Motorrad zum A2-Führerschein

3 Antworten

Das kommt drauf an, wie groß du bist und was am besten zu dir passt.

Auch wenn ich normalerweise eher auf Honda stehe: Pauschal kann ich dir zur Bandit 650 raten. Das ist ne sehr zuverlässige Maschine mit einem sehr ausgewogenen Fahrwerk und die ist super um das Motorradfahren zu lernen. Ein Kumpel von mir hatte die mal, mit 34 PS Drossel, jetzt gelten ja 48 PS. Trotzdem ging die echt gut und das Fahrverhalten hat im Gesamtpaket trotz der Drossel noch sehr gut gepasst. Die Bandit 650 bekommt man gebraucht sehr oft auch schon mit eingebauter Drossel. Meistens von Fahrern, die sie verkaufen, weil ihre zwei Jahre Drossel-Zeit rum sind und sie sich was größeres kaufen.

Ich würde dir empfehlen: Schieß nicht sofort 7500€ für dein erstes Motorrad in den Wind. Du musst immer bedenken: Unter Umständen ist dir die Maschine dann irgendwann doch zu klein oder zu leistungsschwach, wenn du später offen fahren darfst. Wenn du dir dann jetzt eine neue kaufst, verkaufst du die dann nach 2 Jahren mit extrem viel Wertverlust.

Maschinen wie die Bandit 650 sind dagegen als gebrauchte relativ wertstabil, weil sie beliebte Anfängerbikes sind und die Nachfrage eigentlich immer da ist.

Außerdem solltest du auch immer mit dem schlimmsten rechnen: Wenns dir die Maschine mal wegrutschen sollte, dann werden Verkleidungsschäden oft sehr teuer. Wenn du dann deine ganzen gesparten 7500€ für die Maschine rausgehauen hast, dann kann es mit den Reparaturkosten eng werden. Auch das solltest du mit einkalkulieren. Ich würde sagen: Kauf dir ne schöne gebrauchte für 3000€-4000€ und spar dir den Rest für Ausrüstung oder eventuell für später für eine größere Maschine.

Wichtig ist jedoch: Bevor du ein Motorrad kaufst, unbedingt probesitzen und eine Probefahrt machen. Daher solltest du mit dem Kauf auch warten bis du den Führerschein hast.

Ausrüstung würde ich immer neu kaufen, dann kannst du sicher sein, dass sie in Ordnung ist. Klamotten und Helme bekommst du relativ preiswert in den großen Shops wie POLO, LOUIS und HEIN GERICKE. Da gibts bestimmt auch in deiner Nähe eine Filiale, natürlich kannst du sie aber auch bei Firmen wie "Schwaben-Leder" maßanfertigen lassen, das ist aber schweineteuer. Ich habe eine zweiteilige Lederkombi von FLM, bei POLO gekauft. Bin sehr zufrieden damit. Schuhe und Handschuhe hab ich auch von FLM und dazu einen N86 Helm von NOLAN, ebenfalls sehr gut. Kommt aber drauf an, was du für eine Maschine fährst. Ich hab eine Honda CBR1100, daher habe ich mich für eine Lederkombi entschieden, weils halt etwas sportlicher ist und bei hohen Geschwindigkeiten nicht flattert. Du kannst dich aber auch für eine Textilkombi entscheiden, das kommt auf deinen Geschmack an.

Für eine gute Ausrüstung solltst du aber dennoch Minimum 1000€ Zurücklegen. Eine gute Motorradkombi kostet schon mindestens 600€. Gute Helme geht ab 200€ los. Und dann noch Schuhe, Handschuhe, Funktionsunterwäsche und Kleinkram.

Auch darfst du nicht die Versicherung und die Steuern für die Maschine vergessen. Die Versicherung kann für Fahranfänger auch sehr teuer werden, daher solltest du dir da auch ein bisschen Kohle dafür zur Seite legen.

Oh verdammt, ich hab schonwieder viel zu viel geschrieben. :D Naja, ich hoffe es hilft dir.^^

also grundsätzlich würd ich erst mal sagen, probesitzen auf dem motorrad, dann fallen bestimmt schon ein paar von deiner auswahl weg ;)

ich persönlich würde nicht empfehlen ne 100 ps maschine zu nehmen. da drosselst du ja dann die hälfte der leistung weg und so richtig schön ist es nicht, wenn man die maschinen dann nicht ausfahren kann. einziger vorteil wäre, dass du später keine neue maschine "brauchst", wenn du eine mit mehr ps haben willst.

also ich fahr seit kurzem die cbr 500 r, ich find die klasse. reicht mir von der leistung völlig aus und ich werd die auch sicher noch fahren, wenn ich in zwei jahren dann mal meinen komplett offenen führerschein mache.

von der nc 700 hab ich bisher auch nur gutes gehört, aber bin keine gefahren, von den anderen auch nicht.

na ja und preislich müsste das alles im rahmen von 7500 € gehen. ich würde mir lieber einmal ne komplette ausrüstung holen, die du dann auch für die nächsten jahre fahren kannst.

hoffe ich konnte dir helfen :)

Musst du wissen was die gefällt. Fahr einfach ein paar Probe und entscheide dich dann. Ich würd aber trotzdem ne große, also jenseits der 1000ccm nehmen und keine so kleine. Musst aber du wissen.

Ne Maschine jenseits der 1000ccm zu drosseln, ist ne Vergewaltigung für so ein Motorrad. Da passt das Gesamtpaket überhaupt nicht mehr.

Ich durfte schonmal ne gedrosselte R1 von nem Kollegen fahren, durchbeschleunigen an der Ampel war nicht möglich, weil die sich verschluckt hat. :D Und wenn das Leistungsgewicht von so einer großen Maschine nicht mehr stimmt, weil ihr über 100 PS fehlen, dann ist das Fahrverhalten ein Alptraum. ^^ Kannst nicht vernünftig in die Kurven gehen weil am Kurvenausgang zu wenig Bumms da ist...

Und die Totsünde: Man muss vorm Überholen überlegen. :D Und das auf einer 1000er. Es ist deprimierend zu wissen, was das Bike könnte und was es durch die Drossel nur darf.

0
@drhouse1992

Kann ich so nicht sagen. Ich hatte ne 1000er FZR mit 34 PS. Die hat sich nicht einmal verschluckt. Lief auf der Geraden gut 170 laut Tacho! Und das Fahrverhalten ist auch nicht so dramatisch wie du es jetzt schilderst. Und ne 600er geht auch nicht besser. Im Gegenteil, mein Kumpel kam mir mit seiner gedrosselten 600er Ninja nicht nach, weil ihm der Hubraum fehlte.

0

A1 bzw. A2

Was ist besser? Soll man am besten den A1 mit 16 machen und sich eine 125er Supermoto holen ( Yamaha Dt 125 x / Husqvarna Sm 125) oder soll ich mir das Geld für den A1 sparen, mir mit 16 1/2 eine 450er Enduro (Husaberg Fe 450 / Suzuki Drz 400) und mit 18 dann den A2 machen? Was lohnt sich mehr?

...zur Frage

(Wichtig!)Bestes Supersportler Motorrad (600ccm) eure Meinung was ist die beste?

Moin wollte mal fragen welche 600ccm Supersportler ihr empfehlt oder am besten findet, entweder: Suzuki GSXR 600/ Yamaha R6/ Kawasaki ZX6R/ Honda CBR 600 Fireblade / oder einen anderen Vorschlag von euch :)

...zur Frage

Alltagstaugliche Supermoto für A2?

Hi, bin auf der Suche nach einer Supermoto, die halbwegs Alltagstauglich ist d.h. nicht alle 2 Betriebsstunden öl wechsel oder so. Werde sie hauptsächlich Hobbymäßig auf Landstraßen etc. bewegen (keine Rennstrecke oder Autobahn...). Baujahr ist egal, möchte maximal 3000 Euro ausgeben. Selber Schrauben oder Wartungen durchführen ist auch kein Problem. Wäre dankbar für jeden Vorschlag ;)

...zur Frage

Zulassung von gebrauchter gedrosselter 600er mit standart über 70 kW nach der neuen A2 Regelung erlaubt?

Hallo, Aufgrund der neuen A2 Regelung kann man ja nur noch Motorräder auf 35 kW Drosseln die standartmäßig 70 Kw oder weniger haben. Kann ich aber ein Motorrad (Bsp: Suzuki GSX-R 600) zulassen, die bereits eine A2 Drossel hatte bevor die Regelung kam, obwohl sie standartmäßig mehr als 90 kW hat?

...zur Frage

Suzuki sv650s für a2 zugelassen?

Hey ho ich habe mal ne frage und zwar: Darf ich die Suzuki sv650s mit den a2 führerschein fahren? Lohnt es sich als Anfänger ein Motorrad zu holen und dass dann zu drosseln auf 48ps?(In meinen fall die suzuki sv 650s).

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?