Mottotag auf dem Reiterhof?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich würde etwas nehmen, wo man nicht viel Geld ausgeben muss.

Sowas wie Disney Prinzessinnen kommt zwar bei Mädchen oft gut an, kann Eltern aber Schweißperlen auf die Stirn treiben, denn solche Kostüme sind nicht ganz günstig und oft passen Kinder nur ein mal rein. Auch wenn es "nur" 25€ wären, ist das für manche schon viel Geld. Wenn sie schon die Zeit bei euch zahlen, könnte es bei einigen sehr leer im Portemonnaie aussehen.

Kein Kind will da mit langweiligem Kostüm stehen, wenn andere super tolle haben.

Daher lieber so Themen wie Hawaii usw., da bekommt man sonst auch im Bekanntenkreis oder unter 10€ was.

Ihr könntet auch das Thema Detektiv (mit einer Schnitzeljagt oder so) oder Natur machen.

Was ich bei uns mal süß fand: Wir hatten vor dem Abi Motto-Tage über das ganze Jahr verteilt. Am Tag Helden der Kindheit kam ein Junge als seine Oma verkleidet. Er meinte seine Oma war immer sein "Held".

Wie gesagt: Versucht Themen zu finden, bei denen die Kostüme nicht so teuer sind und man evtl. auch improvisieren kann. Sowas sollte nämlich alles Spaß machen, egal wie viel Geld man hat.

Ich habe mal bei einer Kinderfreizeit erlebt, wo alle auch ein Kostüm mitbringen sollten, dass das eine Kind meinte sie hätte ihrs leider vergessen. Alle meinten dann ihre Eltern könnten das doch noch vorbei bringen, was sie ablehnte (waren nicht weit weg und die hatten ein Auto). Im Gespräch mit ihr alleine kam dann eben raus, dass ihr altes Kostüm nicht mehr passte und die Eltern kein Geld hatten für ein neues. Wir Teamer konnten dann noch über Bekannte eins organisieren, aber für das Kind war es anfangs trotzdem eine schwere Situation.

Jede Woche einen Mottotag finde ich ganz schön ambitioniert. Ich würde euch empfehlen, lieber nur einmal im Monat sowas zu machen und dafür dann mit allem drum und dran.

Vor ein paar Jahren hätte ich noch gesagt: Harry Potter. Aber ich glaube, da ist die Zielgruppe inzwischen eher 20+, oder?

Ich fände es schön, wenn mit dem Mottotag auch ein bisschen der erzieherische Auftrag wahrgenommen wird. Wie wäre es mit einem ökologischen Motto, z.B. "unsere Erde"? Verkauft dort Produkte aus der Region, erklärt den Kindern wie man Müll vermeidet, stellt aus Abfallprodukten irgendetwas Sinnvolles her o.ä.

Bei Kids haben sich aktuelle Themen bewährt, wie populäre TV-Formate aufzugreifen. Oder ein Motto aus den Bereichen zu nehmen, die gerade total in bei den Kindern sind.  Vielleicht sowas wie "Das Supertalent" für Pferd und Reiter, oder Disney-Filme oder Figuren. Man könnte einen Krimi-Tag machen, mit Schnitzeljagd und allem Drum und Dran, einen Mittelaltertag mit "Ritterspielen", einen Highland-Tag - der an die schottischen Highland-Games angelegt ist, Indianer-Tag und einen Tag mit einem Motto, über das die Kinder abstimmen können;-)

Was möchtest Du wissen?