danke für die Übersetzung!

Naja die wo meinen ich solle operieren argumentieren mit der Begründung, dass man grad im jungen Alter operieren sollte weil wegen haste nicht gesehen :D

0

Hallo,

MRT- Befund- Übersetzung: Typische Stellung von Oberschenkelknochen, Schienbein, Wadenbein, Kniescheibe zueinander. Regelrechte Darstellung der seitlich, benachbarten Bänder und der Kreuzbänder. Die vordere, gewölbte des unmittelbaren Oberschenkelknochens ist abgeflacht. Flüssigkeit innerhalb der Gelenkkapsel. Unterhalb des Knorpels ist eine Strukturveränderung im Bereich des seitlichen Oberschenkelknochens. Deutliche Blutergussbildung schwerpunktmäßig im Kniekehlenbereich. Beurteilung: Bei Zustand nach Kniescheibenverrenkung, Dominanz einer Körperseite der Kniescheibe, Zeichen einer Kniescheibenfehlbildung. Knorpelerweicherte Veränderungen des oberschenkel- knieartigen Gelenkkopfes Grad 2. Deutlicher Bluterguss zur Kniekehle hin. Kniegelenkserguss. Es gibt die sog. PECH- Regel (P= Pause; E= Eis; C= Compression; H= Hochlagern). Diese Behandlungsmaßnahmen wird von fast allen Ärzten empfohlen, um den Schaden so gering wie möglich zu halten. Eine Pause sollte nach der Verletzung die Betätigung eingestellt werden. Das Knie sollte ruhiggestellt und weitere Belastungen vermieden werden. Das Knie sollte mit Eis gekühlt werden, um eine Verengung der Blutgefäße zu erreichen. Blutungen und Schwellungen werden dadurch vermindert. Kälte lindert den Schmerz. Eis und Kältepackungen niemals auf die nackte Haut legen, da es zu Kälteschäden kommen kann. Ein Kompressionsverband verlangsamt die Ausweitung von Blutungen und Schewllungen. Das Knie sollte hochgelagert werden, wenn möglich über Herzhöhe. Der Rückfluss des Blutes wird dadurch verbessert. Schmerzen und Schwellungen verringern sich. Weniger Blut dringt in das umliegende Gewebe. Diese Maßnahmen sind vorläufig eine Erstversorgung und sollte von einem Arzt abgeklärt und behandelt werden. Kapselrisse sind bei einer Verrenkung oder Verstauchung erlittene Risse der Gelenkkapsel, die häufig in Kombination mit Bandverletzungen auftreten. Typische Symptome für ein Gelenkkapselriss sind: heftige Schmerzen, Bluterguss sowie eine erkennbare Schwellung des Knies. Sog. Traumata wie z. B. Sportverletzungen, Verrenkung u.s.w. können zu einem Gelenkkapselriss führen. Also, das Kniegelenk ruhigstellen, da eine zu frühe Bewegung zu einer dauerhaften Einschränkung des Bewegungsspielraums führen kann. Um den Bluterguss schneller abzubauen, kann ein Physiotherapeut eingesetzt werden. Bis ein Kapselriss endgültig verheilt ist, kann es mindestens 6 Wochen dauern. Um den Heilungsprozess positiv zu beeinflussen, helfen abschwellende Medikamente und Kühlen. Ich wünsche dir gute Besserung, lG

Sehr ausführlich, vielen dank :)

0

Wenn der KH Arzt schon sagt das könne man konservativ lösen ist das ein klarer Hinweis es zu versuchen, hängt von der Entwicklung des Ergusses ab.

Zur kurzen Erinnerung, gerade Kliniken sehen sich derzeit dem Vorwurf ausgesetzt zu schnell und zu oft zu operieren. Also dürfte die Aussage von dem Arzt doch deutlicheres Gewicht haben meine ich.

Es gibt irgendwann Grenzen ab denen man entscheiden muss ob eine OP notwendig ist oder nicht. Je näher diese rückt oder ist umso unterschiedlicher werden auch die ärztlichen Auffassungen davon, das liegt in der Natur der Sache.

Von der MRT-Beschreibung her meine ich es gibt tatsächlich Zeit die Entwicklung abzuwarten mit konservativen Versuchen. Das ist aber nicht das alleinige Kriterium dazu gehören auch andere Untersuchungen, wie Umfang der Schwellung und auch Entzündungszeichen zB bei Blutuntersuchungen. Wie das Hämatom sich entwickelt und die Flüssigkeit in der Gelenkkapsel ist dabei ebenso entscheidend.

Das alles ist seit dem Trauma kein statischer Prozess und kann sich bei jedem anders verhalten. Er muss einfach akribisch beobachtet werden was bei einer OP natürlich überwiegend erledigt wäre.

Die "Chondromalazische Veränderungen des femoro-patellaren Gleitlagers Grad II" sagt aus dass es zu einer Knorpelerweichung von Gleitlager gekommen ist die dazu neigt dass die Kniescheibe durchaus leichter luxieren/verschieben kann wie normalerweise bei anderen. Das meint dass die Geamtstabilität in dem Bereich schwach ist und ein Hinweis vorsichtiger mit dem Knie zu sein. Ich weiß ja nicht bei welcher Gelegenheit die Kniescheibe "rausgeflogen" ist. ; )

Also die Kniescheibe ist rausgeflogen als ich mein Bein leicht angewinkelt habe und stark den Oberschenkel angespannt habe.. :DD Klingt peinlich, war es auch :X

0

Das würde ich auf keinen Fall operieren lassen, da ist nichts was sich nicht auch ohne Operation beheben lassen kann. Über eine Punktion kann man reden, wenn der Gelenkserguss gross ist, macht das Sinn.

Kühlen, hochlagern, salben und Ibu sind die perfekte Behandlung.

Danke, ja wie gesagt ein Arzt hat mich ja zur Punktion geschickt.. aber eben dieser Arzt empfahl mir eher die OP. Weil durch die Punktierung ja die Gefahr besteht es könnte sich infizieren..

0
@gejaks

Es kann sich durchaus auch entzünden wenn der Erguss drin bleibt, das ist nämlich der Grund warum man punktiert. Mit einer Operation hat man ja noch das grössere Problem, das Knie zu infizieren und eine Menge anderer Probleme noch dazu.

0
@Goodnight

Ja, deswegen frag ich mich warum mich der Arzt einfach ins KH einweist. Er sagte die Gelenkkapsel sei gerissen. Das stünde zwar nicht explizit da aber hey..

Der eine Arzt, der schon ne Therapie für mich hat hat mich ja extra zu dem geschickt, dass der mich punktiert!

0

Also versteh zwar nicht annähernt die Hälfte von dem Text aber ich habe das gleiche Problem seit etwa dem Alter da die Pfanne unter der Kniescheibe zu flach ist.Kann man operieren ist nen riesen Aufwand und solange das nicht wieder auftritt lass die Finger von jeglicher Op die nicht zur eindeutigen Besserung dient.Die schneiden so sehr gern rum das mich wundert das bei meiner letzten Erkältung dzu nix eingefallen ist. der Erguss sollte von einem anderen Facharzt noch mal abgeklährt werden.Hatte es jetzt Gott sei Dank schon 2-3 Jahre nicht mehr aber fahre mehr Radel ect die Schmerzen sind meistens nach paar Tagen wieder weg gewesen

also "unbedingt" würde ich nicht sagen. aber dafür muss man das knie sehen, fühlen, tasten. anhand deiner beschreibung, nix zu machen.

wichtig ist: mehr ärzte fragen. weil die sind letztlich verantwortlich. wenn du einen findest, der sagt: hey, das machen wir konservativ - dann macht ihr das so.

und wenns schief geht, gibts zumindest ein paar kröten, mit denen du dich trösten kannst.

bei einer OP kann auch was schief gehen, das wird aber eher vertuscht. und du bekommst vielleicht ne kaffeetasse (wenn du noch keine hast, zugreifen!).

ich würde was konservatives suchen.

Ich hab einen Arzt, der mir schon ne Therapie vorgeschlagen hat und ich mit dieser anfange. Aber Zu dieser Therapie gehört die Punktion. Ich hatte heute ja einen Termin deswegen.. aber meinte er lässt mich lieber ins KH einweisen zum operieren.. Montag hat der Arzt wieder offen, dann soll er mich zum nächsten Arzt überweisen.. von mir aus solange bis ich jemand hab der mir mein Knie punktiert.

Der Arzt hat mir außerdem Traumeel S Tabletten verschrieben.. Homöopathie und so.. Aber ich hab gesehen, dass in denen Quecksilber drinne ist.. Da denk ich mir, auch wenn in die Dosen nicht gefährlich sind, besteht doch bestimmt trz die Gefahr einer Quecksilbervergiftung?

0

Ich würde mal nicht gleich die OP wählen...abwarten....und nochmal mit dem DOC reden oder 3.MEINUNG einholen..

weil*

**In der Medizin wird zwischen zwei Erkrankungsformen unterschieden: 1. Akuter Kniegelenkserguss – Hierbei wird der Erguss ziemlich abrupt nach direkter Einwirkung ausgelöst. Traumata wie Kreuzbandrisse oder Meniskusschäden können für die akute Flüssigkeitsansammlung im Knie verantwortlich sein. 2. Chronischer Kniegelenkserguss – Chronisch wird ein Kniegelenkserguss meistens erst durch Infektionen. Durch den Entzündungsmechanismus des Körpers werden die Gelenkschleimhäute gereizt, was sie dazu veranlasst, mehr Gelenkflüssigkeit zu produzieren.

Sollte keine Spontanheilung erfolgen oder sollte sich Eiter im Gelenk ansammeln, so kann das Kniegelenk durch eine Knie OP entlastet werden. Wie schwer die Knieverletzung ist, kann nur von einem Fachmann abgeklärt werden. Der Heilungsverlauf sollte immer durch eine Behandlung vom Arzt sichergestellt werden.**

Nimm mal dein Medikament* und man sieht weiter

Ibuprofen im Gegensatz zu Substanzen wie Paracetamol oder ..................l ist nicht nur gegen Schmerz, sondern auch gegen Entzündungen,

glG SAM

Alles klar, danke!

Ja das Ibu hab ich ne Woche nicht genommen, weil die im KH gemeint haben nur wenn ich schmerzen habe.. !

0
@gejaks

es wirkt auch heilend..da es den Entzündungsprozess stoppt....du kannst auch ganz einfach von außen Kräuterauflagen machen...was dir gut tut...ich versuche immer so viel wie möglich mit Natur hin zu bekommen und immer gut gefahren...

man frißt (sorry)das ja nicht wie Bon Bons... und merkt nach einigen nTagen schon ob es anspricht, sich was verbessert...

Umschläge mit Enelbin Paste oder Beinwell-Auflagen (Symphytum, "Schwedenkräuter

Beinwell Pulver-etwas schwer zu bekommen anrühren, einige Tropfen Öl dazu und ja es sieht wie ein Kuhfladen aus- hat aber bei meinem Knie echt gut gewirkt-ist auch nicht sehr teuer..

etwas eklig, aber wenn es hilft*

und wie gesagt nach 7-10 tagen auf jeden Fall nochmal einen echten Fachmann/Frau befragen-der nicht gleich nur OP denkt-außer es ist wirklich unumgänglich

http://www.dr-gumpert.de/html/beinwell.html

GUTE BESSERUNG

0
@SAMNANG

Dankesehr! :D

Ja, die Enelbin-Paste habe ich! Soll ich immer vorm Schlafen gehen drauf machen! Nachher gehts nochmal zu dem Doc der mir die Paste etc verschrieben hat und KEINE OP für nötig hält.

Danksehr! :)

0
@gejaks

Ja ist gut über Nacht-soll ja länger drauf bleiben...müsste sich nach 3 Tagen Besserung zeigen.... Gerne....wird schon, BESTIMMT ;D

0

Hier sitzen keine Experten. Da musst du dich schon mit deinem Arzt beraten.

Du kannst ja auch noch zu einemanderen Arzt gehen.

War bei mehreren Ärzten! :D Jeder sagt mir was andres

0

Die Bänder, die die Kniescheibe halten, dürften weggerissen sein. Die kann man wieder flicken, aber wenn du nicht Leistungssportler werden willst ist es wohl auch nicht unbedingt nötig. Den Bluterguss werden sie dir mit ner örtlichen Betäubung absaugen, wenn er nicht von selbst verschwindet.

Danke, und nein will kein Leistungssportler werden.. xD Aber gewisse Dinge fallen dann dennoch weg^^

Wie gesagt, dieses "absaugen" und nähen von irgendwie allem, hab ich den anschein, wollten die unter Vollnarkose machen, mit mehrtägigem krankenhaus aufenthalt und allem..

0
@gejaks

Hmm, mir hat damals der Orthopäde das einfach in seiner Praxis abgesaugt, aber vlt. ist es bei dir einfach schlimmer als bei mir bzw. bei mir war es wohl nur nen Rest den sie abgesaugt haben.

0
@SvenUtimer

Ja das Knie ist noch relativ dick, ist ja schon mehr als ne Woche her und viel gekühlt und hochgestellt habe ich nicht.. Jetzt nehm ich Salben, Ibu, Thrombosespritzen und noch so Traumeel.. aber iwi is da Quecksilber drin.. xD und die will ich ned nehmen :D Ich hoffe nur dass sich das ned entzündet^^ dafür nehm ich das ganze ja jetzt.

0
@gejaks

Hochlegen und Kühlen hat bei mir gut geholfen, kann ich nur empfehlen.

Gute Besserung.

0

Was möchtest Du wissen?