MPU wegen Alkohol oder BTM oder Straftaten

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Was kann auf mich zu kommen?Mpu wegen Straftaten?Mpu wegen BTM?Mpu wegen Alkohol?Mpu wegen allem?

Das kommt auch darauf an, in welchem Bundesland du lebst. In Baden-Württemberg, Bayern, Berlin und Mecklenburg-Vorpommern wird eine MPU wegen Alkoholauffälligkeit schon ab 1,1 Promille angeordnet, in allen anderen erst ab 1,6 Promille.

Eine MPU wegen Drogen halte ich für ausgeschlossen, da du wohl nie damit auffällig geworden bist, wenn du drei Jahre vor Erteilung der Fahrerlaubnis mit dem Konsum aufgehört hast.

Sehr wahrscheinlich ist aber eine MPU wegen Straftaten, vor allem wegen der Körperverletzungsdelikte. Dazu sagt § 11 Abs. 3 Satz 1 Nrn. 7 und 9 b der Fahrerlaubnis-Verordnung:

Die Beibringung eines Gutachtens einer amtlich anerkannten Begutachtungsstelle für Fahreignung (medizinisch-psychologisches Gutachten) kann zur Klärung von Eignungszweifeln für die Zwecke nach Absatz 1 und 2 angeordnet werden,

7. bei Straftaten, die im Zusammenhang mit der Kraftfahreignung stehen, insbesondere wenn Anhaltspunkte für ein hohes Aggressionspotenzial bestehen,

9. bei der Neuerteilung der Fahrerlaubnis, wenn b) der Entzug der Fahrerlaubnis auf einem Grund nach den Nummern 4 bis 7 beruhte.

Aufgrund deiner dreimaligen Verurteilungen wegen Körperverletzung wird die Fahrerlaubnisbehörde ein Aggressionspotenzial bejahen.

Was würde die MPU kosten?

Das kommt auf die Fragestellung an. Wohnst du in einem der oben genannten Bundesländer, wird nach Alkohol und Straftaten gefragt werden. Diese MPU kostet 575,96 Euro. Wird sie nur wegen Straftaten angeordnet, kostet sie 347,48 Euro.

Falls Alkohol berücksichtigt wird, musst du erst sechs Monate lang Abstinenznachweise bringen (4x Haar- oder Urinprobe, die auf das Abbauprodukt EtG untersucht werden). Wegen der Straftaten ist ein Anti-Aggressionstraining schon ein guter Ansatz. Daneben solltest du Kontakt mit einem Verkehrspsychologen aufnehmen, der deine ganzen Therapien auf ihren Nutzen bei der MPU überprüft und dich darauf vorbereitet. Auch der Austausch in einem Internetforum kann hilfreich sein, z.B. das hier: http://mpu-forum.mpu-idiotentest.com/

Der psychologische Gutachter in der MPU wird sich bei deinen Äußerungen (in beiden Fragestellungen) nach folgenden Kriterien orientieren:

  • Der Proband hat sein Fehlverhalten akzeptiert und beschönigt nichts.
  • Der Proband hat die Ursachen für sein Fehlverhalten analysiert und dabei nicht nur die äußeren Motive (Druck, Fehleinschätzungen) sondern auch die inneren Motive (Dinge wie Akzeptanzsucht, Geltungsbedürfnis, Unsicherheit) analysiert.
  • Der Proband hat aus dieser Analyse Vermeidungsstrategien entwickelt, wie er zukünftig bei entsprechenden Lagen reagiert und vermeiden kann, sich wieder fehl zu verhalten.
  • Der Proband hat diese Vermeidungsstrategien eingeübt und über eine gewisse Zeit stabil gelebt.

Wow, vielen Dank für deine umfangreiche Antwort auf meine Frage. Ich komme aus Hessen, und was ich dazu sagen muss ist ,dass ich in meinem Gerichtsverfahren auch begutachtet wurde und da mir bescheinigt wurde dass ich unter keinem Abhängigkeitssyndrom leide also anfangen und aufhören kann wann ich will.Das Problem ist nur wenn die 2 Fälle in dene ich zu Gefängnis verurteilt worden bin unter Alkohol begangen wurden und BTM ,kann es nicht sein ,dass Die Führerscheistelle auch das mit in die Fragestellung nimmt.??

Sollte ich meine Entlassungsgutachten auch der Führerscheinstelle zeigen ?? Ist das ein Vorteil oder ein Nachteil ?

Vielen Dank im Voraus

0
@Joe8892

.Das Problem ist nur wenn die 2 Fälle in dene ich zu Gefängnis verurteilt worden bin unter Alkohol begangen wurden und BTM ,kann es nicht sein ,dass Die Führerscheistelle auch das mit in die Fragestellung nimmt.??

die Fragestellung wird kommen, Mischkonsum mit Kokain und Alkohol ist auf jeden Fall ein Fall für die MPU

0

Falls Alkohol berücksichtigt wird, musst du erst sechs Monate lang Abstinenznachweise bringen (4x Haar- oder Urinprobe, die auf das Abbauprodukt EtG untersucht werden)

lieber adk710

bei Haaranalysen wird 3 Monate auf einmal untersucht, also zweimal Haaranalyse in 6 Monaten:-)

1

Danke für die Auszeichnung!

0

Super Hilfe danke nochmals.

0

Ist alles so eingetroffen wie du es geschrieben hattest. 👍🏿👍🏿👍🏿👍🏿

0

Freut mich, dass ich dir helfen konnte! :-)

0

Hallo,

ich wollte wissen ob es der Führerscheinstelle denn überhaupt erlaubt ist bei den Gerichten meine Akte anzufordern. Denn es besteht Datenrechtliche Gründe.Ich habe mich informiert und die zuständigen Gerichte meinen die Führerscheinstelle kriegt das Aktenzeichen die Art der Strafe und die Höhe der Strafe.Also ganz genau was da passiert ist in den Fällen ist aus Datenschutz nicht erlaubt.

Habt ihr erfahrungen mit dem verwaltungsakt?

Reich der Führerscheinstelle nicht eine Auskunft aus Flensburg ?

Und was passiert wenn die Gerichte nicht ausführlich mein Urteil weitergeben und nur das was auch im Führungszeugnis steht?

Ausserdem stehen in den Urteilen ja auch persönliche Dinge familie usw.

Ich meine dass muss die Führerscheinstelle nicht unbeding wissen oder ??

Kann mir da jemand Informationen geben wäre echt sehr nett weil 4 von 5 Anwälten(auch Verkehrspsychologen)meinten diese Informationen bekommen die Führerscheinstellen überhaupt nicht.

Vielen Dank im Voraus

Hi, Leute muss eine aggrressionstherapie machen. Kennt sich da jemand aus ? Habe eine Fragestellung ? Tat war außerhalb des Straßenverkehrs. Wie lange dauert die ?? Und Wiviel kostet die ???

0

Hallo 

das wichtigste wurde ja schon geschrieben, nur ich bin mir sicher dass die Drogenfragestellung dazukommt. 

Im Urteil steht, dass du Kokain konsumiert hast. 

Und bei harte Drogen wird immer eine MPU angeordnet, egal ob du damit aufgefallen bist oder nicht. 

Der Konsum von harte Drogen muss dir auch nicht bewiesen werden, die Aussage von dir reicht. 

wenn du eine Therapie gemacht hast musst du NACH der Therapie mindestens 12 Monate Abstinenznachweise machen lassen. 

führerscheinentzug vor 1 jahr kann ich noch einen anwalt einschalten?

hallo zusammen , und zwar wurde vor 1 jahr mein führerschein abgenommen wegen btm, jetzt muss ich zur mpu aber ich bin nur 1 mal aufgefallen die anzeige wegen btm wurde fallengelassen, trotzdem hab ich meinen führerschein nicht wiederbekommen und muss zur mpu. kann ich jetzt nach 1 jahr doch noch einen anwalt einschalten???

...zur Frage

Führerschein wiedererteilung möglich nach 10 jahren ohne mpu?

hallo habe vor ca. 10 jahren meinen führerschein verloren wegen btm. ist es möglich ihn wiedererteilen zu lassen aus dem ausland ohne mpu und prüfung?

...zur Frage

Führerschein weg wegen Drogen

Ich habe meine Führerschein vor 6jahren verloren und muss MPU machen:) Meine frage ist: ab wann verfällt MPU? oder ob es überhaupt verfällt?

...zur Frage

MPU - "Abzocke"? Darf es so sein?!

Hallo ihr Lieben. Da ich hier immer sehr hilfreiche Antworten bekommen habe, möchte ich gern wieder eine Frage, die mich sehr beschäfitgt stellen. Und zwar geht es um Folgendes: Mein Mann hat eine bewegte Vergangenheit (da kannten wir uns noch nicht;)) und hat in dieser Zeit auch seinen Führerschein verloren. Er hat sich bereits vor einigen Jahren um 180° gedreht und sein Leben läuft mit mir nahezu perfekt;) wäre da nicht das Problem, dass sein Führerschein noch fehlt. Deshalb haben wir in den letzten Monaten alle notwendigen Unterlagen besorgt bzw. er hat noch Kurse (wie z.B. der 16-stündige Erste-Hilfe-Kurs, ärztliches Gutachten -> Augen, allg.,usw.!) gemacht - eben all' das, was zur Beantragung bei der Führerscheinstelle notwendig ist. Ihm wurde damals der Führerschein wg. Alkohol am Steuer entzogen. Derzeit hatte er außerdem mit Drogen zutun und ist straffällig aufgefallen. Allerdings hat er inzwischen u.a. mehrere Instituionen aufgesucht, war für eine Zeit lang stationär in Behandlung, hat dann noch eine ambulante Therapie abgeschlossen, usw.! Darüber hat er selbstverständlich auch alle Nachweise. Diese haben wir gleich beim Straßenverkehrsamt mit abgegeben, damit die MPU-Stelle sie auch vorliegen hat bei der Untersuchung. So..! Dann hat er sich vorab noch einmal infomiert (u.a. bei der Therapiestelle, bei der Caritas und auch bei der zuständigen MPU-Stelle!!!!). Überall wurde ihm gesagt, er habe alles und benötigt keine weiteren Unterlagen o.ä.! Dann hat er sich also einen Termin für gestern geben lassen und wir sind dorthin gefahren. Nachdem er dann eine erhebliche Summe direkt bei der Ankunft zahlen durfte, bekam er einen Fragebogen mit und wir haben uns gemeinsam in den Aufenthaltsraum gesetzt. Kurz darauf wurde er dann vom Arzt in den Untersuchungsraum gebeten und fragte, wo denn die Nachweise seien, dass er die letzten 12 Monate sowohl von Alkohol als auch von Drogen abstinent ist. Er sagte natürlich, dass er die nicht vorweisen könne, da er davon nicht wusste. Der Arzt meinte dann, er könnte auch keine Haaranalyse machen, da seine Haare zu kurz seien (ca. 5 oder 6 cm lang). Er bräuchte dazu aber 10 cm. Er nahm ihm trotzdem(!) Blut ab und sagte daraufhin "Mal schauen, wie wir das gleich noch hinbekommen.." ; dann setzte er sich zu mir, woraufhin er dann von einem Psychologen aufgerufen worden ist, der ihm mitteilte, dass die MPU unter diesen Umständen nicht stattfinden kann, da er ja keine Abstinenz vorweisen kann und die Nachweise würden ihm nicht genügen (kurz vorher aber sagte der Arzt noch, er solle die Befunde dann nachreichen), aber nungut. Übrigens war seltsamerweise auch der Nachweis für die ambulante Therapie gar nicht erst vorhanden. Nunja, jedenfalls wurden wir dann quasi so wieder nach Hause geschickt und das Geld bekommen wir auch nicht zurück. Nächstes Jahr könne er dann wiederkommen und noch einmal mit dem Nachweis die volle Summe zahlen. Ist das alles so richtig und gerechtfertigt? LG

...zur Frage

Mpu bei Gefährdung des Straßenverkehrs mit fahrlässiger Körperverletzung wahrscheinlich?

Hallo

Ich habe eine sperrfrist von insgesamt 6 Monaten bekommen ( jetzt noch 3) wegen vorsätzliche Straßenverkehrsgefährdung mit fahrlässige Körperverletzung... Jetzt will ich den Führerschein neu beantragen. Was denkt ihr? Ist es wahrscheinlich das ich eine mpu machen muss?

Keine Vorstrafen Punkte oder sonstige Eintragungen. War auch nicht wegen alk oder Drogen! Danke für die Antworten :)

...zur Frage

MPU - Führerschein trotzdem NEU machen müssen?

Hallo zusammen, einem guten Freund von mir wurde 2006 der Führerschein entzogen - BTM und Alkohol. Weiß jemand ob er - wenn er die MPU positiv/erfolgreich gemacht hat TROTZDEM den Führerschein nochmals machen muß oder ob er seinen alten Schein wiederbekommt? Immer wieder hört man, daß Leute - um die MPU zu umgehen - einen EU-Führerschein machen (in der Tschechei, Polen oder sonstwo).

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?