MRSA Abstrich vom Arzt,k kann ich ihn verlangen?

5 Antworten

Er muss diesem Wunsch nachkommen, da der begründete Verdacht durch die Exposition des Vaters besteht! Sollte sich dies bestätigen, dann müsste sich die bessere Hälfte mal gesteigert Gedanken um die angewandten Hygienemaßnahmen machen, und zwar dringend! Nicht abwiegeln lassen, auch wenn die anschließende MRSA-Behandlung stationär ca. 7.000,00 € kostet.

Euer Arzt muß eurer Bitte nachkommen, wenn er diesen Abstrich nicht durchführen kann, dann geht mit eurem Kind ins Krankenhaus und laßt dort die Untersuchung machen. Es ist aber trotzdem möglich , daß ihr die Kosten für den Abstrich selbst tragen müßt.

Sie können Ihren Arzt natürlich zu allem zwingen. Die Frage ist nur, wie sinnhaft dies ist. MRSA sind nur für abwehrgeschwächte Menschen im Krankenhaus gefährlich (frischoperierte, HIV-Patienten, Krebspatienten unter Chemotherapie). Für den Überträger (meist die Nasen- und Rachenschleimhaut des Krankenhauspersonals) ist der Keim völlig uninteressant. Wenn Ihr Sohn bereits in einer Krippe, o.ä. ist, sind die häufigen Infekte schon erklärt (wie in allen Gemeinschaftseinrichtungen). Ansonsten schleppen Sie natürlich auch alles mögliche von Ihren Patienten mit nach Hause (und MRSA ist wohl das unrelevanteste davon). Dass kein Antibiotikum anspricht, zeigt, dass es sich um virale Infekte handelt (wie die breite Masse der Infekte). Auch wenn es für Sie anstrengend ist - Infekte gehören zum Kindsein leider dazu. Wenn mein Sohn mal einen Monat ohne Infekt rumläuft, bin ich äußerst dankbar. Also -selbst wenn Ihr Sohn MRSA in seiner Nase sitzen haben sollte - solange er nicht im Krankenhaus mit o.g. Patienten zu tun hat, sollte die Sache keine Relevanz haben.

Vater Krankgeschrieben darf er mit dem Kind zum Kinderarzt gehen?

Hey und zwar bin ich seit gestern ( 9.5 2016) Krankgeschrieben und bin mit meinem Sohn zum Kinderarzt gegangen da es Verdacht auf Windpocken gab (die Kita rief mich an so das ich von zu Hause los gefahren bin). Nun wurde ich auf dem Weg zum Kinderarzt von einer Arbeitskollegin gesehen, meine Frage ist, habe ich nun dies bezüglich irgendwas zu befürchten von meinem Arbeitgeber?

...zur Frage

Baby 9 Monaten alt und rollt nur sitzt nicht?

Hallo :)
Ich würde gerne wissen ob es bei manchen genau so geht wie bei mir.
Mein Sohn 9 Monaten alt und er rollt sich nur durch die ganze Wohnung und kann noch nicht sitzen und Krabbeln er hat 1 kg mehr wie normal sagt der Kinderarzt. Ist das normal das er noch nicht Krabbeln und sitzen kann?

...zur Frage

Abszess Behandlung mit positivem MRSA Abstrich und Borelliose

Bei meinem Mann wurde lokal ein Abszess , welches sich nach langem Sitzen im Flieger nach Asien gebildet hatte, im Krankenhaus eröffnet. Der eingeschickte Abstrich ergab die Diagnose MRSA. Bedeutet dies, dass ausschließlich die Wunde infiziert ist, oder doch eher , da es auch eine ziemlich blutige Angelegenheit war, dass die Infektion systemisch ist. Wann kann sich mein Mann in welchem zeitlichen Rahmen infiziert haben ? Bedeutet es, dass er, der gerade auch mit hochdosiertem Antibiotika aufgrund einer mit Borellien infizierten Zecke behandelt wird, hier auch gegen Borellien eingesetztes Antibiotika resistent ist ? Hierbei erfolgte die sofortige Behandlung mit Antibiotika ( Methicillin ?) zwei Tage nach dem Entfernen der Zecke, die ich in ein spezialisiertes Labor nach Entnahme eingeschickt hatte. Was muss ich in Bezug auf die Resistenz beachten ? Können wir uns auch als Familie durch Kontaktkontamination anstecken ? Sollten wir uns testen lassen ? Kann evtl. einer von uns ihn bereits angesteckt haben ? Welche Therapiemöglichkeiten zur Abszess Behandlung bleiben ihm jetzt noch ? Wer kann mir Informationen hierzu geben, bzw. raten welche Verhaltensmaßnahmen ich nun treffen müsste oder sollte ?

...zur Frage

Wurde jahrelang von meinen Eltern misshandelt und zur Kinderarbeit gezwungen,was kann ich jetzt tun?

Ich bin jetzt 56 Jahre alt und habe einen sehr netten Mann und einen 23 jährigen Sohn.

Es hat sehr lange gedauert um über diesen Schritt nachzudenken und den folgenden Gedanken zu fassen.

Als Kind von meinem 4. Lebensjahr bis zu meinem 16. Lebensjahr wurde ich fast täglich von meinen Eltern misshandelt, geschlagen, (mit dem Kochlöffel, Handfeger, Stöckelschuhe auf den Kopf geschlagen etc.) und zur Heimarbeit (damit sie die Hypotheken für das Haus bezahlen konnten) gezwungen. Ich musste jeden Tag meiner Mutter bei der Anfertigung von Mikrofonen ( Heimarbeit meiner Mutter ) helfen. Zu essen bekam ich nur ein wenig Wasser und fast jeden Tag Pfannen kuchen.

Meine Frage ist jetzt:

Kann ich für das ganze Leid, die Schmerzen und Entbehrungen heute noch eine Art Schmerzensgeld verlangen?

Was muss ich tun?

...zur Frage

Ist die häufige Einnahme von Antibiotika sehr schädlich?

Mein Sohn hat schonn wieder ein Mittelohrentzündung. Und wieder Antibiotika verschreiben bekommen. Das ist bestimmt mindestens das 25. mal das er so etwas nehmen muss (er ist aber erst 7 Jahre alt). Mein Arzt sagt, das sei nicht schlimm. Ich glaub ihm aber nicht, wer kennt sich damit aus?

...zur Frage

Kind macht in die Hose?

Mein Sohn ist 4 Jahre alt und macht seit einiger Zeit wieder öfter in die Hose.. Mein Exfreund war heute mit ihm beim Kinderarzt (konnte aus gesundheitlichen Gründen nicht mit) und hat ihm irgendwelche Sachen erzählt von wegen das wäre seitdem wir das Sorgerecht geändert haben (Obwohl das in die Hose machen viel viel später angefangen hat) und jetzt ist der Kinderarzt der festen Überzeugung mein Sohn hätte was an der Psyche und muss zum Psychologen.. aber wenn jemand was an der Psyche hat gibt es dann nicht noch andere Auffälligkeiten als einfach nur in die Hose zu machen? Liebe Grüße

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?