Motorrad mit brille?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Kein Problem. Du musst nur einen Helm finden, unter dem die Brille nicht stört, und gegebenenfalls eine Brille, die sich gescheit aufsetzen lässt.

Es ist auch manchmal eine Frage der Gewohnheit, aka Routinebildung. Ich hätte meinen ersten Arai-Helm fast nicht gekauft, weil die Form des Visier-Ausschnitts der Brille irgendwie in die Quere zu kommen schien, aber nach ein paar Tagen war das kein Problem mehr.

Die Bügel der Brille sollten für mein Gefühl eher steif sein. Aktuell habe ich eine Silhouette, die hat zwar sehr schlanke Bügel, die halt wenig Platz brauchen, lässt sich aber trotzdem schlechter aufsetzen, weil die Bügel sich flexibel verwinden und daher nicht  machen, was ich will. Auf der einen Seite krieg ich die nie hinters Ohr.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn die Brille deinen Sehfehler behebt geht das natürlich. Falls du noch keinen Helm hast, beim Kauf immer den Helm mit Brille ausprobieren. Es gibt nämlich Helme da bekommst du die Brille schlecht aufgesetzt oder der Helm drückt dir die Bügel zu fest an, was mit der Zeit unangenehm ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sicher, du musst ja eh zum Sehtest. Du bekommst einfach die Auflage die Brille zu tragen und eine Ersatzbrille mit zu führen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?