Motorrad Öl zustandt nach sehen?

3 Antworten

oftmals wird der ölstand beim motorrad nachgesehen wenn das mopped auf dem seitenständer steht. sollte das bei dir nicht der fall sein, reicht es wenn jemand zweites das mopped aufrichtet. da musst du nichts mit ner wasserwaage machen. der ölstand sollte zwischen min und max sein (zwei striche auf dem ölglas) geguckt wird im kalten zustand

Hat sie keinen Hauptständer ? Das Ölkontrollauge müsste eine Max. und Min. Beschriftung haben. Mit 1,5 Liter solltest Du nichts falsch machen. Natürlich muss sie gerade stehen und den Ölstand bei kaltem Motor kontrollieren. Ich hatte Dir schon mal geantwortet:

Besorge Dir unbedingt beim Importeur eine Bedienungsanleitung (Manual). Laut Liqui Moly Ölwegweiser müsstest Du bei Wechsel 1,5 Liter Motoröl benötigen und da es sich wohl um eine Nassumpfschmierung handelt wird das Getriebe dadurch mitgeschmiert.
Und den Ölfilter immer mit wechseln.
https://shop.liqui-moly.de/olyslager/endpoint?category=4&countryCode=DEU&type=4c48c0c2e0db8dd63081a184bea29de7

ja aber bei mir seigt der schon fast voll vilt. 1cm vor Full und ich habe grade mal 1Liter und 200 rein gemacht kann das sein?

0

Im Link zum Manual ist auf Seite 25 oder Kapitel 2-9 der Ölwechsel genau beschrieben. Einfach mal lesen ! Vorausgesetzt Du hast das komplette Öl - hoffentlich warm - abgelassen, benötigst Du ohne Ölfilter 1,45 Liter beim Wechsel. Fülle mal 1,3 Liter ein, lasse sie 1-2 Min. mit niedriger ! Drehzahl laufen. Dann ausmachen, 5 Min. warten und den Ölstand kontrollieren und auffüllen wenn nötig.

0

Yamaha wr 125x Ölwechsel alle 3000km nötig?

Hallo ich fahre eine Yamaha wr 125x von 2015. Sie ist grade aus der Garantie raus. Ist es nötig so wie von Yamaha vorgeschrieben alle 3000 km das Öl zu wechseln? Vor allem stell ich mir diese Frage weil Yamaha angibt das man alle 3000 km das Öl wechseln soll, aber nur alle 6000 km den Ölfilter.

...zur Frage

Oldtimer Motor (45 Jahre Standzeit)?

Hallo, ich besitze einen Austin Healey Sprite Mk 1 (Frogeye), dieser stand jetzt 45 Jahre lang in einer trockenen Garage. Das Auto hat noch den orginal Motor verbaut (948ccm) Motor von Austin. Der 4 Zylinder Motor ist dicht ( der Motor verliert kein Öl ) nun möchte ich das Auto wieder zum laufen bringen. Was muss ich tun, muss ich ihn "hohnen" lassen, müssen alle Dichtungen ausgetauscht werden, kann man den Motor Probe laufen lassen. Muss ich nur Öl in den Hubraum tun (Zündkerze ausgebaut) später mit Zündkerze, wie sehe ich ohne den Motor auseinanderzubauen , auch ohne Endoskop, ob die Zylinder (wand) nicht rostig ist. Was muss ich tun????

Ich hoffe jemand kann mir helfen. Begründet bitte, ich möchte verstehen warum ich dies und das tun muss.

Danke

...zur Frage

Kann man bei nem Motorrad eine Kühlung nachrüsten?

Ich hab überlegt mir eine Hyosung Comet Gt 125 anzuschaffen. Allerdings hab ich schlechte erfahrungen mit Luftgekühlten gemacht und wollte jetzt mal Fragen ob ich ne normale Mopedkühlung nachrüsten (lassen) kann. Danke schonmal - D.

...zur Frage

Ölablassschraube einer ´98 Suzuki Marauder?

Ich habe hier ein größeres Problem. In meiner 3-Monatigen "Praktikums"-Zeit habe ich in einer werkstatt gearbeitet, und zwischendurch einmal bei meinem Motorrad, das ich zu dem zeitpunkt 3 Jahre im Besitz hatte ohne Ölwechsel, einen Ölwechsel durchgeführt. Nur haben wir 10W30 statt 10W40 aufgefüllt, und kürzlich Ist aufgefallen dass der Ölstand, selbst bei geneigtem Motor, im schauglas nicht einmal bis zur untersten markierung reicht. (war nach dem Öl wechsel aber der fall). Natürlich hat ein freund ausgeholfen und mir etwas 10W30 aufgefüllt, sodass es läuft. die unnormale Hitze nach kurzer zeit im Ölfilter wirkt aber nicht gut.

Genug drum herum geredet. Unter dem Motor befinden sich nun 2 Schrauben auf gleicher Höhe. Einmal Links, auf einer platte welche mit 3 kleineren schrauben am Motorblock befestigt ist, vermutlich unter dem Getriebe. Und einmal Rechts, verhältnismäßig nah am rahmen, unter dem Schauglas für Motoröl. die rechtere schraube lässt sich zudem auch nicht drehen, egal wie viel kraft und hebelweg aufgewandt wurde.

Da ich weder Bedienungsanleitungen besitze, noch auftreiben kann, meine frage: Welche der beiden schrauben ist nun die korrekte ablassschraube? Und wozu dient die andere schraube? Ggf. ablass aus dem Getriebe separat zum Motor selber?

Danke im voraus!

PS: Vergessen zu erwähnen, es handelt sich hierbei um die Marauder GZ 125 AP, Bj. 1998. nicht die GZ250!

...zur Frage

Benötigt Hilfe beim Ölwechsel?

Hallo,

ich habe einen Toyota caldina con 1997. Dieser hat ein Motor mit der Bezeichnung 3SFE.

Ich war gerade dabei das Öl abzulassen. Dafür hab ich die vermeintliche Ölschraube geöffnet. Nachdem ich das Öl abgelassen und mich gewundert hab, dass es so rot ist, hab ich festgestellt, dass die Ablasschraube von vorne aus gesehen links ist.

In der Betriebsanleitung, die auf Japanisch ist, nannte sich der Messstab, der rot ist, laut Google Übersetzer "Automatischer transaxle Ölstandsmesser.

Was hab ich wirklich abgelassen und wo kann ich es wieder einfüllen?

Danke für schnelle Antwort.

...zur Frage

Motorrad Hyosung GA 125

Ich habe mir kürzlich ein Motorrad Hyosung GA 125 Cruise II gekauft und bin jetzt dabei, es auf Vordermann zu bringen. Wer kann mir weiterhelfen, wieviel Öl ich nach einem Ölwechsel reintun muß? Auf dem Motorblock steht: 950 ml, aber der Ölmeßstab zeigt bei der Menge noch nichts an. Wer weiß Rat?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?