Mpu thc test rechtens?

5 Antworten

Sorry, dass ich Dich jetzt enttäusche. Wenn die Führerscheinstelle eine MPU anordnet, gibt es dagegen derzeit kein Rechtsmittel. Die Begründung ist, dass die MPU kein Verwaltungsakt sondern die Vorbereitung dafür ist.

Aufgrund der Tatsache, dass eine MPU einen massiven Eingriff in das Leben eines jeden Betroffenen darstellt, sollte hier schnellstmöglich eine Änderung herbeigeführt werden.

Leider ist es so, dass mit der neuesten Auflage der Fahrerlaubnisverordnung, viele Schrauben fester angezogen wurden. Wurde der Mist von früher, dass nach 2 Jahren ohne Führerschein die Führerscheinprüfungen neu abgelegt werden mussten (nach MPU), in einem Anfall von geistiger Erleuchtung gestrichen, so ist es jetzt so, dass der Sachbearbeiter nach Ermessen entscheiden kann, ob die Prüfungen gemacht werden müssen.

Dann kannst Du eine MPU ohne Vorbereitung gleich in die Tonne treten, der Gutachter fragt, was Du in dieser Richtung gemacht hast. Ich bin zwar Vorbereiter, d. h. aber nicht, dass ich das was da läuft gut finden muss, ich könnte mich auch gut anders ernähren. Früher reichte es, ein Jahr in eine Selbsthilfegruppe zu gehen (auch ohne Nachweis).

Die Abstinenz geht auch immer mehr generell auf 1 Jahr zu, das wiederum liegt im Ermessen des Gutachters, auch wenn bei einem geringen THC-COOH-Wert (<150ng/ml) und keinen sonstigen Auffälligkeiten oder Voreinträgen 1/2-Jahr reichen sollte. Pickel krieg ich auch immer, wenn Leute mit 1,61%o bis ca. 1,9%o kommen. Bei einem halben jahr Abstinenz verbrennen sie u. U. Geld, ich habe aber auch schon erlebt, dass einer der 1 Jahr gemacht hat, gefragt wurde, warum er nicht schon früher gekommen sei. Was meinst Du wer dann Schuld ist, egal wie rum.

harobo

PS: vergessen habe ich noch den landläufigen Irrtum, Gericht hätte was mit MPU zu tun. MPU wird durch die Verwaltungsbehörde angeordnet. Das Urteil ist also egal.

46

vergessen habe ich noch den landläufigen Irrtum, Gericht hätte was mit
MPU zu tun. MPU wird durch die Verwaltungsbehörde angeordnet. Das Urteil
ist also egal.

Unsinn, gerade dafür gibt es Verwaltungsgerichte.

0
20
@Artus01

Du kannst bei Verwaltungsgerichten gegen Verwaltungsakte klagen. Die MPU ist kein Verwaltungsakt sondern, die Vorbereitung darauf. Deshalb hast Du ja auch keine Möglichkeit, Rechtsmittel dagegen einzulegen.

Wenn Du etwas als Unfug bezeichnest, solltest Du Dich vielleicht vorher ein wenig informieren.

0
46
@harobo

Unsinn, die Mitteilung daß eine MPU erforderlich ist, ist ein Verwaltungsakt, somit gerichtlich überprüfbar.

0
20
@Artus01

Mpu Rechtsmittel. Diese beiden Worte bei google eingegeben und die Welt wäre von Deinem Unwissen verschont geblieben.

Zuständig sind gem. VwVfG  § 3 die Länder. Hier in Hessen wird dann die Zuständigkeit den Fahrerlaubnisbehörden (Briefbogen Landkreis) übertragen.

Grundlage für's janze sind die Begutachtungsleitlinien für Kraftfahreignung, zuletzt ergänzt 2014 VkBl S. 110 und 2016 S. 185.

Die Fahrerlaubnisbehörde zieht die FeV, letzte Auflage 9, erschienen Januar 2017 heran. In seinem Fall kannst Du in den § 11, 14, 46 sowie der Anlage 4 und 4a nachlesen was kommen wird. Die Aufforderng zur MPU erfolgt nach § 14 (bei ihm) und 46  in Verbindung mit § 2 Abs. 8 StVG.

Nach § 28 Hessisches Verwaltungsverfahrensgesetz kann er sich zu der Sache äussern, wobei ich in all den Jahren aber noch nie erlebt habe, dass das was genutzt hätte.

Und dann ganz am Ende, für Dich in Schönschrift steht:

Hinweis: Gegen diese Aufforderung können Sie keine Rechtsmittel einlegen, da es sich hier nicht um einen Verwaltungsakt, sondern um eine vorbereitende Massnahme handelt.

Und jetzt sei lieb, tu allen einen Gefallen und google es nach, bevor Du wieder schreibst.

harobo

0
7

Thc-cooh war damals bei 197,7 11-oh-thc bei 7,1 und thc bei 16,9 ich bin also richtig am arsch ^^

0
20
@Steven1f

Du bist nicht am Arsch. Nur die Abstinenzdauer ist eben länger (ein Jahr). Wenn Du Dir einen guten Vorbereiter suchst, wirst Du nach einem Jahr auch die MPU bestehen.

Guter Vorbereiter: führt erstmal ein kostenloses Gespräch zum Kennenlernen mit Dir, er gibt Dir keine Garantien, die Stunde hat 60 Minuten, er betreut Dich bis Du ein positives MPU-Gutachten hast, die Initiative "Soziales Honorar" sollte ihm nicht fremd sein, gerade in Deinem Fall.

Du kannst es natürlich auch mit einem Kurs versuchen. Besonders effektiv ist das aber offensichtlich nicht, wenn ich sehe wieviele Leute mit einem negativen Gutachten bei mir auftauchen, die sich auch mit einem Kurs "vorbereitet" hatten.

Fang so schnell wie möglich mit den Abstinenzkontrollen an. Wenn Du schon länger nichts konsumiert hast, kannst Du mit Haaranalysen Zeit gewinnen. 2 x 6cm Haare (jeweils 6 Monate, weil davon ausgegangen wird, dass Deine Haare 1 cm pro Monat wachsen). Wenn Du gerade mal 6 Monate nichts konsumiert hast, solltest Du bei der ersten Kontrolle 1,5-2 Monate dazurechnen, damit das Zeug auch wirklich raus ist. Alternativ 6 Urinkontrollen. Da wirst Du einen Tag vorher informiert, dass Du am nächsten Tag zur Kontrolle musst. Auf jeden Fall sollte es ein anerkanntes zertifiziertes Labor sein, das die Auswertung macht.

Punkten bei der MPU kannst Du auch mit dem Besuch einer entsprechenden Selbsthilfegruppe, wobei es Dir dort wichtiger sein sollte, etwas für Dich mitzunehmen.

harobo

0

Hallo.

Nein gegen die MPU kannst du nichts machen. Die musst du machen mit allen drum und dran. 
Du musst Beweisen das du zum führen von Kfz aus den o.a Gründen und geistiger Reife geeignet bist.
Ich Rate dir ein Vorbereitungsseminar vorher zu machen. 
Sonnst wirst du kaum durchkommen.

Teurer Führerschein.  Allein Vorbereitung und Drogentest mit Untersuchung ca 2000-2500€, wenn du bestehst. Die Führerscheinstelle hat sehr viel Macht. Außerdem ist es Gesetzesconform .
Hör mehr auf die Schreiber, die das immer noch als nicht schlimm gutheißen, Die C.Experten.

Wenn die Fahrerlaubnisbehörde eine MPU anordnet, dann ist das auch bindend. Du wirst also nicht drumherum kommen keine MPU machen zu müssen. 

Eventuell könnte vielleicht ein Anwalt für Verkehrsrecht etwas reißen. Aber mir würde gerade nicht einfallen weshalb.

7

Cool ^^ so ein bullshit ohne Witz ..

0
37
@Steven1f

Na so Cool ist das ja nun nicht. Das ganze ist ja schon recht happig was du an Kohle raushauen mußt. Und dann ist ja noch nicht einmal gesagt, dass du auch im ersten Anlauf die MPU bestehst.

1
7
@Alterhaudegen75

Dass cool sollte ironisch sein , aber bin ja grade mal 17 mit nur einem 450€ neben job , dabei bin ich dann noch dabei mein Elternhaus zu verlassen also kann ich ihn mir wahrscheinlich dann mit 25 leisten, cuule sache

0
37
@Steven1f

Das habe ich auch schon so aufgefasst das es ironisch gemeint ist. Es ist natürlich echt schwierig wenn du nur einen 450 Euro Job hast. Gibt es eventuell die möglichkeiten innerhalb der Familie etwas Unterstützung zu bekommen, was das finanzielle angeht?

0
37
@Steven1f

Das ist dann ja mal wirklich ganz großer Mist.......

Drücke dir die Daumen das du alles irgendwie hin bekommst...... 

1

Aktives Thc 3.1ng Thc COOH 37,2 Führerschein in Gefahr (Probezeit)?

Wurde von der Polizei aufgehalten und musste einen Bluttest machen weil ich in der Vergangenheit schon was mit btmg zutun hatte. Die blutteste ergaben wie oben genannt 3,1 aktives thc und 37,2 thc-COOH. Musste damals schon eine mpu machen, hatte zur der Zeit aber noch nicht mal einen Führerschein. Das ist meine erste Auffälligkeit im Straßenverkehr. Wie soll ich handeln? Wer kann mir Ratschläge geben. Den Konsum habe ich komplett eingestellt.

...zur Frage

THC im strassenverkehr in der probezeit

Tach gesagt mein kumpel wurde gestern von der polizei angehalten. Drogentest und Bluttest= Canabis positiv 1 der ist in der probezeit 2 es war sein erstes vergehen mit drogen

meine frage: was kommt jetzt auf ihn zu?

bitte ausführliche antworten und nich "ich glaube" oder "es könnte sein" und keine moralpredigt

danke

...zur Frage

THC im Straßenverkehr. 1 monat fahrverbot

Hallo,

ich wurde von der polizei mit THC im Straßenverkehr angehalten.

Strafe: 1 Monat Fahrverbot und ca 750 € Bußgeld.

meine fragen:

kann ich meinen FS nach einem monat einfach wieder abholen, oder muss ich zuerst das bußgeld bezahlen? falls ich den FS einfach wieder abholen kann - in welchem zeitraum muss das bußgeld beglichen werden?

Muss ich ein drogentest machen, bzw. muss ich für einen längeren zeitraum regelmäßig drogentests machen, oder gar eine MPU?

Bin ersttäter und wohne in niedersachsen.

Danke.

...zur Frage

Wie lange ist eigentlich Alkohol nachweisbar?

Also ich muss in etwa 7 Monaten eine MPU machen, weil ich mit Alkohol am Steuer erwischt wurde aber auch nur mit Alkohol die Rede war nie von THC oder sont was. muss ich auch iwie THC test bei der MPU hinlegen ? und wenn ich eine 6 Monatige Abstinenz hinlegen möchte muss ich dan genau 6 Mónate nichts trinken und kann jetzt noch 1 2 biere bei Anlässen trinken ?

kommt mir nicht mit iwelchen Moralgeschichten wir sind jung und manchmal Dumm :))

...zur Frage

MPU? Fahren unter THC auf einem Mofa?

Moin,

ich habe da mal eine frage, villeicht kann mir da jemand weiter helfen.

Ich wurde am 12.11.2014, kurz nach meinem 16 Geburstag mit einer Mofa-Prüfbescheinigung von der Polizei angehalten. Wurde auf THC getestet und mein Wert lag bei 2.7 ng/THC ->Bluttest (hatte nie geraucht wenn ich gefahren bin, der Urintest war auch fast Negativ ausgefallen). Mir würde nach ca. 6 Wochen eine MPU zugewiesen....

Jetzt meine fragen:

Hat jemand fast die gleiche Erfahrung gehabt ? Wenn ja wie war es bei dir ?

Gibt es ein Weg die MPU fallen zu lassen? Aus dem Grund weil ich noch Jugendlich war bzw weil es schon so lange her ist? (Habe von jemanden mal gehört, das es fallen gelassen wurde weil er noch Jugendlich war....)

Kann man mit einem Anwalt vorgehen? (mit einer Chance durchzukommen)

Ich bedanke mich schonmal im vorraus für die hilfe :)

MFG. Incredible :D

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?