Motorradführerschein von A1 zu A2. Neue Gesetzregelung?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo Vincent,

ich will dir ja nicht die Hoffnung nehmen, aber du solltest dich noch nicht zu früh freuen.

Gehen wir mal davon aus, dass die Entscheidung nicht noch einmal vertagt und die Entscheidung im September getroffen wird.

Gehen wir weiter hypothetisch mal davon aus, dass es auch die Besitzstandswahrung geben wird.

Selbst dann musst du ganz ganz ganz viel Glück haben, dass das Inkrafttreten der Neuregelung noch dauert. Aber warum sollte es?

Tritt sie am 7. November oder früher in Kraft, dann darfst du keine Motorräder mit offen mehr als 96 PS fahren.

Es kommt nämlich nicht darauf an, wann man die Prüfung bestanden hat, sondern wann die Fahrerlaubnis erteilt wurde.

Wenn du den vereinfachten Aufstieg von A1 auf A2 machst, dann ist das bei dir frühestens der 7. November.

Viele Grüße

Michael

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Naja, wie du schon sagtest sollte ursprünglich am 8 Juli entschieden werden. Allerdings wurde die Sitzung vertagt und muss erst wieder neu beantragt werden usw. Was heißt das für uns? Füße stillhalten und abwarten. Dass du davon betroffen bist, ist nicht zwangsläufig so. Wenn der Bestandschutz eintritt und das wird er mit hoher Wahrscheinlichkeit, dürfen A2 Fahrer, die eine Maschine mit einer größeren Ausgangsleistung als 96PS haben, weiterhin fahren. Vorausgesetzt, Du hast den Lappen gemacht bevor die Neuregelung in Kraft tritt. Also halt dich ran und mach' schnell den A2. LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Vincentstr1
12.08.2016, 12:18

Danke für die schnelle und hilfreiche Antwort!

Schönes Wochenende wünsche ich! :)

0
Kommentar von passii30697
12.08.2016, 12:22

Kein Problem. Ebenso. Ride safe..

0
Kommentar von Lionrider66
12.08.2016, 12:38

Ob es bei der Umsetzung einen Bestandsschutz gibt, ist noch nicht klar. Da es sich um ein EU Verfahren handelt, würde ich mich nicht darauf verlassen. Lieber eine kleinere Maschine kaufen als nachher eine zwei Jahre lang im Keller stehen zu haben.

0
Kommentar von passii30697
12.08.2016, 13:38

Gewiss, es ist noch nicht sicher, ob der Bestandsschutz in Kraft treten wird. Allerdings setzt sich das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur dafür ein, dass es einen geben wird. Ebenfalls werden weiterhin Stimmen vom Volk gesammelt, die für einen Bestandschutz sind. Sind genug davon vorhanden und das wird der Fall sein, werden diese ebenfalls in den Bundestag eingereicht. Die Chancen sind also ziemlich groß. Klar, es ist nicht sicher aber die Argumente sind gut. Sicherlich gibt es ein gewisses Risiko.

0
Kommentar von passii30697
12.08.2016, 18:49

Ich bin gespannt und warte ab. Abgesehen davon bedeutet das nicht zwangsläufig das man ein Poser ist. Es ist auch eine finanzielle Frage. Meist sind a2 Motorräder genauso teuer wie 600er. Viele kaufen sich aus Kostengründen direkt eine größere um nach zwei Jahren nicht wieder ihre Maschine verkaufen zu müssen und dann ne größere kaufen. Ein weiterer Punkt ist, das man die Größere schon zwei Jahre im gedrosselten Zustand fahren kann und so die Maschine schon kennt- ohne direkt die volle Leistung zu haben. Man weiß also wie sie sich in gewissen Situationen verhält und wird froh sein, "nur" 48 PS zu haben. Es sind also nicht nur "Poser" die meinen sie wären cool, sondern auch Leute, die vielleicht nicht sooo viel Geld haben. Und mir ist klar, dass der Wertverlust einer gebrauchten Maschine nach guter Pflege und 2 Jahren nicht so groß ist aber trotzdem ist er da.

0
Kommentar von 19Michael69
16.08.2016, 03:10

Also halt dich ran und mach' schnell den A2.

Das wird ihm aber eventuell auch nichts nutzen.

Wenn er den vereinfachten Aufstieg von A1 auf A2 macht, dann wird ihm die Fahrerlaubnis A2 frühestens am 7. November erteilt.

Wenn die Entscheidung wirklich im September getroffen wird und die Neuregelung zeitnah (oder vor dem 8. November) in Kraft tritt, hat er auch dann Pech gehabt, wenn es die Besitzstandswahrung geben wird.

Gruß Michael

0

Das ist Zeit irrelevant. Du wirst, sobald das Gesetzt verabschiedet wurde, auch davon betroffen sein. Egal wann du deinen Schein gemacht hast.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das mit den 70 KW 95 PS bleibt den Du musst ja erst mal fahren lernen bevor man man sich an PS starke Bikes wagen kann und als Frischling ohne jede Erfahrung braucht man 10-15 Jahre Minimum um Bikes von 70 PS und mehr bewegen zu können 

den das können kommt nur von fahren nicht von dem Schein den man hat also Du kannst zwar jetzt den A2 machen aber man sollte Bikes nehmen die so wenig PS wie möglich entzogen haben und Du muss ja den vollem Unterricht und Fahrstunden nehmen da wird nichts erlassen wen man aber den einfachen Aufstieg will der geht erst nach min 2 Jahren nur mit Vorbereitung in der Fahrschule von A1 auf A2 und A2 auf A da müssen dann volle 2 Jahre liegen und dann auch wen man A hat kann man nicht Bikes mit 90 und mehr PS fahren das Können fehlt vollkommen dazu braucht es Jahrzehnte an Fahrpraxis . 

Und A2 bekommt jetzt diese Sperre drauf 

Das Führen von Maschinen, die von Motorrädern über 70 kW abgeleitet wurden, ist demgegenüber bei Führerscheinerwerb der Klasse A2 nach Inkrafttreten der Neuregelung zukünftig in Deutschland nicht erlaubt und wird als Straftat geahndet. 

Wichtiger Hinweis für das Ausland

Vom Führen dieser Krafträder im Ausland ist bereits jetzt abzuraten, da viele europäische Staaten die Richtlinie wortgetreu umgesetzt haben. Wer dennoch mit diesen Maschinen ins Ausland fährt, dem drohen bereits jetzt Strafen wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis. Dies wiederum hat neben der Strafe auch gravierende versicherungsrechtliche Folgen.

Der Industrie-Verband Motorrad (IVM) geht davon aus, dass es daher auch keine Besitzstandswahrung geben wird. Das heißt, wenn die Regelung so kommt, darf ein A2-Inhaber beispielsweise eine auf 48 PS gedrosselte Suzuki Hayabusa auch innerhalb Deutschlands nicht mehr fahren, selbst wenn dies bis dahin nach deutscher Gesetzgebung in Ordnung war. 

Die deutsche Nachbesserung soll im Sommer 2016 abgeschlossen sein.

Unklar ist derzeit noch, wie viele A2-Inhaber von dieser Änderung betroffen sein werden und ihr potenziell zu starkes Motorrad dann nicht mehr fahren dürfen.

Vor Fahrten ins Ausland mit einer solchen Führerschein-Motorrad-Kombination warnt der ADAC schon länger.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?