mpu oder nicht 10 oder 15 Jahre

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hast du das Gutachten bei der Fsst abgegeben?

Dann wäre es 15 Jahre nach Abgabe des Gutachten.

Ansonsten sind es 15 Jahre ab Urteil des Strafbefehls.

10 Jahre trifft in deinem Fall nicht zu.

du musst vor Erhalt deines Führerschein noch ein besonderes Aufbauseminar machen, da du noch Probezeit hast

edit:

(5) Bei der Versagung oder Entziehung der Fahrerlaubnis wegen mangelnder Eignung, der Anordnung einer Sperre nach § 69a Abs. 1 Satz 3 des Strafgesetzbuchs oder bei einem Verzicht auf die Fahrerlaubnis beginnt die Tilgungsfrist erst mit der Erteilung oder Neuerteilung der Fahrerlaubnis, spätestens jedoch fünf Jahre nach der beschwerenden Entscheidung oder dem Tag des Zugangs der Verzichtserklärung bei der zuständigen Behörde. Bei von der Fahrerlaubnisbehörde verhängten Verboten oder Beschränkungen, ein fahrerlaubnisfreies Fahrzeug zu führen, beginnt die Tilgungsfrist fünf Jahre nach Ablauf oder Aufhebung des Verbots oder der Beschränkung.

http://www.gesetze-im-internet.de/stvg/__29.html

0

Das rechnet vom Zeitpunkt des Entzugs.

Da würde ich mal die Führerscheinstelle fragen, wie das geht. Ich befürchte aber das du die MPU noch mal machen musst und sogar den FS noch mal neu.

ob ich meinen Führerschein nach 10 Jahren wieder bekomme vom Antrags Datum oder vom entzugs Datum?

vom entzugs datum ab gesehen

um die mpu wirst du dich aber trotzdem nicht drum rum drücken können

Und wieso kann ich mich nicht davor drücken? habe schon ein paar mal gehört das ich nach den 10 Jahren dann den Antrag stellen kann und den Führerschein neu machen muss. also die Prüfungen. früher war es ja so nach 15 Jahren ist die tilgungsfrist abgelaufen. und ich habe gehört das es seid 2013 nur noch 10 Jahre sind

0

Was möchtest Du wissen?