Mr. Moose - Oma's Plätzchen Rezept

Mr. Moose, Filmausschnitt, Weihnachtsmann isst Oma's  steinharten Plätzchen - (Film, Weihnachten, backen)

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Sowohl im Kinderbuch als auch im Film sind Omas Kekse Makronen. Wenn du die länger im Ofen lässt als angegeben - natürlich nicht anbrennen lassen! - und danach nicht in einer Dose aufbewahrst, sondern unverpackt und nicht abgedeckt auf einem Teller legst, werden sie (stein)hart). Es gibt im Internet massenhaft die unterschiedlichsten Makronenrezepte, zum Beispiel bei Chefkoch.de Auch Mürbteigplätzchen wären geeignet.

Das Rezept kenne ich leider nicht, aber wie wäre es mit diesem:

Frankfurter Haddekuche

Zutaten

250 g Mehl 70 g Butter, oder Margarine 150 g Zucker 1/2 Pck. Backpulver 1 Ei(er) 35 ml Milch 1 TL Kakaopulver 1 TL Zimt 1 TL Lebkuchengewürz 1 Msp. Nelkenpulver Mehl, für die Arbeitsfläche 1 Eiweiß zum Bestreichen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Brennwert p. P.: keine Angabe

Den Backofen auf 180 Grad Umluft stellen. Die restlichen Zutaten miteinander vermischen und kneten, bis sich der Teig vom Schüsselrand löst. Eine größere Arbeitsfläche bemehlen und den Teig etwa 5 Millimeter dick ausrollen. Damit der Teig nicht kleben bleibt, immer wieder ein wenig Mehl aufs Holz und die Arbeitsfläche geben.

Im Original wird der Haddekuchen nun in Rhomben geschnitten und mit dem Eiweiß bestrichen. In Anlehnung an die Frankfurter Apfelweingläser - die "Gerippten" - kann man den Haddekuche nun noch mit Rauten verzieren.

In unserer Familie wird der Teig lediglich mit einem Glas oder Plätzchenausstechern ausgestochen. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen und 10 – 12 Minuten backen.

Der Haddekuchen gehört, mit Zimt und Lebkuchengewürz, besonders in die Herbst-, und Winterzeit, geschmacklich passend zu Äbbelwoi (Apfelwein) oder Glühwein.

Gutes Gelingen .-)

Quelle: http://www.chefkoch.de/rezepte/1272151232491271/Frankfurter-Haddekuche.html

Erstmal Danke für deine Bemühung :)

0

Das was Du da geschmacklich beschreibst und auch richtig hart sind Aachener Printen,so wie die: http://www.rezeptwiese.de/rezepte/102282-aachener_printen nach den backen sind die steinhart und werden nur weich mit z.B Apfelschalen im geschlossener Dose.

LG Sikas

Ah Danke ich glaube die treffen es :)

0

Was möchtest Du wissen?