Motorrad gebraucht kaufen..

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Am besten du suchst dir einen Sachverständigen der zum Kauf mitgeht das kostet allerdings ein paar Euro in der Regel verlangen die so ca. 100,00 EUR oder du schaust mal im Freundeskreis ob da nicht ein Mechaniker dabei ist der da ein wenig Ahnung vom Motorrad hat. Oder du fragst den Verkäufer ob du das Fahrzeug bei einer Prüfstelle (TÜV, Dekra, GTÜ, KÜS) untersuchen lassen darfst. Ein ehrlicher Verkäufer wird nichts dagegen haben, wenn doch dann lass die Finger davon. Was noch wichtig ist, ist das Serviceheft da, der letzte Prüfbericht der HU und nach Vorunfall fragen. Hat das Krad einen Unfall gehabt dann lass dir genau schildern was kaputt war und auch in den Kaufvertrag genau reinschreiben. Das ist wichtig für spätere Reklamationen. Und als Voraussetzung für den Kauf am besten eine neue HU verlangen. Und noch was: Motorrad kauft man im Fachhandel und nicht auf der Straße.

Erst mal Hey willkommen in der Biker-Szene :D

Also bevor du einen Fehlkauf tätigst kannst du mit dem ausgewählten Motorrad zum TÜV fahren und der checkt dein Motorrad dann auf Herz und Nieren. Kostet auch sogut wie Garnichts.

Achten solltest du auf den Motor und die Geräusche. Bremsen und Roststellen am Rahmen sind auch wichtig.

Was möchtest Du wissen?