Motorrad fahren lernen für Fahrschule?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Man lernt das nicht in einer Stunde  da geht erst mal das Ding kennen zu lernen was die einzeln Sachen und wie alles zu bedienen ist  fahren wirt du in der ersten wahrscheinlich fast nicht . 

Den das Ding muss man verstehen geht das nicht geht auch das fahren nicht . 

Und je weniger man weiß um so besser ist das für den Lehrer den Besserwisser  gibt es genug die es aber gar nicht besser können und deshalb auch viel länger brauchen als normal die fallen min. 1 Mal durch in beiden Prüfungen . 

Und versuchen es auf den Prüfer oder Leher zuschieben weil sie so von sich eingebildet sind um ihre Unfähigkeit zu erkenne zu erkennen aber 200 PS unter dem Hinter aber nicht fahren können daran sind solche zu erkennen  .  

Klar kannst du die Grundkenntnisse innerhalb von einer Stunde lernen. Warum denn auch nicht? Als ich meinen A1 angefangen habe hatte ich auch absolut keine Kenntnisse und saß vorher auch noch nie auf einem Motorrad. Trotzdem habe ich alles schnell lernen können und konnte nach der ersten Stunde schon etwas fahren

Eigentlich müßte es jedem so gehen. Man geht in die Fahrschule um dort fahren zu lernen, nicht um es schon zu können.

Um richtig fahren zu lernern brauchst du nicht ne Stunde sondern mehrere Jahre. Aber das ist ja auch nicht der Auftrag. Der Fahrlerhrer soll dir nur beibringen ein Fahzeug von A nach B zu steuern ohne dich oder andere dabei zu verletzen.   Und dabei stören Vorkenntnisse meist nur.

Der bringt dir alles bei was du brauchst um durch die Prüfung  zu bekommen und dann geht das richtige lernen los.

Das Fahren lernst Du nicht unbedingt binnen einer Stunde. Der Fahrlehrer bringt Dir innerhalb dieser ersten Stunde auf dem Hof nur die Grundkenntnisse bei, damit Du Dich innerhalb der nächsten Fahrstunden dann im (öffentlichen) Straßenverkehr mit dem Zweirad bewegen kannst. (Denn die Fahrprüfung findet ja im "normalen" Straßenverkehr statt, nicht auf dem Hof.)

Wirklich fahren lernst Du (erst) mit zunehmender Anzahl von Fahrstunden bzw. Fahrpraxis.

Ja ich mein ja bloß die Grundkenntnisse, so das ich mich sicher auf der öffentlichen Straße bewegen kann.

0
@andreausbayern

Auch die Sicherheit im Straßenverkehr kommt mit zunehmender Anzahl von Fahrstunden bzw. von Fahrpraxis.

1
@andreausbayern

kannst denn mit einem normalen fahrrad auf der straße gut fahren , wegen balance - abbiegebogen - absichern nach hinten - einordnen.  dann ist es mit krad auch so --nur schneller .

0

Darf man die Praktische Ausbildung eigentlich mit 15 schon anfangen? Ubd nein das lernt man nkcht nach der ersten Fahrstunde

Jo darf man. Darf mit 15 1/2 Anfangen. Theorie hab ich durch und die Praxis fängt man dann ca. 4 Monate vor dem 16 an 

0

Ja, das ist eine ganz vertrackte Situation:

Du willst fahren lernen, kannst aber nicht üben, weil du keinen Führerschein hast. Und da du keinen Führerschein hast, kannst auch nicht fahren üben.

Da ist gar nix vertrackt.

Man geht in die Fahrschule um die Mindestfertigkeiten zu lernen, dann macht man ne Prüfung und wenn man die besteht ist man so weit mit dem eigenständigen Üben anzufangen. 

1

Was möchtest Du wissen?