Mottorrad oder Auto Führerschein in einer Großstadt?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

mach doch den Führerschein zusammen, das spart Geld.

Motorradfahren, dazu brauchst du auch etwas leidenschaft, nicht immer macht das fahren Spass (Regen, Wind, Kälte).

Weil wenn es nur um das rein praktische geht, da wird meist Roler gefahren, die Innenstadt von Paris ist voller Roller, eben auch aus der Parkplatznot.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von mrspecial88
18.08.2016, 00:43

Interessante ansätze.

Zum Punkt 1 ist das nicht teurer?

und Roler wird wahrscheinlich wesentlich günstiger sein? Aber ich stehe halt auf richtige Mottorräder wos dann auchmal auf die Autobahn gehen kann:D 

0

In den allermeisten Fällen ist ein Motorrad nicht das lebenslange Fortbewegungsmittel, sondern wird irgendwann bestenfalls zum Hobby.

Wenn es nur eins von beiden sein kann und Du unter rein rationalen Gesichtspunkten entscheiden möchtest, sollte es eher der Autoführerschein sein.

Je nach Lage und Weltanschauung kann man auch da mit dem ÖPNV oder Fahrrad überleben - erstens weiß man aber nie so genau, ob man auch den Rest seines Lebens in der Großstadt bleibt (insbesondere auch in Urlauben!), und zweitens gibt es auch in der Großstadt sinnvolle Einsätze für ein Auto, und wenn's nur carsharing ist.

Ich wohne in einer recht zentralen Lage von Berlin, empfinde ein Auto aber als Stück Lebensqualität. Bestimmte ausgewählte Strecken fahre ich aus praktischen Gründen mit der U-Bahn, habe dann aber meist das Bedürfnis, mich sofort danach zu duschen.

Aber das muss jeder für sich abwägen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist richtig, das ist aber auch so ziemlich der einzige Vorteil. Dem stehen zahlreiche Nachteile gegenüber, die sich größtenteils auf den Komfort und die Transportkapazität von Autos beziehen.

Deswegen fährt man Motorrad gemeinhin eher, weil es einem Spaß macht.

Und das macht es in der Stadt eher nicht so unbedingt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In einer Großstadt hätte ich persönlich nur ein Motorrad. Um bei schlechtem Wetter von A nach  B zu kommen, gibt es immer noch die U-Bahn oder die Straßenbahn. Wenn es dich natürlich stört, deine Einkäufe zu tragen, ist ein Auto praktischer. Das musst du für dich abwägen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja mit einem Motorrad hat mans beim Parken und in den engen Gassen natürlich einfacher aber einkaufen kannst du damit nicht gehen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also zu dieser Entscheidung sind noch mehr Faktoren wichtig...

1. Hast du n (regendesten)Parkplatz zu Hause

2. Musst du damit jeden tag zur Arbeit/Schule

3. Wie viel fährst du/Wie relevant sind die laufenden Kosten(Sprit)

4. Wie viel Cash willste ausgeben? Es gibt Autos für 200€ und 2.000.000€ je nachdem kannste beides haben (Motorrad/Auto)

usw. usw. usw.

Tipp: Such dir jmd, mit dem du Auto/Motorrad teilst (Mitbewohner /Freund/-in /Kollegen)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?