Motorradkennzeichenbeleutung direkt an Kennzeichen?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo,

wichtig ist, dass die Beleuchtung auch das ganze Kennzeichen beleuchtet.

Wo sie anzubringen ist, ist nicht genau definiert.

Ich stand vor dem gleichen Problem und habe mich dann dazu entschieden, sie nicht direkt ans Kennzeichen zu schrauben.

Wenn du das Kennzeichen mal abmachen willst, hast du dann auch viel mehr Arbeit.

Ich habe mich daher für einen Kennzeichenhalter (wie beim PKW) entschieden, der dann ganz einfach an den des Motorrads angeschraubt wird. Die Kennzeichenbeleuchtung habe ich unten am breiteren Rand angeklebt. Leuchtet nun von unten nach oben.

http://www.gutschild.de/kennzeichenhalter/kennzeichenunterleger-ohne-werbung/kennzeichenhalter-motorrad-180.html

http://www.polo-motorrad.de/de/micro-led-nummernschildb-schwarz-45x7x12-mm.html

Hat auch den Vorteil, dass das Kennzeichen damit gar nicht mehr angebohrt werden muss.

Den gibt es auch bei Polo und Louis. Kostet dort aber das doppelte.

Viele Grüße

Michael

Je nach Konstruktion des Motorrades ist das vorgegeben. Veränderungen benötigen eine ABE öder eine Einzelabnahme.

Klartext, du darfst nicht einfach etwas umbauen.

Auch wenn ich die Beleuchtung nicht direkt an das Kennzeichen schrauben würde, ist diese Art des Umbaus möglich.

Eine Kennzeichenhalterung benötigt keine ABE und schon gar keine Einzelabnahme, wenn die Vorgaben wie das Kennzeichen anzubringen ist eingehalten werden.

Sollten die Blinker auch am Kennzeichenhalter befestigt sein, sind natürlich ebenfalls die Vorgaben dafür zu beachten.

Gruß Michael

0

Was möchtest Du wissen?