Motorradführerschein 125ccm - Für den Autoführerschein nochmal alles lernen?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Du machst dann beim B eine Erweiterung.

Du benötigst weniger Theorieunterricht (statt 12 "Stunden" Grundstoff nur noch 6, dazu 2 "Stunden" Klassenspezifisch).

Hast du dir den Grundstoff noch gut gemerkt, musst du weniger lernen...hast du bis dahin wieder alles vergessen, musst du genauso viel lernen.
In der theoretischen Prüfung kommen dann 10 Fragen Grundstoff und 10 Fragen Klassenspezifisch dran...ab 7 FP darfst du nochmal antanzen.

Es wird also weniger abgefragt...aber da du ja nicht weißt, was abgefragt wird, musst du trotzdem den gesamten Grundstoff und B Stoff können.
Nur den A Stoff darfst du bis dahin vergessen ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es wird in jedem Fall billiger sein, wenn du beides gleichzeitig machst und ja, Theorie ist immer mit dabei.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von WIGGLER
18.01.2016, 08:06

Und wenn ich den fürs Auto erst in 1 Jahr mache?

0

Wie alt bist du denn? 

Den A1 macht man üblicher Weise mit 16 um dann mit 18 A2 und B in einem zu machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von WIGGLER
18.01.2016, 09:42

Ich bin noch 15 aber werde bald 16 und wollte darum bald anfangen

0
Kommentar von WIGGLER
18.01.2016, 10:15

Ok vielen Dank für die Antwort :)

0

Das sind zwei verschiedene Prüfungen. Da kommt sogar noch mehr auf dich zu, Fragen zu Anhängelasten z.B. usw. Also fleißig Theorie büffeln.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von WIGGLER
18.01.2016, 08:46

Ah aber kommt in der Prüfung vom Auto dann auch noch sowas wie rechts vor links dran, wenn ich sowas doch schon beim Motorrad gelernt hab?

0

man braucht nicht zweimal lernen , wenn man es beim erstenmal begreift .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?