Meine ratte hat einen schiefen kopf was ist das und was kann ich tun ich mache mir echt sorgen?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten



Du solltest sie schnellstens zum Tierarzt bringen!

 Schiefköpfigkeit

bei Ratten geht meist einher mit Gleichgewichtsstörungen. Ursache kann eine Schädigung des Innenohrs, eine Mittelohrentzündung, nicht behandelte am Kopf sitzende Abszesse oder auch ein schlecht sitzender entzündeter Zahn sein. Auch ein Schlaganfall oder ein Gehirntumor kann die fehlende bzw. gestörte Motorik, also einTorkeln oder Umkippen, auslösen. Ein rechtzeitiger Gang zum TA und die Gabe von z.B. einem geeigneten AB (Antibiotikum) oder anderen Medikamenten kann ein Stagnieren, manchmal sogar eine Verbesserung einbringen. Eine hohe Vitamin B Gabe ist anzuraten, da diese für die Stärkung der geschädigten Nerven sorgen.

Die geschädigte Ratte fällt durch die schiefe Haltung des Kopfes auf.
Meist ist sie einseitig in ihrer Motorik beeinflusst, kippt auf dieser Seite, gerade wenn sie abwärts geht oder torkelt z.B. beim Putzen. Auch eine so beeinträchtigte Ratte kann noch monatelang bis an ihr Lebensende
gut unter ihren Artgenossen weiterleben, solange sie selbständig ihr Futter aufnehmen und sich putzen kann.
Grundvoraussetzung ist natürlich, dass die Ratte entsprechend tierärztlich und mit Medikamenten versorgt ist.
Es ist aber darauf zu achten, das die Käfigeinrichtung so gebaut ist, das die Ratte nicht tief (mehr als 20 cm) abstürzen kann.
Hohe und steile Klettermöglichkeiten am Gitter sollen ebenfalls vermieden werden.
Auch beim Freilauf sollte auf Gefahren geachtet werden, da diese Ratten immer wieder versuchen werden, hohe
Entfernungen zu erklettern und sich dabei schnell überschätzen.

Sollte die Ratte sich nicht mehr selbständig ernähren oder putzen können und sich nur noch völlig unkontrolliert im Kreise drehen, sollte dennoch überlegt werden, das Tier zu erlösen.

http://www.rattenwelt.de/krank.html

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Meiner Ratte geht es nun wieder gut, es war nur so als wir sie bekommen haben hatten sie einen sehr kleinen Käfig mit wenig Platz zum klettern. jetzt haben wir einen großen Käfig sie kann sich nun austoben und klettert nun schon kopfüber sie bräuchte einfach mehr Platz zum klettern

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?