MRT-Befund nach Tumorentfernung

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

in Höhe von C2/C3 (Halswirbel 2 und 3) vorliegende spindelförmige Herdstruktur die sich heute etwas weiter nach links ventral (vorne) ausladend wirkt - axiale Ausdehnung beträgt 7 x 10 mm, cc-Ausdehnung 15 mm - nachweisbarer kleiner Auswuchs nach ventral, die sich allerding nur in axialer Messung abgrenzen lässt - Exkavation (Aushöhlung) des Myelon (Rückenmarks) nach dorsal (hinten)- Ummauerung der linken C3-Wurzel (der Nerv der bei deinem dritten Halswirbel austritt ist ummauert?) - Befund wirkt heute um 2 mm größenprogredient (vergrößerung) - es scheint jetzt auch hier ein randständiges Enhancement vorzuliegen - kyphotische Fehlhaltung der HWS (grob gesagt: deine Halswirbelsäule ist "krumm") mit Spondylose (degenerative Veränderung deiner Wirbelsäule), Osteochondrose (durch unterschiedliche Ursachen hervorgerufene "Schäden" an Wirbelsäule und Knorpel) und relativer Spinalkanalstenose (Dein Rückenmark wird durch die veränderte Wirbelsäule gedrückt) in Höhe von C5/C6 und C6/C7 sowie knöcherne Foraminalstenosen beidseits bei C6 (deine Wirbelkörper haben "Knochenvorsprünge gebildet , die ebenfalls dein Rückenmark einengen und zwar auf Höhe des sechsten Halswirbels)

Ich hoffe, das bringt dir ein wenig was. Liebe Grüße

Vielen Dank. Denke jetzt da ist ein kleiner Rest gewachsen, den sie vor 1 1/2 Jahren bei der OP noch nicht gesehen haben. Naja, muß ja im Oktober wieder in die Röhre. Hoffe ich muß nicht gleich wieder operiert werden. Trotzdem vielen lieben Dank für die Übersetzung.

0
@Danileonie

Und was ist eine spindelförmige Herdstruktur und ein randständiges Enhancement? Weißt Du das vielleicht auch noch?

0

da ist was, das wiedder um 2mm gewachsen ist, das aber in einer voraufnahme vor 1,5 jahren?? schon zu sehen was, dei c3 wurzel wird davon umschlossen, im rückenmark hat sich ein kleiner hohlraum gebildet

Artzbericht übersetzen

Hallo hatte einen Kernspint , kann jemand mir das Übersetzen?......:

Steilstellung der HWS im Sinne einer Fehlhaltung -vermutlich ausgelöst durch die Bewegungseinschränkung in den fortgeschritten degenerativ veränderten Bewegungssegment C5C6 im Sinne der Osteochondrose mit deutlichen ventralen, geringer dorsalen Kanten Abstützungen. Mehrsegmentale Chondrose der übrigen Bewegungssegmente mit Dehydrierung der Bandscheibenkerne ohne relevante Höhenminderungen. Keine anderweitigen Wirbelkörperdeformierungen oder ödematösen Infiltrate der Spongiosa.

Im Einzelnen: C3-C4: Flacher medialer Prolaps. Kein Kontakt zu neuralen Strukturen. C4-C5: Voluminöser mediolinkslateral sequestrierender BSV mit vollständiger Kompression des ventralen Liquorraumes und Kontakt zum Myelon. Keine Spinalkanalstenose. C5-C6: Bandförmige Protrusion im Übergang zu einem breitbasigen rechtslateralen BSV mit vollständiger Kompression des ventralen Liquorraumes und Kontakt zum Myelon. Keine Spinalkanalstenose. C6-C7: Bandförmige rechts betonte Protrusionen. Kein Kontakt zu neuralen Strukturen. Mehrsegmentale Spondylarthrose. Unauffällige Darstellung des Myelons.

Beurteilung: Mehrsegmental'e Spondyloosteochondrose mit Ausprägung eines nach mediolinkslateral sequestrierenden voluminösen BSV C4-C5 sowie einem flachen Bandscheibenvorfall rechtslateral C5-C6. Weiter Einzelheiten siehe bitte oben

gruss

...zur Frage

Stimmt es, dass es nach einer Chemotherapie zu einer dauerhaften Venenverengung kommt?

Meine Mutter hatte vor 10 Jahren Brustkrebs und nach der OP bekam sie eine Chemotherapie. Seither ist auch alles in Ordnung, der Krebs ist nicht wiedergekommen. Sie erzählt aber immer wieder, nach Arztbesuchen, man könne schwer bis garnicht Blut bei ihr abnehmen, weil sie ja eine Chemotherapie hinter sich habe.

Aber das ist doch schon so lange her.

Ich muss dazu sagen, dass meine Mutter sich schon immer Aufmerksamkeit durch Krankheiten geholt hat in ihrem Leben. Mit ihr stimmt psychisch etwas ganz gewaltig nicht. Seit dem Krebs, (der zum Glück geheilt ist)hat sie alle Familienmitglieder unter Kontrolle, nur ich spiele da nicht mit. Das ist mir zu widerlich. Weil es soviel es Menschen gibt, die nicht geheilt werden können und letztlich elendig daran sterben. Sie redet nur von ihrem Krebs und ihrer sei in der schlimmsten Form gewesen, hätten Ärzte gesagt. Es war Brustkrebs, sie hat beide Brüste noch. Jetzt schweife ich vom Thema ab, Sorry.

Kann das denn mit den Venen tatsächlich sein? Es ist halt schwierig ihr zu glauben.

Danke im Voraus

...zur Frage

Wer kann mir folgenden Befund erklären?

Linkskonvexe Einstellung. Flache Lordose. Geringe Höhenminderung der Zwischenwirlbelräume C4-C7 - auch haltungsbedingt und initiale osteochondrotische Kantenausziehung ventral. Ventralverschiebung von C 4 über C 5 um fast 3 mm. Regelrechte Wirbelkörperkonfiguration. Unauffällige Spongiosastruktur. Bei mir wurde die Halswirbelsäule geröntgt, da ich immer Kopfschmerzen habe. Vielleicht kann mir ja jemand helfen..

...zur Frage

Röntgen-Befund ich versteh nur Bahnhof

Ich hab seit Februar Schwindelanfälle, Kopfschmerzen, sowie Druck im Kopf. Mein Arzt schickte mich zum HWS Röntgen. Folgenden Befund habe ich bekommen:

Nachweis einer Osteochondrose mit reaktiver Spondylosis deformans im Segment C5/C6 und C6/C7. Nach den Schrägaufnahmen finden sich Hinweise auf eine geringe Verschmälerung der knöchernen Neuroforamina im Segment C3/C4 links und C6/C7 linkseitig sowie C6/C7 rechts. Kann mir das bitte Jemand auf deutsch übersetzen?

Danke

...zur Frage

Hirntumor mit 17 oder nur Migräne?

Hallo, Ich habe im Dezember das erste mal Verschwommen gesehen und kurz danach Starke Kopfschmerzen gehabt. Nun habe ich es wieder und es ist schon das 4 mal in einem Halben Jahr. Es fängt immer an mit Sehstörungen (wie zB: Kleine schlieren am Augenrand) nach ca 15 min gehen die weg und das Kopfweh kommt. Wenn ich meinen kopf dann in den Nacken lege oder mich gerade Hinlege werden diese besser. Leider haben auch Tabletten wie Aspirin keine Wirkungen bei mir. Langsam fange ich echt an Angst zu kriegen. (Bin 16 M) LG

...zur Frage

Was bedeutet der MRT Befund meines Sohnes 37 Jahre alt Osteochondrosen C3 bis C6 Leichte degenerative Neuroforamenstenose C3/C4?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?