Motorrad Fahrstunden im Winter?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

vberantwortungslos kann man nicht sagen, das ist pauschaler quatsch. wenn es wärmer als 8°c oder so ist, ist das überhaupt kein problem. bei schneematsch oder salz oder frost fährt niemand.

unsere winter sind nicht mehr das was sie mal waren und wenn du im flachland wohnst oder am rheim, gibts ja fast keine winter. im allgäu oder schwarzwald oder erzgebirge ist das sicher etwas anders. vereinfacht: hängt vom winter ab....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Selten bis gar nicht. Hängt davon ab wo man wohnt. Irgendwo im Tal wo es kaum Schnee gibt oder auf über 1'000 Meter mit 99,9%iger Frost- und Schneegarantie.

Dann muss auch noch der Prüfer mitspielen. Macht wenig Sinn wenn du z.B. im Dezember noch alle Pflichtstunden schaffst, dann der Schnee kommt und der Prüfer sagt »vor März wird's nichts mehr werden«. Dann hast du binnen zwei Monaten schon wieder einiges vergessen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Leider gibt es einige Fahrschulen, die das machen. Das ist Verantwortungslos. Zumal der Fahrschüler auch noch wetterbedingte ausgefallene Fahrstunden bezahlen muss. Auch der Prüfer kassiert die volle Gebühr bei Ausfall der Prüfung. Also, lieber im Winterhalbjahr die Theorie machen und im Frühjahr bei dauerhaften Temperaturen über 10 Grad mit der Praxis anfangen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von janfred1401
25.10.2016, 18:18

Ich bin schon vor dem Motorradführerschein 2 Winter mit dem Moped durchgefahren, weil ich auf die Arbeit musste. Verantwortungslos??? Was schlägst du denn in dem Fall vor? Mit dem Taxi auf die Arbeit? Es gibt immer noch einige, die den Winter durchfahren (wenn nicht grad ein halber meter Schnee liegt).

Der Fahrschüler muss bestimmt keine Fahrstunden bezahlen, die er nicht genommen hat. Und natürlich wird kein Fahrlehrer seinen Fahrschülern vorschreiben, dass sie im Winter fahren sollen. Er wird aber auch seinen Betrieb nicht drei Monate komplett schliessen. Auch im Auto ist es nicht so nett im Winter zu fahren. Es ist aber lehrreicher, die Wintererfahrung mit Fahrlehrer auf dem Beifahrersitz zu machen als nur bei Sonnenschein zu fahren und dann im ersten starken Regen die Panik zu bekommen.

Warum denn nicht direkt nur im Simulator lernen???


Armes deutschland!

1
Kommentar von matrix791
25.10.2016, 19:04

was ist daran verantwortungslos  ? 

meinst du, das du bei 9 grad erfrist ?   

gefahren wird immer- egal ob schnee, eis oder sturm.  alles andere sind memen.  

0

Die Fahrschule wird dies auch im Winter anbieten.Da ist es natürlich mit dem Motorrad zu fahren etwas schwieriger.Der Vorteil ist,daß auch alle anderen viel langsamer und vorsichtiger als im Sommer unterwegs sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von natzebonnie
25.10.2016, 20:21

nein, nie bei schnee und matsch oder frost

0

Ich habe meine kompletten Motorradfahrstunden im Januar gemacht. Die Strassen waren frei, aber die Temperatur nur um die 5 Grad.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, das wird meist aus Sicherheitsgründen nicht angeboten.

Grüße

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?