MPU nach 6 Monaten als Ersttäter mit sauberem Punktekonnto und sauberen Strafregister bei 1,64 Promille AAK , .. erfolgreiche Aussichten positive MPU?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo

. erfolgreiche Aussichten positive MPU?

das kann man wirklich nicht sagen:-)

auch mit fachlicher Hilfe kann die MPU negativ bewertet werden, das alleine mit Urinscreening ist noch lange kein Garant für eine positive MPU

schau mal hier rein

http://www.verkehrsportal.de/board/index.php?showtopic=56523&st=0&p=1057244174&#entry1057244174

im Link sind originale Gutachten von Usern eingestellt, da kann man schon viel lernen, auch die negativen Gutachten lesen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

is schon klar ..natürlich mit "Psychologen - Gutachten" und ETG - Bescheinigungen , ..sonst gehjt NIX

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du zur MPU musst, dann hast du alle Prozeduren zu durchlaufen. Auch wenn du Ersttäter bist, heisst das nicht, dass du damit erfolgreichere Aussichten auf eine positive MPU hast. Mal abgesehen von den Reaktionstests, ist die entscheidende Phase das Gespräch mit diesem Psychologen, welches meist das "Prüfungsverfahren" abschliesst. Bei diesem Gespräch musst du genau aufpassen, was der dich fragt und was du darauf antwortest. Sind ofmals auch Fangfragen dabei.  Auch wenn du innerlich anders denkst, immer das antworten was der Psych hören will. Im Hinterkopf immer festhalten, dass du sagst, dich vom Alkoholgenuss verabschiedet zu haben, egal welchen Anlass es gibt. Z. B. Firmenjubiläum, Geburtstagsfeier, Glas Sekt an Silvester usw. Auch keine Ausnahme machst und dich verleiten lässt Alkohol zu trinken. Es gibt auch Vorbereitungskurse für eine MPU. Die könntest du besuchen, was dir evtl. mehr Sicherheit gibt und du nicht vollkommen unvorbereitet dich dieser MPU unterziehen musst. Zugeben, dass du einen grossen Fehler gemacht hast, alkoholisiert am Strassenerkehr teilgenommen zu haben. Dennoch, alkoholisiert im Strassenverkehr teilzunehmen kann schlimme Folgen haben, vorallem wenn dadurch Menschen zu Schaden kommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ginatilan
01.11.2015, 14:59

  Auch wenn du innerlich anders denkst, immer das antworten was der Psych hören will.

genau deswegen fallen so viele bei der MPU durch

Im Hinterkopf immer festhalten, dass du sagst, dich vom Alkoholgenuss verabschiedet zu haben,

warum muss er Abstinenz angeben?

bei seiner Promille ist jederzeit kontrolliertes Trinken erlaubt

0

Was möchtest Du wissen?