Motorradführerschein trotz Auto?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Ja und nein. Ein Motorrad ist mehr ein Spaßfaktor. Nicht das es Blödsinn ist eins zu haben aber ich sehe es bei mir, ich fuhr des öfteren am Abend weil ich Berufs bedingt damit nicht zur Arbeit fahren konnte. Auch die Wochenenden habe ich genutzt.

Habe aber auch 1-Wöchige Touren mit einem Kumpel gemacht aber wenn schlechtes Wetter war habe ich doch den Wagen genommen. Hinzu kam das die Familie auch noch da war. Jetzt fahre ich nur noch bei schönem Wetter und wenn ich Lust habe.

Aber zu deinem Führerschein kann ich nur sagen mach beides. Irgendwann wenn es dich juckt Motorrad zu fahren ärgerst du dich keinen Schein zu haben. Wenn du beides zusammen machst wird es ja auch billiger, du musst dann nicht noch einmal die Theoretische  Prüfung machen.

Wenn du den Schein hast kannst du dir immer noch überlegen was du kaufen willst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Naja, ich hab vor fünf Jahren nen Motorradführerschein gemacht und bin seitdem nie wieder Motorrad gefahren. Zuerst, weil ich nicht das Geld hatte, mir ein Motorrad + Ausrüstung zu kaufen, dann ist es irgendwann in Vergessenheit geraten. Dazu kommt auch noch, dass viele Leute in meinem Umfeld was dagegen haben, dass ich Motorrad fahre.

Das muss aber nicht heißen, dass es bei dir auch so ist. Wenn du Klasse A und Klasse B gleichzeitig machst, hast du auch den Vorteil, dass du dir einen Teil der Theoriestunden sparen kannst, dadurch wird es natürlich günstiger, als wenn du den Klasse A Schein irgendwann nachträglich machst.

Im Endeffekt musst du selbst wissen, ob der Führerschein für dich sinnvoll ist oder nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Effigies
03.06.2016, 18:11

du solltest dein Umfeld mal überdenken ;o)

2

Je nach Beruf/Freizeit Aktivitäten  und Familie fährt man wirklich recht wenig. Aber wenn man Motorrad fahren will, soll man das auch machen. Kannst du den schon motorrad fahren?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wenn du beides zur verfügung hast, benutzt du das motorrad im wesentlichen als freizeit-, fun-, sportgerät. es hängt dann viel davon ab, wie viel zeit du für dein hobby motorradfahren aufbringen kannst. häufig ist es so, dass nur wenige motorrad-kilometer pro jahr zusammen kommen (2000 km bis 5000 km). aber das ist kein grund das motorrad abzuschaffen.

es geht hier nicht um sinn oder unsinn, sondern lediglich darum, ob man für sein hobby das geld ausgeben kann und will. natürlich kostet das motorradfahren geld, welches vorhanden sein muss.

annokrat

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich habe neben meinem PKW auch zwei Motorroller (mit Motorrad-Zulassung) angemeldet. Meinen Motorradführerschein habe ich extra gemacht, um auch diese Motorroller fahren zu können / dürfen. 

Bei mir gab es Jahre, da habe ich mit dem Motorroller mehr Kilometer zurück gelegt wie mit dem PKW. Selbst heute passiert es nicht selten, dass ich zwei Wochen lang meinen PKW gar nicht anrühre und alles mit dem Roller erledige. (Und mein Weg zur Arbeit ist fast 40 km, davon 20 km Autobahn).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kommt immer drauf an. Es gibt so komische Menschen die immer mit dem Auto fahren wenn sie eigentlich auch mit dem Motorrad fahren könnten. 

Bei mir ist eigentlich eher das Auto Unsinn.  Wer alle 2 Wochen mal ne Milch tinken will kauft sich ja auch keine Kuh.  ;o)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mhh, tja für ein junges Mädchen vielleicht wirklich viel auf einmal!
Die Kosten sind nun nicht wenig! Wer bezahlt das denn? Du oder deine Eltern? Du kannst jedoch statt nen Motorradführerschein, einfach nen Autoführerschein machen und damit darfst du auch Mopets fahren, also alles was so bis 50-60 km/h fährt!
Vielleicht reicht dir das?
Für den Anfang wäre es doch eine Idee?!?!

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Effigies
03.06.2016, 18:07

also alles was so bis 50-60 km/h fährt!

45km/h! Und das ist gefährlich! Diese Regel ist ein richtig mieses Ding. so was kann sich nur ein Bürowurm ausdenken der seit Jahren nicht mehr an der frischen Luft war.

1

Kommt doch auf Deine Fahrgewohnheiten an.Bedenke das ein Motorrad für die meisten ein ,,Schönwetterfahrzeug" ist. Aber man kann es auch nur für die Sommer-Saison anmelden und hat dann im Winter keine Kosten.Auch bedenke das es beim Motorrad den Stufenführerschein gibt.Also Führerschein und gleich 1000er  funkst schon mal nicht.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der größte Unsinn ist wünsche zu haben und damit so lange zu warten bis man Tot ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?