MPU Prüfung in 3 Wochen?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo Magiervon,

warum hast du als MPU-Strategie die Abstinenz gewählt? Aufgrund der BAK von 1,65‰ kann es nicht gewesen sein, denn anhand dieses Wertes wäre "KT" durchaus möglich gewesen...

Einen einjährigen AN erbringt man idR, wenn man auf Alkohol künftig verzichten muss, da man nicht mit dem Alk. umgehen kann und ihn darum nie wieder konsumieren wird. Ist das bei dir der Fall? Wenn ja, warum trinkst du dann weiterhin?

Hast du dich mit dem Thema MPU genügend auseinandergesetzt? Ich befürchte das es bei dir noch Defizite hat...

Zu deiner Frage:

Wenn am Tag der MPU ein Urinscreening "verlangt", wird, wird man es nicht herausfinden und auch bei einer Haranalyse solltest du sicher sein (sofern du wirklich nur das eine Mal, oder zumindest so gut wie nie Alk. getrunken hast). Bei den Leberwerten kann man es ganz sicher nicht nachweisen!

Gruß Nancy

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Magiervon
13.07.2016, 15:48

Hallo,

Erstmal vielen Dank für deine Antwort. 

Warum AN gemacht habe weil mir dazu geraten worden ist von meinen Vorbereiter. 

Ich mache seid einem Jahr auch eine Vorbereitung und er meinte das es besser wäre diese zu machen. 

Also ich schließe nicht aus das ich mal wieder was trinken werde aber zum jetzigen Zeitpunkt besteht auch nicht das Verlangen danach. Das war mal eine Ausnahme. 

Zudem habe ich nie wirklich viel getrunken und was mir da damals passiert ist, ist für mich jetzt immer noch unerklärlich. 

Auseinander gesetzt mit dem Thema habe ich mich schon die ganze Zeit nur muss ich echt sagen das ich mir unsicher bin was verlangt wird. Da mir dieses das erste mal in meinem Leben passiert ist und dann gleich so ins Wasser Gefallen bin. 

0

Das kommt darauf an, welche Art von Beprobung  bei der MPU bzgl. Deines vorherigen Abstinenznachweises von Dir gewählt wurde, und welche Testmethode das MPU-Institut diesbezüglich anwenden wird.

Bei Leberwerten werden die stutzig, wenn die entsprechenden "Marker" nach dem letzten AB-Nachweis durch Deinen letzten Konsum in der ä.U. der MPU sichtbar höher als beim letzten Ergebnis des Abstinenznachweises liegen.

Bei einer Haaranalyse wird man es sogar direkt sehen können, WANN der letzte Konsum erfolgte.

Dann kommst Du u.U. wirklich in Erklärungsnöte, wenn Du als zukünftige "Vermeidungsstrategie" die Abstinenz anführen willst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Magiervon
12.07.2016, 22:26

Also ich habe die Ab Nachweise Per Urin gemacht. 

Du schreibst man könnte in Erklärungsnot kommen wie diese Werte zustande kommen. ?

Meinem letzten Ab hatte ich letzte Woche gerade gehabt. 

Würdest du mir zu irgendetwas raten?

0

Wenn du bis zu deiner MPU nichts mehr trinkst, sollte das kein Problem sein:

"Alkohol lässt sich bis zu mehrere Stunden nach dem Konsum im Blut, Atem, Schweiß, Speichel oder Urin eines Menschen nachweisen."

Um festzustellen ob jemand Alkoholiker ist gibt es noch weitere Tests. Da du aber zuvor 12 Monate "clean" warst, sollten diese Tests kein Problem sein.

Quelle: https://www.caritas.de/hilfeundberatung/onlineberatung/suchtberatung/haeufiggestelltefragensucht/61749

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Magiervon
12.07.2016, 22:19

Vielen Dank für deine Antwort. Wusste nicht wie genau das geprüft wird und in der Leber ist. Dachte schon habe alles umsonst gemacht. 

0

Die 5 Bier werden nicht das Problem sein.

Eine wesentlich wichtigere Frage ist Folgende:

Hast du die Biere im vollen Bewusstsein getrunken oder konntest du irgendwann nicht mehr Nein sagen und bist dann schwach geworden. Das geht schnell in der geselligen Runde.

Wenn du z.B. für dich selber merkst, dass es dir nicht leicht fällt in gewissen Situationen zu verzichten, solltest du dir eine Strategie überlegen wie du das nach der MPU regelst.

Soll kein Vorwurf sein, doch kenne das aus der Familie und im Freundeskreis. Zunächst wurde wenig getrunken, aber das Auto zuhause gelassen. Ein halbes Jahr später leicht angeschickert mit dem Auto nachhause gefahren. Nach einem Jahr war alles beim Alten und nach 2 Jahren war der Lappen wieder weg. Ein Freund geht jetzt zum Dritten mal zur MPU.

Ich wünsche dir alles Gute!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Magiervon
15.07.2016, 08:58

Hallo erstmal vielen Dank für Deine Antwort. Also nein es war alles bewusst nicht das Problem das ich mein sagen konnte.
War sogar so das ich hinterher nicht alkoholische Getränke getrunken habe und die anderen weiter getrunken haben.

Aber ich bin immer für jede Hilfe oder Tips offen.
Daher vielen Dank.

0

Irre ich mich, oder wird nicht nach dem psychologischen gespräch bei der mpu eine haaranalyse gefordert??

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?