mrsa Virus

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Erstens ist MRSA kein Virus sondern es handelt sich dabei um Bakterien, die gegen Antibiotika resistent sind und zweitens haben die Ärzte Recht: MRSA wird nur über Wunden übertragen. Das heißt, dass Du, wenn Du eine intakte haut hast, auch keinerlei Bakterien abbekommst. Zudem möchte ich Deine Ängste wieder runterfahren lassen. Ich selbst habe jahrelang mit MRSA-Patienten zu tun gehabt. Man nimmt diese Bakterien mit nach Hause, aber es passiert im Normalfall wirklich gar nichts. Deine Symptome sind eher die Angst vor einer möglichen Ansteckung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

zum thema dich selber auf mrsa testen: ich nehme mal an dass du im kaufhaus aufs klo gehst, in der straßenbahn die griffe anfasst: herzlichen glückwunsch, denn so kann man den auch bekommen. das ist aber für den gesunden nicht weiter schlimm. nur wenn wunden oder tracheostomas (kanülen im hals zum atmen) usw betroffen sind, ist das problematisch weil sie dann nicht mehr so gut abheilen. die isolierung im krankenhaus dient nur dem schutz vor verbreitung bei immungeschwächten patienten. außerdem gilt zu bedenken, dass nur wenn die abstriche negativ sind, es nicht heißen muss dass kein keime vorhanden ist, der "saß" dann womöglich ein cm neben dran. wichtig ist bei fragen der isolierung am patientenbett: unbedingt die hygienemaßnahmen zu beachten und bei rückfragen die schwestern oder ärzte zu fragen. mitunter werden solche patienten dann saniert ( der keim weg gemacht), dh mit spezieller seife gewaschen, salben in die nase gegeben und der mund mit desinfektionsmittel für schleimhäute, und eben auch das richtige antibiotikum gegeben. das passiert aber nicht bei jedem keim und immer, frage doch einfach mal nach! und keine angst, die horror-meldungen a la bild sind übertrieben: deine symptome passen echt nicht auf eine kontamination. nur so am rande: mrsa ist wie vre und esbl durch falsche antibiotikagabe entsanden, bei jedem kleinen schnupfen ein breitbandantibiotikum nehmen und wenn die symptome weg sind keine mehr schlucken, das ist das was resistenzen "herangezüchtet" hat. EVOLUTION. man sollte mehr antibiogramme machen (also herausbekommen welchen keim man da eigendlich im genauen hat und dann gezielt therapieren, so wie es der arzt sagt.) ps ich muss es wissen, arbeite ständig mit isolierpflichtigen patienten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

bei einem Patienten, der definitiv mit dem MRSA Virus infiziert ist

Das ist DEFINITIV falsch, einen solchen Virus gibt es nicht.

Ist es möglich, dass ich mich angesteckt habe

Wenn Du vorher gesund warst, ist das SEHR unwahrscheinlich.

Und die Symptome, die du beschreibst, wären für eine MRSA-Besiedelung recht untypisch, könnten aber für einen etwas länger dauernden grippalen Infekt o.ä. sprechen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie schon von jemand Anderen hier geschrieben, passen die Symptome nicht auf Methicilinrestistenten Staphylococcus Aureus. Übrigens hast Du den Keim schon frei Haus, denn er lebt auf deiner Haut und kann lediglich pathogen bei einem schon geschwächten Immunsystem wirken. Die einzige Gefahr geht nur für andere kranke Menschen aus, die könnten nämlich angesteckt werden. Ansonsten kannst Du dem vorbeugen, indem DU nach jeden Krankenhausbesuch deine Hände desinfizierst, da der Keim hauptsächlich über diesem Weg übertragen wird. Dies sollte nicht nur für Ärzte und das übrige Krankenpersonal gelten, sondern auch für den Besucher!

MfG Aphaiton

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

MRSA wird gefährlich, wenn es mit einer offener Wunde in Kontakt kommt. Ansonsten braucht man sich bei einer gesunden Immunsystem keine sorgen machen(solange keine Wunde)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

MRSA ist ein Bakterium, kein Virus. (methicillinresistenter Staphylococcus aureus)

Es löst auch bei Infektion keine derartigen Symptome aus, die du hast. Das scheint eher ein grippaler Infekt zu sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi iniday die Antwort von laurel ist eindeutig,kann also bei Dir ein viriler Infekt vorliegen.LG Sto

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn ein kleinster Verdacht da ist dann müssen die dich testen. Such dir nen anderen Arzt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von moepeinszwo
30.03.2012, 20:06

da hier sind aber wieder Profis am Werke....

0

Was möchtest Du wissen?