MPU schon vor der Neubeaantragung?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo Wegi849,

eine MPU kannst du erst machen nach dem du deinen Neuantrag bei der Führerscheinbehörde gestellt hast, denn erst dann wird dein "Fall" bearbeitet und die Behörde gibt die Fragestellung vor, die das begutachtende Institut beantworten soll.

Um ein pos. Gutachten erhalten zu können, benötigst du einen Verhaltensänderungszeitraum von mind. 6 Monaten - den du "direkt nach der Tat" sicher nicht haben wirst...;-)

Gruß Nancy

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du kannst alles mögliche machen aber eine mpu dauert. Es kommt darauf an, weswegen du erwischt wurdest. Du musst erst mal zur Vorbereitung zum Psychologen, begleitend dazu regelmäßig zum urintest, das kostet einen Batzen, eh du zur mpu zugelassen wirst. Und dann ist alles andere als sicher ob du noch nachschlag in Psychologie und urintests bekommst. Selbstverständlich auf deine kosten!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
spugy 08.06.2016, 16:53

Eine MPU vorbereitung durch verkehrspsychologen ist keine Voraussetzung für die MPU. Er kann auch ohne vorbereitung die mpu bestehen, sofern er gut vorbereitet ist. 

1

Die MPU Stelle braucht deine akte von der verkehrsbehörde. In der Akte stehen deine Daten und das was du angestellt hast gesammelt. Die wird normalerweise der stelle zugeschickt. Ohne akte keine MPU.  Ausserdem bist du dir sicher, dass du ohne anstinenzbelege die mpu schaffen wirst, oder wirst du zu denen gehören, die zu naiv in die mpu reingehen und mot einem negativ wieder rausgehen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?