Motorrad weggenommen (Polizei) nach fahren ohne Führerschein usw

9 Antworten

Fuer immer wegnehmen geht nicht, wenn das Motorrad nachweisslich dein Eigentum ist. Du musst dich mit der Polizei in Verbindung setzten und dort nachfragen, was du vorlegen solltest, um dein Eigentum nachzuweisen und wie du das Motorrad transportieren und abholen kannst. Moeglicherweise musst du auch Versicherung nachweisen und wo das Rad untergestellt sein kann auf Privatgelaende. Sie haben es in Verwahrung genommen, um die Besitzverhaeltnisse zu klaeren und um zu verhindern, dass das Motorrad weiter auf oeffentlichem Gelaende bewegt wird.

Du wohnst vielleicht 200 m vom Revier entfernt, aber sicher nicht 200 m von der Verwahrungsstelle, die dir ja wahrscheinlich nicht mal bekannt ist, derzeit. Es werden ggf. Verwahrungskosten und Transportkosten zur Verwahrungsstelle anfallen, die du zu zahlen hast. Und es darf keinesfalls auf oeffentlichem Gelaende auf Raedern bewegt werden, es muss mit einem Anhaenger oder groesserem Wagen (Pick up) abgeholt werden, sonst geben sie es nicht raus.

Alle Straftatbestaende kommen dann natuerlich weiterhin auf dich zu, das kann dir auch die Polizei erklaeren. Also setze dich doch am besten mit denen in Verbindung und klaere das alles ab, die werden dir dann schon sagen, wie das weiter geht.

Du kannst dein Motorrad sofort wieder bekommen, wenn du dir eine Zulassung besorgst und jemanden mitbringst, der das Ding fahren darf! Das wurde unter Garantie zur Gefahrenabwehr sichergestellt, da nur so garantiert werden konnte, dass DU damit nicht mehr fährst!

25

ich wohne von der Wache 200 meter entfernt , das ist halt ne Crossmaschine , Hab ja nur ne Rechnung dafür und sonst hat mein Vater ein Führerschein, wie soll ich mich nun bei der Polizei melden deswegen?

0
44
@KIT311

Das ist Verhandlungssache. Es sollte deinem Vater möglich sein, die Polizisten davon zu überzeugen, dass du die Karre erst wieder fährst, wenn du den Lappen und eine Zulassung hast. Rechtlich können sie das Motorrrad nicht ewig festhalten, da du der rechtmäßige Eigentümer bist.

0
25
@Effigies

Ja es ist eine Cross Maschine, wieso "Sicher" ?

0
36
@Still

Es sollte deinem Vater möglich sein, die Polizisten davon zu überzeugen, dass du die Karre erst wieder fährst, wenn du den Lappen und eine Zulassung hast. Rechtlich....

Du hast genauso wenig Ahnung wie der Fragesteller. Mit einer Crossmaschine kann man nicht über eine öffentliche Strasse, auch nicht der Vater mit Führerschein.

0
44
@janfred1401

Wenn du den Unterschied zwischen können und dürfen erahnst?! Wenn der Fragesteller die Maschine im Gelände bewegt hätte, hätte er auch keine Fahrerlaubnis gebraucht. Somit darf ich getrost unterstellen, dass das Fahrzeug für die Straße (auch) gemacht ist.

0
45
@Still
Wenn der Fragesteller die Maschine im Gelände bewegt hätte, hätte er auch keine Fahrerlaubnis gebraucht.

Das ist so komplett falsch.

Somit darf ich getrost unterstellen, dass das Fahrzeug für die Straße (auch) gemacht ist.

Das ist genau so falsch.

0
45
@KIT311
wieso "Sicher" ?

Naja, weil hier sehr sehr viele Kiddies unterwegs sind die nicht wissen was eine Crossmaschine ist und deshalb Sportenduros, Allroundenduros und Enduroleichtkrafträder fälchlich als Cross (oder noch schlimmer Vollcross) bezeichnen.

0
44
@Effigies

Also, nach deinen Kommentaren fährt eine Maschine dort, wo keine Straße ist und genau dort steht die Polizei und kontrolliert? Ja nee, is klar.

0

Wer sich so verhält, muß mit einer Strafe rechnen. Jeder Verkehrsteilnehmer, ob mit Auto oder Bike weiß, das man ohne Papiere nicht am Straßenverkehr teilnehmen darf und noch ohne Kennzeichen. Wenn Du ein rotes Nummernschild gehabt hättest, wärs Du wahrscheinlich garnicht aufgefallen. So mußt Du für Deine Dummheit zahlen.

Was möchtest Du wissen?