Mountainbikekauf ; Erst Einsteigermodell oder sofort gutes?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo :-)

Meine ganz persönliche Meinung ist: Eher gleich etwas "Richtiges" kaufen, als bald zu merken, dass man mit dem Material nicht mehr auskommt und dann nochmals kaufe muss. Soweit gebe ich Dir Recht :-)

Andererseits haben die Eltern auch nicht Unrecht wenn sie befürchten, dass ein besseres Rad eher gestohlen wird (ob ein Dieb den Unterschied zwischen einem Rad für 600 und einem für 100 Euro erkennt bzw. das den Anlass zum Diebstahl gibt, sei' einmal dahingestellt); immerhin ist der Schaden dann größer.

Meine Lösung ist, dass ich ein gutes Rad zum (guten) fahren habe und eine "Stadtschlampe", also ein sehr günstiges Rad, welches auch schon deutliche Gebrauchsspuren hat und nur zu Fahrten in die Stadt etc. dient. Letzteres muss man fast nicht mehr abschließen (hat trotzdem ein simples Schloss um den Rahmen gewickelt, welches ich manchmal nutze).

Also zur Schule z.B. würde ich an Deiner Stelle niemals mit einem hochwertigen Rad fahren. Nicht für 600 und schon gar nicht für 1000 Euro.

Also das Fahrrad ist deine sache du musst halt achten das du gut schalten kannst und alles für deine Hand erreichbar ist. Wen du dir ein schloss kaufen möchtest würde ich dir ein Abus Bügel schloss für etwa 80€ (Lieber 80€ als 20€ und ein gestohlenes Fahrrad)

Was möchtest Du wissen?