Motorrad Schaltung?

7 Antworten

langsam musst du die kupplung nur kommen lassen, wenn der motor schon dreht und das getriebe durch den stehenden hinterreifen steht. also beim anfahren.

wenn du schon fährst, und dann noch zwischen dritten und vierten gang, ist alles in bewegung und der unterschied der drehzahlen sind sehr gering. da kannst du ganz schnell loslassen, es wird kaum ruckeln.

wenn du zuviel an der kupplung machst, oder sie zu wenig spiel hat, schleift sie die ganze zeit ein bischen und ist ruck zuck hin, weil die beläge abgeschliffen sind...

Eher schnell, sonst schleift die Kupplung unnötig und verschleißt.
Gleichzeitig solltest Du aber, wenn möglich, ein wenig vom Gas gehen.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Wenn du die Kupplung zu schnell kommen lässt, wirst du es merken. Man sollte sie gefühlvoll kommen lassen. Das lernst du mit der Zeit.

Vom Leerlauf in den ersten musst du langsam.

Ab dann ist es egal da kannst du schnell loslassen

Also zb von dem 1 in die 2ten usw.

Hast du das in der Fahrschule nicht gelernt? Das lässt man relativ schnell loß also nichts mit langsam loslassen um den schleifpunkt zu suchen

Was möchtest Du wissen?