Motorrad für gelände und straße. Welche enduro ?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Gute Allroundenduros sind sehr selten geworden.  Da geht eine weite Schere der Spezialisierung auf. Die Tourenenduros werden immer dicker und stärker und straßenorientierter, und auf der anderen Seite findest du fast nur noch reine Sportgeräte.

Neu gibt es praktishc nur noch die KTM 690 Enduro R.

Gebaucht ist auch die Suzuki DRZ400 recht interessant, aber inzwischen schon sehr schwer zu finden.  Auch die schönen alten Luftkühler DR350 und XR400 sind fast nicht mehr zu finden. Wer jetzt noch eine schöne hat gibt sie nicht her. 

Auch immer ne Überlegung wert sind die LC4 Modelle von KTM. Da ist es aber immer mit der A2 Drosselung schwer. Meist gibt es da nur Mustergutachten für 34PS. Womit man aber immer noch gut vom Fleck kommt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Iflar
30.04.2016, 18:51

Auch immer ne Überlegung wert sind die LC4 Modelle von KTM

Effigies der alte Witzbold ;-)

0

Du solltest dir grundlegend überlegen, welche Bereifung du fahren willst! Grobe Stollen verunsichern jeden Anfänger in der Kurve auf dem Asphalt. Mit Straßenreifen kannst du in der Matsche nix anfangen. 

Dann solltest du entscheiden, wie viele Zylinder es sein sollen, ob du damit auch springen können willst, wie viel Wartung du investieren kannst/willst, was dich optisch anspricht etc. ... und letztlich, was in den A2 passt.

Von kleinen Wanderenduros über Sportenduros über Alltagsenduros bis hin zu Reiseenduros gibt es etliche. Eine präzise Angabe ohne präzise Vorstellungen zu machen, ist unmöglich!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie ich gelesen habe hast du einen A2. Ich würde dir zu einer Husqvarna TE 250 raten. Laut einigen Berichten sollen die 300er zu stark für Leute die im Endurosport einsteigen wollen. Kannst dir auch mal die EXC's von KTM an. Sind praktisch die gleichen wie die von Husqvarna nur mit einem anderen Design.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Effigies
30.04.2016, 17:46

Wie ich gelesen habe hast du einen A2. Ich würde dir zu einer Husqvarna TE 250 raten.

Was blöderes fällt dir ned ein?

Das Mopped ist ein Rennsportgerät. Die ist absolut ungeeignet für die Straße. Und sie hat Straßenzugelassen nur 8PS. 

Offen hat sie nicht nur keine Betriebserlaubnis sondern auch ein Leistungsgewicht von über 0,3kw/kg. Dafür gilt der A2 nicht und er würde eine Straftat begehen. 

Das gleiche gilt auch für alle EXCs

0
Kommentar von all1gataZ
30.04.2016, 18:24

Naja ich würds machen. Aber na gut ich werd dann wohl nicht mehr solche Fragen beantwortet

0

Welcher Führerschein? 

Und im Wald geht nunmal nix. Da gibt es bis zu 100000€ Strafe drauf.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Dufti97
30.04.2016, 16:08

Habe ein A2 bin aber gerade am aufstocken. Wer lesen kann ist klar im Vorteil. In UNSEREM EIGENEN Wald.

0

Was möchtest Du wissen?