Mouches volantes werden immer mehr - das von den Medis oder vom verspannten Nacken?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das kann eigentlich weder an einem verspannten Nacken, noch an irgendwas in deinem Gehirn liegen, wenn es wirklich Mouches volantes sind (deine Beschreibung klingt aber danach).

Denn die werden von Verunreinigungen in den Glaskörpern der Augen verursacht. Sie sind also nicht eingebildet und verspannte Nackenmuskeln können natürlich auch nicht den Inhalt der Glaskörper beeinflussen.

Wenn tasächlich deine Medikamente als mögliche Nebenwirkung eine Vermehrung der Mouches volantes verursachen können, wird es wohl in deinem Fall so sein. Deswegen wäre es vielleicht am sinnvollsten, deinen Arzt nach Ersatzmedikamenten zu fragen, die vielleicht nicht diese Nebenwirkung haben, wenn dich das so sehr stört.

Da eine Zunahme der Mouches volantes (die ja fast jeder Mensch hat) aber auch auf eine Glaskörperabhebung hindeuten kann, die wiederum mit einer Natzhautablösung zusammenhängen kann, kann ein Termin beim Augenarzt aber tasächlich auch nicht schaden.

Also im Gehirn hast du wohl eher nichts, weil die mouches volantes ja nicht "eingespielt" werden, sondern wirklich da sind im Glaskörper des Auges. Soviel ich weiss, nehmen sie mit zunehmendem Alter, insbesondere wenn der Glaskörper sich irgendwann von der Netzhaut löst, zu.

Unter günstigen Umständen bilden sie sich auch zurück. Ansonsten hilft nur, im wahrsten Sinne, drüberwegsehen, einfach ignorieren. Je mehr du dich drauf konzentrierst, desto mehr stören die Dinger nämlich.

Ich habe Flecken im Gehirn  (MS ist wohl ausgeschlossen) - seit April 2016...

Kontrolle nächsten Mittwoch 

Vielleicht kommt das ja davon 😱

0

medikamente weglassen die verstärken das problem nur.

Schwierig - brauch ich gegen chronische Nervenschmerzen 😏

0

Was möchtest Du wissen?