Motorradverkauf ins Ausland ( NL)?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Wenn der Käufer damit zufrieden ist, kannst du es so machen. Ihm bleibt eigentlich nichts anderes übrig, da die Maschine noch angemeldet ist. Ich hoffe doch, er hat es richtig verstanden, dass die Maschine noch angemeldet ist und du die Papiere für die Abmeldung brauchst.

Wenn er es dann in Holland anmelden will, braucht er vielleicht sogar die deutsche Abmeldebescheinigung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn der mit dem Hänger kommt und das Motorrad auflädt, kannst Du es ja vorher abmelden und die Kennzeichen entstempeln lassen. Dann bekommt er die MAschine, die ZulBesch. Teil 1u.2, den Tüv-Bericht und die beiden Schlüssel gegen BArgeld und Unterschrift auf dem KAufvertrag von dir ausgehändigt. Vergiss nicht, die Sachmängelhaftung auszuschliessen, das ist aber auf den üblichen vordrucken schon vorgesehen.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Melde das Krad vorher ab.

Holländer sind es gewohnt, dass das Kennzeichen dran bleibt, das ist in Holland nämlich so, das bleibt dot bei der Abmeldung dran und der nächste Besitzer bekommt das selbe Kennzeichen, egal wo der dann in NL wohnt.

Demnach wird der davon ausgehen, dass er alle Papiere gleich mitehmen kann.

Andernfalls solltest Du das vorher mit ihm klären. Wenn er schon einen Anhänger mitbringt, geht davon aus, dass er es auch kauft.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wahrscheinlich will er - wie üblich nach Barzahlung - gleich den Fahrzeugschein haben, das dieser ja auch zum Motorrad gehört. Den braucht man ja nicht zum Abmelden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von janfred1401
03.03.2016, 19:37

bei uns in RLP braucht man den Fahrzeugschein zur Abmeldung. Andernfalls muss man eine Eidestattliche Erklärung abgeben, warum man ihn nicht hat.

Außerdem, was will den der Holländer nur mit dem Fahrzeugschein?

0

Was möchtest Du wissen?