MPU - trotz Führerschein-Neuling?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

zuerst einmal ist die MPU keine zusätzliche Strafe!

zweitens:

du bist "mehrfach" unter Fahren ohne FE aufgefallen, da ist eine MPU sogar vorgeschrieben, siehe § 11 FeV

wenn du nur einmal schwarz gefahren wärst, sieht die Sache anders aus, sorry wegen meiner negativen Antwort

Vielmehr denke ich, dass ich den FS ja eh auf Probe kriege, um mich zu beweisen.

das ist was ganz anderes, die Probezeit musst du sowieso, auch nach der MPU, bestehen Ist die Entscheidung der Führerscheinstelle eine -Kann-Entscheidung?

NEIN, siehe den Paragrafen den ich schon genannt habe

Ich halte in diesem Fall die Anordnung einer MPU für stark überzogen, wenn nicht sogar rechtswidrig. Nur gibt es leider keine Rechtsmittel dagegen. Der einzige mögliche Weg scheint mir eine Klage beim Verwaltungsgericht gegen die Willkür der Beamtin zu sein.

ginatilan 24.01.2012, 19:31

lustige Antwort, aber leider falsch

0
LondonerNebel 24.01.2012, 23:35
@ginatilan

Es lag mir fern, Dich belustigen zu wollen und Deine Häme kannst Du Dir sonstwo hinstecken! Soviel dazu! Es war mir allerdings zugegebenermaßen völlig neu, dass die Führerscheinstelle derart weitreichende Befugnisse hat. Ich bin bisher nur von Alkohol- und/oder Drogenvergehen als Anlass für eine MPU ausgegangen. Da könnte man sich ja fast wünschen, dass noch viel mehr Führerscheinstellen von ihren Möglichkeiten Gebrauch machen würden. Dann wären die Straßen vielleicht sicherer...

0

So ist das mit den Jugendsünden...irgendwann holen sie einen wieder ein.

Wenn die Führerscheinstelle eine MPU verlangt, wirst du nicht drum herum kommen...

Was möchtest Du wissen?