MPU zu schnelles fahren Besondere Frage

2 Antworten

Hallo Mightyquestion

Darauf hin hat der Psychologe ihn durchfallen lassen weil er nicht gesagt hat, Natürlich geb ich meinen schüssel ab.

man sollte seinen Bekannten nicht alles glauben was sie sagen.

solche Aussagen

, weil er wirklich nur aus spass bei dem schönen wetter genossen hat einfach mal zu schnell zu fahren

wird dein Bekannter des öfteren dem Gutachter gesagt haben, und solche Aussagen machen ein negatives Gutachten.

dein Bekannter hat sich nicht richtig, oder gar nicht, auf die MPU vorbereitet, so sehe ich das.

Nun, ich schreibe Dir mal, was der GA von deinem Bekannten erwartet:

  • Der Proband hat sein Fehlverhalten akzeptiert und beschönigt nichts

  • Der Proband hat die Ursachen für sein Fehlverhalten analysiert und dabei nicht nur die äusseren Motive (Druck, Fehleinschätzungen) sondern auch die inneren Motive (Dinge wie Akzeptanzsucht, Geltungsbedürfnis, Unsicherheit) analysiert

  • Der Proband hat aus dieser Analyse Vermeidungsstrategien entwickelt, wie er zukünftig bei entsprechenden Lagen reagiert und vermeiden kann, sich wieder fehl zu verhalten

  • Der Proband hat diese Vermeidungsstrategien eingeübt und über eine gewisse Zeit stabil gelebt

Sachverstand ist einfach durch nichts zu ersetzen

:-) Norbert

0

Hallo Ginatilan,

Ich glaube du hast da etwas nicht verstanden, erstens verstehe ich überhaupt gar nicht wieso du bei dem ersten Zitat angibst das ich nicht alles glauben soll was er sagt, Ist es denn so zweifelhaft das jemand Der kein Alkohol Problem hat und auch deswegen NICHT dort sitzt, von sich gibt, das er wenn er in eine Kneipe geht seinen schlüssel nicht abgeben möchte ?

Und aus Welchem grund ist es denn schlimm das er dies Öfter gesagt hat ?! Ist ja auch plump schlicht die Wahrheit, es war ein Bewusster verstoss, Wie viele in unserer Gesellschaft sehr bewusst im Straßenverkehr schlecht fahren, weil sie genervt und gestresst sind und deswegen unachtsacht und affektiv werden,

Ich finde auch allein das "beschönigen" ist doch nicht als Fehlverhalten zu daklarien, ICh zu meinem teil passe meine Sprache einfach so an wie ich will und lustig bin nur weil mir langweilig ist und ich es schön finde alles auf meine eigene art und weise zu verpacken und dabei sprachliche Stilmittel zu verwenden ist eine Sache der Selbstverständlichkeit.

Und in diesem fall ist doch gar nicht zu bewerten wie ich meinen Satzbau gestalte, Darüber darf der Gutachter doch nicht Urteile wer was wie unnd im welchem ton zuu sagen hat, dies wäre ja einfach Zensur.

•Der Proband hat die Ursachen für sein Fehlverhalten analysiert und dabei nicht nur die äusseren Motive (Druck, Fehleinschätzungen) sondern auch die inneren Motive (Dinge wie Akzeptanzsucht, Geltungsbedürfnis, Unsicherheit) analysiert>

Ich glaube kaum das die meisten Menschen überhaupt jemals dazu in ihrem Leben im stande wäre, sonst würden sie nicht so dämlich vor sich her düppeln, Finde ich irgendwie fehl am platz etwas zu erwarten wozu der Großteil der bevölkerung überhaupt nicht in der Lage ist

•Der Proband hat aus dieser Analyse Vermeidungsstrategien entwickelt, wie er zukünftig bei entsprechenden Lagen reagiert und vermeiden kann, sich wieder fehl zu verhalten>

Null Verständnis für, macht man einen Fehler so macht man ihn einfach nicht nocheinmal, wozu weiterhin darüber nachdenken ? andere Bereiche sind doch fürs normale denken zuständig, undzwar einfach zu Akzeotieren das egal wie alt man ist oder wie gut man fahren kann, man nicht sich erlauben kann darüber zu urteilen ob ein rasanteresd fahren, sich erlaubt werden kann oder nicht, das es einfach zu so vielen unerwarteten Komplikationen kommen könnte das man gezwungen ist jederzeit sich an die exakten regeln sich halten und sein eigenes und das wohl anderer Vorzubeugen,

Wozu brauche ICH also dann Vermeidungstrategien ? alleinige Logik reicht doch aus ? verstehe ich nicht ! Deutschland ist in vielen Sache echt hart gewöhnungsbedürftig, für mich schwachsinniges verhalten, und so wie ich mein bekannten Kenne genauso, er da er etwas Älter ist hätte warscheinlich noch zich andere Sachen zu bemängeln, aber zu einer Diskussion stellen sich wie ja gewöhnlich hier in Deutschland keiner zur Verfügug.

Ich bitte um Aufklärungsbedarf :)

0

Das ist Masche der Behörde. Jeder zweite Probant fällt bei denen durch.

Sie können auch nicht verstehen, das jemand Alkohol trinkt weil es ihm einfach schmeckt.

So im Bekanntenkreis erlebt.

Sie können auch nicht verstehen, das jemand Alkohol trinkt weil es ihm einfach schmeckt.

doch, das können sie sehr wohl.

nur, wer eine MPU machen muss der trinkt Alkohol nicht weil es ihm schmeckt, sondern weil er durch den Alkoholmissbrauch Probleme mit dem Gesetz bekommen hat

1

Muss man bei einer Drogen-MPU ETG frei sein?

Bin demnächst bei einer Drogen-MPU und dort wird auch eine Urin-Probe entnommen. Wird da auch auf den ETG-Wert geachtet, bzw. darf man das nicht im Urin haben?

...zur Frage

Verdacht auf Trunkenheit im Verkehr

Hallo, ich bin letztens 2 mal betrunken auto gefahren, auf einem Privatgelände, wo die StVO gilt. Beide male wurde die Polizei gerufen, bis sie eintraf stand ich aber immer schon weit entfernt von meinem auto und sagte ich sei nicht gefahren. Es gibt ein paar zeige die es sahen und es könnte evntl. sein, dass ich gefilmt wurde. Bin noch in der Probezeit, war das erste/die ersten Vergehen. Promille waren einmal über 1,1 und einmal darunter. Womit muss ich rechnen und was kann mein anwalt rausschlagen? Vielen Dank im Vorraus und ich weiß das die Aktion nicht gerade von Intelligenz zeugt abet jetzt muss ich es erstmal klären

...zur Frage

MPU mit 17, dass ich alleine in die Arbeit fahren darg?

Hallo Community,
Ich habe eine frage und zwar ich habe morgen den MPU Test, dass ich mit 17 alleine in die Arbeit fahren darf. Was erwartet mich da? Reaktionstest weiß ich. Aber sonst noch was? Wie kann ich mich am besten darauf vorbereiten? Ist da auch so ein Gespräch mit einem Psychologen?

Danke schon mal.
Vielleicht könnt ihr mir eure eigenen Erlebnisse vom MPU erzählen und was ihr da so machen musstet:)

...zur Frage

Muss ich eine Mpu machen nach dem Fahren ohne Fahrerlaubnis?

Hallo zusammen ich habe mal eine frage ich bin vor anderthalb jahren auffällig geworden beim fahren ohne fahrerlaubnis. nicht nur ein mal sondern 3 mal ! jetzt meine frage muss ich eine mpu machen? ich hatte vom richter keine sperrfrist bekommen sie sagte ich sollte den führerschein so schnell wie möglich machen! alkohol oder drogen waren dabei nie im spiel

danke für die antworten MFG Tommy

...zur Frage

MPU trotz richterlichen Urteilsspruch?

Guten Tag,

Eine Bekannte hat folgende Situation:

  • sie hat vor einigen Jahren mal eine MPU machen muessen
  • nun wurde sie wieder beim fahren mit alkohol erwischt, ihr wurde der fuehrerschein entzogen
  • dagegen ist sie mit dem anwalt vorgegangen und es kam zu einer gerichtsverhandlung
  • Urteil: geldstrafe und sofortige aushändigung des fuehrerscheins

Jetzt hat sie vor einigen Tagen Post vom kreis bekommen, sie muesse noch eine MPU machen.

Geht das einfach so, obwohl der Richter ein anderes Urteil gefaellt hat? Kann mir das irgendwie nicht vorstellen....

Ps: klar ist alkohol am steuer nicht gut, da muessen wa nicht drueber diskutieren...

...zur Frage

Ich bin in einer Verkehrskontrolle geraten könnte mir jemand einpaar Fragen beantworten?

Hallo, entschuldigung ich weiß ich hab mist gebaut...

zu meiner Sachlage...ich bin heute Nacht angehalten worden weil ich ohne Helm auf dem Roller heim fahren wollte....fest gestellt wurden 0,56 mg also ca 1.12 Promille...hinzu kommt das ich Medikamente (Ritalin) vom Arzt verschrieben bekomme...Das blöde ist das ich ca 20 std vorher einen Joint geraucht habe..ich rauch des öfteren damit ich nicht so viel Medikamente nehme..ich mag die Medikamente nicht! Die haben dann einen Bluttest mit mir gemacht und das übliche Verfahren halt.. Die Beamten und ich haben uns gut verstanden und wir haben sogar sehr gelacht...ich wäre ein cooler Typ hat der eine sogar gesagt :)) naja jedenfalls haben sie meinen Führerschein einbehalten und den dann zur Staatsanwaltschaft geschickt...

Ich vermute nichts gutes..geschieht mir auch recht muss ich zugeben aber ich hab jetzt total Angst vor der MPU...aus der Probezeit bin ich schon sehr lange...Ich musste auch mal ein Aufbauseminar besuchen aber das war vor 8-10 Jahren ca...

Ab 1,1 Promille müsste man zur MPU... welcher Wert wird hier verwendet?? Der Wert als ich Kontrolliert wurde?? oder der vom Bluttest?! es sind ca 30- 60 min vergangen bis mein Blut entnommen wurde...

Was wird hier genau untersucht im Blut?! Alkohol aufjedenfall...ich hatte den Polizisten aufmerksam gemacht das ich Medikamente bekomme und das der Test auf Amphitamine positiv wird..!! Das kann ich vom Arzt belegen..Mein Rezept...

Ich bin sau blöd ich weiß..ich fahre betrunken und auch noch ohne Helm.. Das geschieht mir recht das ich angehalten wurde.. :/ aber MPU?! :/

Aufjedenfall wird das sehr Teuer für mich ich weiß

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?