motorrad-/rollerbekleidung; Jacke

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo,es geht nichts über eine vernünftige Lederjacke,auch bei 40 Grad in der Sonne.Weiß das aus eigener Erfahrung.Bin vor Jahren mal mit meiner Kreidler bei ca.45 Kmh in der Kurve auf Rollsplitt weggerutscht.Hatte eine Syntheticjacke an und darunter ein T-Shirt.Bin dann so ungefähr 3 - 4 Meter über den Asphalt mit den Armen vorraus gerutscht.Der Linke Ärmel am Unterarm wurde dabei so heiß das er anfing zu schmelzen.Das heiße Kunststoffzeug hat sich dabei mit meinen Arm verewigt.Da waren dann zu den totalen Hauptabschürfungen auch noch die schwarzen Reste von der Jacke in der Wunde.War richtig Klasse.Und von da ab fahr ich nur mit Motorradlederjacke,egal wie heiß das draußen ist.Denk mal drüber nach!

Ich schließe mich dem Rest an. Generell ist Leder das Nonplusultra was Sicherheit betrifft, aber ich denke für einen Roller sollte eine Textiljacke mit Protektoren vollkommen ausreichen.

Generell aber sehr löblich dass du über sowas nachdenkst. Ich hatte in zu meinen Rollerzeiten keine Schutzkleidung weil ichs für total dämlich gehalten habe. Rückblickend bin ich aber froh dass nichts passiert ist und würde mir auch fürs Rollerfahren defintitiv Schutzkleidung anziehen.

Kombi ist aus Leder, allerdings ziemlich teuer und bei nass-kaltem Wetter sehr unangenehm. Ich persönlich würde hierfür (da Du ja scheinbar eh nur eine Jacke haben willst, keine Hose) eine Gorotex-Jacke empfehlen. Das ist so wasserabweisender Synthetic-Stoff glaub ich, aber auf jeden Fall was wärmer bei schlechtem Wetter.

Am besten in ein fachgeschäft gehen und sich beraten lassen. Da kann man dann durch anprobieren feststellen was einem am bequemsten ist und der Fachhändler einem dann helfen etwas sicheres und bequemes zu finden.

beim Roller, hol dir ne Textiljacke und fertig....

Was möchtest Du wissen?