Motorrad oder Autoführerschein (Was könnt ihr mir empfehlen?

...komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Wenn du die Frage nach entweder/oder stellst, solltest du auf jeden Fall den Autoführerschein wählen.

Du wirst sicher nicht zeitlebens nur Motorrad fahren. Und dann bist du ohne Autoführerschein aufgeschmissen.

Wenn du jetzt den Motorrad-Führerschein machst, wirst du die Klasse B mit ziemlicher Sicherheit in den nächsten Jahren nachholen.

Daher sollte sich für dich die Frage stellen, ob du nur Auto oder beide machst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In der Praxis geht es sowieso kaum je um "entweder/oder", sondern realistisch ist die Frage, ob "nur Auto" oder aber "Auto UND Motorrad." Und sei es, damit man sich für größere Transporte oder so was wenigstens ein Auto leihen oder mieten kann. Das Motorrad ist kein vollwertiges Transportmittel, sondern ein Spaß- und Freizeitgerät mit begrenztem Transport-Zusatznutzen, auch wenn es in bestimmten, eng abgesteckten Nischen überlegen sein mag.

Ob dir der Spaß das Risiko wert ist, musst du selbst wissen. Das Risiko ist da, es hängt zum großen Teil von deinem Naturell ab, aber zu einem sehr großen Teil auch von Faktoren, auf die du keinerlei Einfluss hast wie Ölspuren und allem anderen Versagen von Autofahrern. Und man kann es durch Technik, Schutzkleidung und dergleichen nur verkleinern, aber nicht ausschalten. Du musst bereit sein zu sagen "Ich sterbe im Zweifel lieber 40, 50 Jahre früher als lange zu leben, ohne je Motorrad gefahren zu sein, weil ein solches langes Leben es einfach nicht wert wäre." Und zwar ganz nüchtern und ohne Machismo oder Angeberei, das muss deine echte innere Einstellung sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Auto - praktischer/alltagstauglicher (vor allem, wenn mal nicht die Sonne scheint...), sicherer

Motorrad - günstiger, spritziger, Parkplatzsuche und Ähnliches entfällt

Ich würde einfach beide machen. Erst B (am besten BF17) und dann später direkt A (ab 24 J.), das spart Kosten im Vergleich zu der "Karriereleiter". Fahrerfahrung im Verkehr hast du dann schon genug durch das Autofahren.

Das Unfallrisiko ist nicht unbedingt höher, solange du vorausschauend fährst und für die Dumpfbacken im Verkehr mitdenkst. Aber richtig erkannt, die Verletzungen im Falle eines Unfalls sind höchstwahrscheinlich schlimmer.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist schwierig, musst du immer schnell irgendwo hin und wenn ja, viel Zeit brauchst du für deine Wege und wie ist bei dir so das Wetter? Wenn es zum Beispiel oft regnet würde ich dir ein Auto empfehlen -, wegen der Rutschgefahr. Angst vor Unfällen ist gut, den nur Idioten habe keine Angst. Bedeutet: Du würdest sicherer fahren +. Wie sieht es mit Parkplätzen aus? Gibt es bei dir in der Nähe Abstellmöglichkeiten oder große Parkplätze, oder dort wo du arbeitest? 

Mit diesen Fragen an dich selbst fällt es dir vielleicht einfacher dich zu entscheiden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi du,

ich kann nur aus persönlicher Erfahrung sprechen und kann dir nur empfehlen mit dem Autoführerschein zu beginnen.

Zum einen ist es einfach Alltagstauglicher und zum anderen bist du mobieler und kannst Dinge/ Personen transportieren.

Motorrad sehe ich eher als Hobby. Den Motorradschein kannst du immer irgendwann dran hängen.

Was das Thema Sicherheit betrifft hast du den Nagel bereits auf den Kopf getroffen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn es wirklich darum geht von A nach B zu kommen ist das Auto viel sinnvoller. Einen Motorradführerschein kannst du immer noch machen. Motorrad fahren macht Spaß und ist ein schönes Hobby aber mehr auch nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mache beide Führerscheine, du wirst sie mal brauchen können

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Auto ist um einiges praktischer (Platz beim Einkaufen, Koffer beim in den Urlaub fahren, Platz für andere Leute) und denk auch an Regen, Hagel und Schnee...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Als Anfänger ist Auto besser und ungefährlicher. Dann Fahrpraxis sammeln und später dann mal Motorrad.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein Auto wäre besser. Mit Autos ist das Risiko geringer wie beim Motorrad. Es ist zudem besser als ein Motorrad im Winter 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich habe beides und den Hängerschein.

Da ich seid ich denken kann als Sozius auf dem Motorrad sitze war es für mich immer klar mal selbst zu fahren.

Ich würde nie nur einen Schein machen, da ein Auto im Alltag oft angenehmer ist.

Motorrad zu fahren ist zu 80% ein Hobby. Sei dir der Gefahr beswusst und fahre dem entsprechend

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

mach den Autoführerschein, den wirst du bestimmt brauchen können.

Motorrad ist höchstens Hobby und ein wirklich sehr gefährliches obendrein. Wenn du es nie fährst, wird es dir auch nie fehlen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?