MRT am Kopf, große Angst

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich habe letzten Sommer auch eine MRT vom Kopf machen lassen ... Ja, Kontrastmittel muss wohl leider sein, weil sich sonst das Gehirn nicht abbilden lässt. So ist mir das zumindest erzählt worden. Ich stehe auch nicht unbedingt auf Spritzen :), aber eigentlich bekommst du das kaum mit. Hab mich auf die Liege gelegt, dann ist mir das in den Arm gespritzt worden (hab nur gemerkt, dass es bisschen kalt geworden ist, als das Kontrastmittel reingelaufen ist), hab so einen Notfallknopf (den kannst du betätigen, wenn was ist und du in der Röhre bist) und dann gings schon los :). Lag dann 15 Minuten lang drin und da wars. War halb so schlimm .. bei mir war nur das Problem, dass mir die Vollidioten zu viel Kontrastmittel gespritzt haben und als ich aufgestanden bin, bin ich erst mal umgefallen. Aber ansonsten ist das auch gut verträglich. Mach dir keinen Kopf, das wird schon :) Viel Glück.

Ich hab auch eins machen lassen, Kontrastmittel brauch man nicht. Und ich hatte einen Tic am Kiefer.

0

Es wird nicht immer Kontrastmittel gespritzt. Das tut auch nicht weh, Angst vor Spritzen musst Du nicht haben. MRT geht auch relativ schnell, also mach Dich nicht verrückt.

Nimm dir Musik mit, bewege dich vorher, und denk an den frühling....das mrt ist echt kein großes ding.

Was möchtest Du wissen?