motorradprüfung...1

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

rechne mal mit einem längeren Bremsweg - das zusätzliche Gewicht macht sich hier am ehesten bemerkbar. Da der "Experte" weiß, wie er sich auf dem Moped als Beifahrer zu verhalten hat, wirst du ihn während der sonstigen Fahrt praktisch kaum bemerken - der hampelt garantiert nicht "unpassend" herum wie manche "Gelegenheitsbeifahrer". Ansonsten fahr' vorsichtig weil wenn du dich hinlegst bekommen gleich zwei Leute blaue Flecken. Viel Glück und Erfolg.

hehe auch beliebt ist der Ulk dass der Verkäufer während der Probefahrt auch hinten mitfährt :-)

Wenns noch nicht zu spät ist, teste dich langsam ans anfahren ran, du brauchst etwas mehr gas und kupplung langsamer kommen lassen. Besondere vorsicht beim anhalten. Das zusätzliche Gewicht kann dich überraschen. Beine fest auf den Boden. Der Rest ist Routine ;-)

Hei.

Sorry, aber das wär´ ja ganz was Neues. Der Prüfer sitzt mit Sicherheit nicht bei dir auf´m Motorrad. Der sitzt bei deinem Fahrlehrer im Auto. Überleg´ mal, das wär´doch viel zu gefährlich für den Prüfer. Keine Angst, die Prüfung machst du allein, nur du, das Motorrad und die Stimme deines Fahrlehrers im Ohr. So wie bei den Fahrstunden. Wer hat dir denn so einen Floh ins Ohr gesetzt?

Viel Erfolg morgen.

Gruß, Albi.

Ich wohne in der Schweiz, bei uns läuft die Prüfung so ab :)

0

kla gibt es tricks, damit du die hintere Person nicht so sehr bemerkst.

Wichtig ist, entspann dich und benutze genügend Vaseline oder der gleichen, dann solltest keine Probleme haben, viel glück!

haha :D , da weiss einer wovon er spricht ;)

0

Häää? Der Prüfer fährt als Beifahrer beim Fahrlehrer im Auto hinterher.

Was möchtest Du wissen?