Motorrad nach neukauf einfahren, auf was muss ich achten?

4 Antworten

Servus,

i. d. R. dauert das Einfahren der Maschine ca. 1.000 Kilometer. Hierbei kann es schon mal je nach Hersteller zu leichten Abweichungen kommen.

Während diesen 1.000 Kilometern solltest du die Maschine nicht über eine gewisse Drehzahl drehen. Auch diese wird vom Hersteller unterschiedlich angegeben.

Nach der Einfahrphase folgt ein kurzer Check in der Werkstatt ob alles in Ordnung ist. Meist macht man dann auch direkt einen Ölwechsel mit.

Danach kannst du der Maschine Kasalla geben.

Bikergrüße!

Woher ich das weiß:Hobby – Motorradfahrer

Üblicherweise sind Einfahrhinweise in der Bedienungsanleitung angegeben.

Generell beachten:

  • es langsam angehen lassen
  • keine hohe Drehzahlen (also nicht in den Begrenzer jagen)
  • die Reifen ebenfalls "einfahren", also Regen meiden und die ersten 200 km vorsichtig fahren damit die Maschine nicht in einer Kurve oder auf einer Markierung wegrutscht
Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Selberschrauber und -macher.

Ist immer ein bisschen anders. Aber i.d.R. sind es die ersten 1000 Kilometer. Wie genau und wie hoch du drehen darfst wird dir der Händler wohl sagen...

du wirst eine Bedienungsanleitung bekommen. Da steht alles genau für deine Maschine drin. Lesen-Verstehen-ausführen

Was möchtest Du wissen?